Lexikon

Lexikon zu Restauration und Vormärz

Deutsche Geschichte 1815 bis 1848

Das 'Lexikon zur Restauration und Vormärz. Deutsche Geschichte 1815 bis 1848' bietet dem interessierten Leser die Möglichkeit, ereignis- und strukturgeschichtliche Begriffe der Epoche in einer kompakten Darstellung nachzulesen. Hierbei wird Wert darauf gelegt, die Begriffe in möglichst kurzer Form und im Kontext der Epoche zu erläutern, weshalb der Textteil jeweils nicht mehr als 750 Wörter beträgt. Um nicht nur die Ereignisgeschichte wiederzugeben, frägt das Lexikon als Ganzes, inwiefern das Thema die Epoche und die Deutsche Geschichte nachhaltig beeinflusste.

Der "reine" ereignisgeschichtliche Abriß der einzelnen Artikel wird äußerst kurz gehalten, um mit der Entwicklung einer klaren Fragestellung bereits zu Beginn des Artikels das Bewusstsein des Lesers für die Kernprobleme des Themas und somit der Epoche schärfen zu können. Die weitere Skizze folgt entweder einer problemorientierten Darstellung mit der Berücksichtigung von Forschungsmeinungen oder sie zeigt Entwicklungslinien mit einer Einordnung in einen größeren historischen Kontext auf. Jeder Artikel endet mit einer pointierten Zusammenfassung, wobei die Autoren die Gelegenheit zur behutsamen Formulierung eigener Thesen haben. Den Abschluss bildet eine kurze Liste weiterführender Literatur.

Da sich das Lexikon als ein "work in progress" versteht, sind noch nicht alle Themen bearbeitet. Falls Sie Interesse haben, einen Artikel zu verfassen, wenden Sie sich bitte an andreas.hofmann(at)bsb-muenchen.de. Weitere Hinweise finden Sie außerdem in dem zum Projektstart geschaltenem Call for Articles bei H-Soz-u-Kult (http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=12811).

Herausgeber:

Andreas C. Hofmann



Erstellt: 23.12.2009

Zuletzt geändert: 14.02.2011


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail