IJ

  / historicum.net / Themen / Reformation / Glossar

Glossar I / J

 

Jan van Leiden

Jan Bockelson (van Leiden). 1509 in der Nähe von Leiden (NL) geb., gestorben 1536 in Münster; Familie: Vater Bürgermeister eines Dorfes in der Nähe von Leiden. Mutter stammte aus einem Ort nahe Münster; Berufe: Schneider, Schiffer, Gastwirt, Wanderschauspieler. Anhänger des niederländischen täuferischen Theologen und Endzeitpropheten Melchior Hoffman. 1533 kurzzeitige Reise nach Münster; Empfang der Taufe vom Anführer der niederländischen Melchioriten (Hoffmans Anhänger) Jan Matthijs, der ihn zum Apostel der täuferischen Lehre ernannte. Er wurde erst in einige holländische Städte gesandt und im Januar 1534 zusammen mit Gerrit Boekbinder nach Münster, wo er später zum König des Münsteraner Täuferreichs erklärt wurde. Seine Herrschaft dauerte bis die Stadt im Juni 1535 von den Landsknechten erobert wurde. Er wurde am 22. Januar 1536 in Münster hingerichtet.
Literatur: Barbara Rommé (Hg.), Münster, „Das Königreich der Täufer“, Band 1: Reformation und Herrschaft der Täufer in Münster, Band 2: Die münsterischen Täufer im Spiegel der Nachwelt, Münster 2000.
Thema: Reformation sozialgeschichtlich, 3 Münsteraner Täuferreich

Janitscharen

Die Janitscharen bildeten jahrhundertelang die Elitetruppen der osmanischen Streitmacht, vor allem der Infanterie. Sie wurden durch die sogenannte Knabenlese rekrutiert, d. h., man zog sie aus griechischen - später auch slawischen - Familien heran und mittels eiserner Disziplin wurden sie zu Kämpfern und gläubigen Moslems ausgebildet. Ihre Truppen erreichten eine Stärke von bis zu 100 000 Mann. Oftmals wurden sie auch als „Staat im Staate“ bezeichnet. Thema: Reformation politikgeschichtlich, 1a Osmanische Expansion

 



Erstellt: 13.06.2006

Zuletzt geändert: 03.11.2008

Index

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]

[ I,J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P,Q

[R]  [S]  [T]  [U,V]  [W]  [X,Y,Z]


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail