G

  / historicum.net / Themen / Reformation / Glossar

Glossar G

 

Grafenfehde

In der Grafenfehde, einem Thronstreit und Bürgerkrieg im Jahre 1534, wurden die sozialen Gegensätze in Dänemark nach dem Tode König Friedrich I. und der aktiven Haltung Lübecks im Thronstreit deutlich. Die Lübecker setzten den abgesetzten Christian II. als Gegenkandidaten gegen den Sohn des Verstorbenen, den späteren König Christian III, der vom jütländischen Adel zum neuen König gewählt wurde, ein. Die Bürger der ostdänischen Handelsstädte stellten sich auf die Seite des vertriebenen König Christian II. im September 1534 entbrannte unter Führung von Skipper Klement, einem Anhänger Christian II., ein großer Bauernaufstand, der sich schnell ausbreitete und schließlich von einem Söldnerheer niedergeschlagen wurde. Thema: Reformation politikgeschichtlich, 4b Dänemark-Norwegen

Grafschaft Katzenelnbogen

Der vom Haus Hessen-Brabant erhobene und schließlich realisierte Anspruch auf das ökonomisch, politisch wie strategisch bedeutsame sog. „Katzenelnbogener Erbe“ bestimmte die hessische Politik im Reformationszeitalter maßgeblich. Literatur: Georg Schmidt, Landgraf Philipp der Großmütige und das Katzenelnbogener Erbe. Voraussetzungen der hessischen Reichspolitik (1500-1547), in: AHG 41 (1983), 9-54. Thema: Reformation politikgeschichtlich, 1f Kommunikationsräume des Hochadels: Erbeinungen

 



Erstellt: 12.06.2006

Zuletzt geändert: 12.06.2006

Index

[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]

[ I,J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P,Q

[R]  [S]  [T]  [U,V]  [W]  [X,Y,Z]


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail