Über das Projekt

  / historicum.net / Themen / Internationale Geschichte / Redaktion / Über das Projekt

Über das Projekt

Oft wird Internationale Geschichte gleich gesetzt mit "Geschichte von Außenpolitik", sie wird bezeichnet als "Geschichte der Internationalen Politik" oder "Geschichte Internationaler Beziehungen". Einige sprechen von "Diplomatiegeschichte" und meinen damit durchaus mehr als die Interaktion von Diplomaten in ihrem Tagesgeschäft. In den USA heißt die wichtigste einschlägige Zeitschrift Diplomatic History, von Kanada aus betreut wird die International History Review. Im französischen Sprachbereich sind die Relations Internationale führend, im deutschsprachigen Bereich heißt eine Buchreihe Studien zur Internationalen Geschichte. Alle diese in Titeln genannten Begriffe lassen sich synonym verwenden und sind nicht klassifikatorisch von einander getrennt. Es geht an dieser Stelle nicht um eine klare Definition, welche die Unterschiede abgrenzt, sondern um Gemeinsamkeiten für ein Untersuchungsfeld, das nach vielen Seiten offen ist.

Internationale Geschichte als Teil der allgemeinen Geschichte bildet eine Disziplin in der Erneuerung. Dabei geht es um die Benennung neuer Themen. Das ist verbunden mit der Entwicklung neuer Methoden und der Prüfung auch älterer oder gar verschollener Ansätze.

Internationale Geschichte greift Ansätze anderer historischer Disziplinen ebenso wie die anderer systematischer Wissenschaften auf und prüft deren Anwendung und Umsetzung für ihre Themen.

Internationale Geschichte als zentrale Dimension von Geschichte insgesamt richtet sich insbesondere auf die Beziehungen zwischen Staaten und Gesellschaften, auf Prozesse ihrer Vernetzung und wechselseitigen Durchdringung, auf Fragen des kulturellen Transfers und gegenseitigen Aneignung und Beeinflussung.

Internationale Geschichte macht Form- und Strukturwandel durch, die gerade in jüngerer Zeit durch beschleunigte und verdichtete Kommunikation, wachsende Interdependenz und zunehmende Globalisierung gekennzeichnet ist. Das wirkt auf die vergangene Geschichte als Fragemöglichkeit zurück. Der Informationsaustausch interessierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über geleistete und beabsichtigte Arbeiten: Veröffentlichungen und Projekte, Bücher und Aufsätze, Nachwuchsarbeiten und Tagungen.

Ziel dieser Seite ist der Informationsaustausch interessierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über geleistete und beabsichtigte Arbeiten: Veröffentlichungen und Projekte, Bücher und Aufsätze, Nachwuchsarbeiten und Tagungen.

Die Internationale Geschichte ist im Rahmen des Welthistorikerverbandes (Commission Internationale des Sciences Historiques/International Commission of Historical Sciences - CISH) durch einen eigenen Verband vertreten. Dies ist die "Commission Internationale d'Histoire des Relations International/ Commission of the History of International Relations - CHIR). Die Seiten "Internationale Geschichte" dienen der Kommunikation im deutschsprachigen Bereich und ermuntern zur Mitarbeit und Mitgliedschaft in diesem Verband aufmerksam. Er nimmt nur Einzelmitglieder auf.

Die Qualität dieser Seiten zur Internationalen Geschichte hängt von der Mitarbeit Vieler und damit jeder einzelnen einschlägig wissenschaftlich arbeitenden Person ab. Das Format folgt den Anregungen von historicum.net. Die Redaktion bittet darum, Informationen für die eingerichteten Rubriken in Dateiform (nicht als Link) zuzusenden. Das gilt zumal für die Daten einzelner Wissenschaftler.


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail