Personen

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Lexikon / Personen

Schenck, Johann Theodor

Dieser Artikel ist noch unbearbeitet, werden Sie Beiträger!

1. April 2008

* 15. August 1619 in Jena, Mediziner und Professor in Jena, † 21. Dezember 1671

Kurzbiografie

Schenck, aus einer Medizinerfamilie stammend, studierte in Leipzig, Jena und Padua, praktizierte anschließend in Naumburg, promovierte 1643 bei Werner Rolfinck (1599-1673) mit einer Dissertation mit dem Titel „De Pollutione Nocturna“ und wurde anschließend als Stadt-Arzt in Chemnitz tätig. 1653 wurde er an die Universität Jena berufen. Er betreute während seiner universitären Laufbahn zahlreiche Dissertationen, war als Rektor tätig und hinterließ ein umfangreiches Schriftwerk.

Die von ihm betreute Dissertation zur Magersucht aufgrund von Beschreiung, blieb seine einzige Arbeit, die Analogien zum Magiethema aufwies.

Ausgaben vor 1800

Johann Theodor Schenck (Präses) und Ehrenfried Hagendorn (Respondent, 1640-1692), Dei Trinunius Clementi Auspicio, Illustris Medicorum Collegii In Inclyta Salana Gratioso Indultu, Disputationem Inauguralem De Macie Puerorum Ex Fascino, Jena (Literis Krebsianis) 1667 [Schlüsselseiten im VD17].

Literatur

Friedrich Carl Gottlob Hirsching (Hg.), Historisch-literarisches Handbuch berühmter und denkwürdiger Personen, welche in dem 18. Jahrhundert gestorben sind, Leipzig, Künstlern [...], 17 Bde., Leipzig 1794-1815.

Christian Gottlieb Jöcher, Allgemeines Gelehrten-Lexicon, Bd. 4, 1751.

Julius Leopold Pagel, Johann Theodor Schenck, in: ADB, Bd. 31, S. 51-52.

Empfohlene Zitierweise

Moeller, Katrin: Schenck, Johann Theodor. In: Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung, hrsg. v. Gudrun Gersmann, Katrin Moeller und Jürgen-Michael Schmidt, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/45ztr/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 21.05.2008

Zuletzt geändert: 21.05.2008

Index


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail