H-O

Melander, Otto (Holzapfel, Otto; Schwarzmann, Otho)

Dieser Artikel ist noch unbearbeitet, werden Sie Beiträger!

1. April 2008

* 1571 zu Hohne (Eschwege/Hessen), † 1640 in Böhmen, [PND: 124437680]

Kurzbiografie

Otto Melander studierte in Wittenberg und wurde später an verschiedenen Orten als Advokat und Jurist tätig, unter anderem wird er als Professor für Recht und Philosophie in Herborn genannt. Nach seinem Übertritt zum katholischen Glauben machte er als kaiserlicher Hofrat und Diplomat in Prag Karriere. Als Praktiker kam Melander offenbar mit mehreren Hexenprozessen in Berührung. Die Verteidigung einer Frau bildete die Grundlage seiner Schrift gegen die Wasserprobe 1597, deren Anwendung in Hexenprozessen er ähnlich wie zuvor Hermann Neuwalt strikt ablehnte. Das Werk von Neuwalt diente dabei wohl zugleich als wichtige Grundlage für seine Auseinandersetzung mit den Ansichten von Wilhelm Adolph Scribonius’.

Melander ist heute vor allem durch eine von seinem Vater begonnene und durch ihn fortgesetzte Sammlung von Anekdoten und Schwänken „Joca Seria“ bekannt, die mehrfach neu aufgelegt wurde und bis ins 18. Jahrhundert hinein Benutzung fand.

Ausgaben vor 1800

Resolutio praecipuarum quaestionum criminalis adversus sagas processus. Cum refutatione nova tam iuridica, quam philosophica purgationis sagarum per aquam frigidam, adversus Guilelmum Adolphum Scribonium, per consultationem pertractas, Lich (Erbe) 1597.

Literatur

Artikel Melander, in: NDB, Bd. 17, S. 1*; ADB Bd. 21, S. 279-280.

Hans-Jörg Uther, Otho Melander, in: Kurt Ranke / Rolf Wilhelm Brednich u. a. (Hg.), Enzyklopädie des Märchens, Bd. 9, Berlin u. a. 1999, S. 538-541.

Empfohlene Zitierweise

Moeller, Katrin: Melander, Otto. In: Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung, hrsg. v. Gudrun Gersmann, Katrin Moeller und Jürgen-Michael Schmidt, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/jezsc/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 19.06.2008

Zuletzt geändert: 19.06.2008


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail