International Union of the His­tory and Philosophy of Science and Technology

Division of History of Science and Technology


Deutsches Nationalkomitee

Das Deutsche Nationalkomitee der Internationalen Union für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften und der Technik/Abteilung Wissenschafts- und Technikgeschichte stellt das verantwortliche Bindeglied zwischen den auf diesen Gebieten arbeitenden Fachwissenschaftlern der Bundesrepublik Deutschland und dem Sekretariat der Union dar. Es soll die für diesen Bereich zuständigen wissenschaftlichen Organisationen der Bundesrepublik über die Aktivitäten der Union informieren, die von der Union angestrebten Ziele fördern und die Interessen der deutschen Wissenschaftler in der Union vertreten. Hierzu gehört auch die schnelle Information über Beschlüsse und wichtige Entscheidungen der Union, insbesondere über geplante Symposien, Kongresse und sonstige Aktivitäten. Dies geschieht v.a. durch Veröffentlichung entsprechender Mitteilungen in geeigneten Fachorganen oder Mailinglisten. Über das Nationalkomitee sollen auch Anregungen und Vorschläge dem Sekretariat der Union übermittelt werden. Das Nationalkomitee bestimmt die Delegierten der Bundesrepublik Deutschland zu den Sitzungen der General Assembly der IUHPS/DHS.

Die Mitglieder des Nationalkomitees sind in erster Linie Fachvertreter der Geschichte der Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Sie werden von den Fachgesellschaften, den großen Zentren der Wissenschafts- und Technikgeschichte sowie von der Mittelbauvertretung für jeweils vier Jahre entsandt.

An den Sitzungen des Nationalkomitees nehmen als Gäste Vertreter der ICOHTEC, der DLMPS und der DFG teil.

Seit 1979 erstattet das Nationalkomitee Bericht über Forschung und Lehre in der Naturwissenschafts- und Technikgeschichte. Diese Berichte sind fortlaufend in der Zeitschrift Berichte zur Wissenschaftsgeschichte publiziert, zuletzt für 1993-1996 in Bd 20 (1997), 1-130, und für 1997-2000 in Bd 24 (2001), S. 77-146. Die Berichte für die Jahre 2001-2004, 2005-2008 und 2009-2012 liegen ausschließlich in elektronischer Form vor.

Der 2017 aus Anlaß des XXV. Internationalen Kongresses für Wissenschafts- und Technikgeschichte in Rio de Janeiro vom Deutschen Nationalkomitee herausgegebene Bericht

Geschichte der Naturwissenschaft, der Technik und der Medizin in Deutschland, 2013-2016 / History of Science, Technology, and Medicine in Germany, 2013-2016 (Braunschweig 2017), XLVI + 301 S.

enthält neben einer Übersicht über die Institutionen auch eine Bibliographie ausgewählter Publikationen. Restexemplare der CD können bei b.wahrig(at)tu-bs.de angefordert werden.

Verwiesen sei auch auf die Online-Datenbank WissTecMed*Lit, die als laufende Bibliographie der in Deutschland publizierten Arbeiten zur Naturwissenschafts-, Technik- und Medizingeschichte auch künftig zur Verfügung stehen wird.


Mitglieder des Deutschen Nationalkomitees
(Stand Oktober 2018)

Gesellschaft für Technikgeschichte

Prof. Dr. Reinhold Bauer (Vorsitzender)
Universität Stuttgart
Historisches Institut
Wirkungsgeschichte der Technik
Keplerstr. 17
D-70174 Stuttgart
Tel. +49 711 685-84350
reinhold.bauer(at)hi.uni-stuttgart.de

PD Dr. phil. Elsbeth Bösl
Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften
Historisches Seminar
Professur für Wirtschafts-, Sozial- und Technikgeschichte
Werner-Heisenberg-Weg 39
D-85579 Neubiberg
Tel. +49 89 6004-3488
elsbeth.boesl(at)unibw.de

Gesellschaft für Geschichte der Wissenschaften, der Medizin und der Technik

Prof. Dr. Dr. Mariacarla Gadebusch Bondio
Universitätsklinikum Bonn
Medizinhistorisches Institut
Sigmund-Freud-Str. 25
D-53127 Bonn
Tel. +49 228 287 15000
Mariacarla.Gadebusch_Bondio(at)ukbonn.de

Prof. Dr. Carsten Reinhardt
Universität Bielefeld
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie
Abteilung Geschichtswissenschaft
Historische Wissenschaftsforschung
Postfach 10 01 31
D-33501 Bielefeld
Tel. +49 521 106-4665
npaul(at)uni-mainz.de

Fachverband Medizingeschichte

Prof. Dr. phil. Fritz Dross
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Glückstr. 10
D-91054 Erlangen
Tel. +49 9131 85 26433
fritz.dross(at)fau.de

Fachverband Wissenschaftsgeschichte

N.N.

Vertretung: PD Dr. Arne Schirrmacher
Heisenberg Fellow (DFG)
Humboldt Universität zu Berlin
Institut für Geschichtswissenschaften
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin
Office: Mohrenstraße 40/41, Raum 340
Tel. +49 30 2093-70528 oder +49 30 850121-09
Arne.schirrmacher(at)geschichte.hu-berlin.de

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

Dr. Matteo Valleriani
Max Planck Institut for the History of Science
Boltzmannstr. 22
D-14195 Berlin
Tel. +49 30 2267128
valleriani(at)mpiwg-berlin.mpg.de

Münchner Zentrum für Wissenschafts- und Technikgeschichte

N.N.

Vertreter Mittelbau

Dr. des. Laurens Schlicht
Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Kulturwissenschaft
Georgenstraße 47
D-10117 Berlin
Tel. +49 30 2093-66275
laurens.schlicht(at)hu-berlin.de

Als Vertreter International Committee for the History of Technology

Dr. Stefan Poser
Secretary General des International Committee for the History of Technology
Neuere Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
Holstenhofweg 85
D-22043 Hamburg
Tel. +49 40 6541-3533
poser(at)hsu-hh.de
TU Darmstadt
Institut für Geschichte
Abteilung Technikgeschichte
Dolivostr. 15
D-64293 Darmstadt

Als Vertreter des Deutschen Nationalkomitees der Division of Logic, Methodology and Philosophy of Science and Technology

Prof. Dr. Benedikt Löwe
Vorsitzender der Deutschen Vereinigung für mathematische Logik und für Grundlagenforschung der exakten Wissenschaften (DVMLG)
Universität Amsterdam und Universität Hamburg
In Hamburg: Fachbereich Mathematik
Leiter des Bereichs Mathematische Logik und interdisziplinäre Anwendungen der Logik
Bundesstr. 55
D-20146 Hamburg
Tel. +49 40 42838-4426
b.loewe(at)uva.nl