Nr. 12 - spezial

  / historicum.net / Service / Archiv / Service / Newsletter / 2010 / Nr. 12 - spezial

historicum.net
Newsletter Nr. 12 (2010) - spezial
15. Dezember 2010

::::::::::::::::::::::::

NEU! CHRONICON. DIE METASUCHE VON HISTORICUM.NET

http://www.historicum.net/chronicon

Das 2004 freigeschaltete Fachportal Chronicon ist seit 23. November 2010 in technisch verbesserter Form Teil von historicum.net. Die Metasuche bietet dem Benutzer die Möglichkeit, mit nur einer Suchanfrage gleichzeitig in verschiedenen Fachdatenbanken und Katalogen zur allgemeinen und europäischen Geschichte zu recherchieren. Der Einsatz von Suchmaschinentechnologie ermöglicht eine schnelle Ergebnisanzeige und das nachträgliche Fokussieren der Treffermenge durch verschiedene Navigatoren. Das Angebot an Datenquellen wird kontinuierlich ausgebaut.

::::::::::::::::::::::::

NEUES AUF DEN SEITEN VON HISTORICUM.NET

Lehren und Lernen: Link-Hint
Feldpostsammlung des Museums für Kommunikation Berlin
http://www.historicum.net/lehren-lernen/internetressourcen/link-hints-12010-ff/2010/art/Feldpostsammlun/html/ca/e7618be79fc0aefbc230f4fcfba6c5f6/?tx_mediadb_pi1
[maxItems]=10


Mit 1.400 online verfügbaren Feldpostbriefen aus dem Zweiten Weltkrieg steht ein Ausschnitt aus dem etwa 90.000 Briefe starken Bestand der Museumsstiftung Post und Telekommunikation zur Verfügung. Die aussagekräftigsten Briefe wurden ausgewählt, digitalisiert, transskribiert und sacherschlossen.

........................

historicum.net
Übernahme des technischen Betriebs und der Systemadministration durch die Bayerische Staatsbibliothek
http://www.bsb-muenchen.de/Stabsreferat-Informationstechn.298.0.html

Nach längeren Vorarbeiten sowie einer kompletten Neuaufsetzung des technischen Systems durch das Stabsreferat für Informationstechnologie der Bayerischen Staatsbibliothek übernimmt dieses nun den technischen Betrieb von historicum.net.

........................

historicum.net
Online-Befragung zu historicum.net vom 15.11. bis 30.11.2010 am Historischen Institut der Universität zu Köln
http://histinst.phil-fak.uni-koeln.de

Das Angebot von historicum.net soll am Bedarf von Studium und Lehre orientiert weiterentwickelt werden. Mit Unterstützung des Historischen Instituts in Köln werden die Studenten aller Semester und Studiengänge aufgerufen, das aktuelle Portal zu bewerten.

........................

THEMEN: Hexenforschung
Tagungsbericht: Grenzüberschreitungen. Magieglaube und Hexenverfolgung als Kulturtransfer
http://www.historicum.net/themen/hexenforschung/thementexte/forschungsberichte/art/Tagungsbericht/html/ca/5fa61998dd/

Nikolas Schröder gibt in Form eines Tagungsberichtes den Ausblick zur Tagung am DHI Paris "Grenzüberschreitungen", die sich mit Stand und Perspektiven einer weit gespannten Magieforschung beschäftigte.

::::::::::::::::::::::::

NEUE AUSGABEN DER SEHEPUNKTE

sehepunkte 12 (2010), Nr. 12
www.sehepunkte.de/2010/12/ 
Im Forum:Geschenktipps zu Weihnachten und
Mehrfachbesprechung: Erinnerungsorte des Christentums

........................

sehepunkte 11 (2010), Nr. 11
www.sehepunkte.de/2010/11/ 

Im Forum:Islamische Welten

::::::::::::::::::::::::

NEUE ARTIKEL BEI AVENTINUS

BAVARICA: Neuzeit
Symbolische Kommunikation und die gesellschaftliche Positionierung des hohen Adels im (früh-) modernen Bayern
http://www.aventinus-online.de/bavarica/fruehe-neuzeit/art/Symbolische_Kom/html/ca/8c1a892718ca27cbcbdba1a42cbf40d5/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10

Die Gesellschaft ist in Bewegung, im Aufbruch oder Umbruch. Während heute ein enormer Anpassungsdruck der Globalisierung auf die Gesellschaft wirkt, wirkte einst der Anpassungsdruck der Moderne auf den Adel. Wer oder was aber bestimmt über Kontinuität oder Bruch?

.........................

VARIA: Literaturgeschichte
Origenes’ peri archon Eine Analyse des Aufbaus
http://www.aventinus-online.de/varia/literaturgeschichte/art/Origenes_peri/html/ca/5e0e40f3b4ae384a810af60a71697235/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10

„Es gibt bei Origenes keinen Satz, der nur obenhin gesagt wäre, keinen Gedanken, der nicht ernst genommen und weiterverfolgt werden könnte.“ Schenkt man dieser Aussage Campenhausens Glauben, so müsste der Aufbau des Werkes peri archon leicht nachzuvollziehen sein. Dennoch herrscht darüber große Uneinigkeit in der Wissenschaft

.............................

RECENSIO: Neuzeit
Klaus Ries: Wort und Tat. Das politische Professorentum an der Universität Jena im frühen 19. Jahrhundert. Stuttgart 2007
http://www.aventinus-online.de/recensio/neuzeit/art/Rezension_Klaus/html/ca/d340b61bf2ccf16860cf6b0b4792fd2c/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10

Ob die Frage der Einmischung der Wissenschaft in die Politik bis heute Brisanz besitzt oder nicht: Vor 200 Jahren beantworteten die Karlsbader Beschlüsse von 1819 diese mit einem rigorosen Nein. Wie aber kam es dazu, dass die Obrigkeit ihre Macht gefährdet sah?

.........................

MITTELALTER: Stauferzeit und der Weg ins Spätmittelalter
Kriegsführung der Templer und Johanniter im Nahen Osten während des 12. Jahrhunderts
http://www.aventinus-online.de/mittelalter/die-stauferzeit-und-der-weg-ins-spaetmittelalter-1138-bis-1250/art/Kriegsfuehrung_d/html/ca/51980fee8e/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10

Die Untersuchung beschäftigt sich mit dem Personal der geistlichen Ritterorden und seiner militärischen Funktion. Dabei wird aufgezeigt, welche Kämpfer in den Reihen der Orden dienten und wer sie befehligte. Ferner beleuchtet die Arbeit das direkte kriegerische Geschehen

..........................

VARIA: Geschlechtergeschichte
Eine Geschichte des Fußballs aus der Genderperspektive
http://www.aventinus-online.de/varia/geschlechtergeschichte/art/Eine_Geschichte/html/ca/f61d8425ce/?tx_mediadb_pi1[maxItems]=10

In einem Streifzug von der Antike bis zum 20. Jahrhundert rekurriert der Autor die Geschichte des Fußballs und zeigt hierbei die Rolle der Frauen in diesem landläufig als genuin männlich erachtetem Sport auf.

.........................

ALTERTUM: Hellenismus
Herrschaftsideologie der Ptolemäer
http://www.aventinus-online.de/altertum/hellenismus-338-30-vchr/art/Herrschaftsideo/html/ca/dfbaf76d8d/ 

Das Thema dieser Arbeit ist die Ptolemäische Königsideologie. Kernpunkt der Darstellung soll sein, wie es den Ptolemäern gelang sich in einem fremden Land als legitime Herrscher zu behaupten, weshalb sich die Arbeit auf den ägyptischen Aspekt der ptolemäischen Herrschaftsideologie beschränkt.

::::::::::::::::::::::::

NEUIGKEITEN AUS DER BAYERISCHEN STAATSBIBLIOTHEK

"Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter" - Internationale Tagung zum Onlinegang von recensio.net; Donnerstag, 20. Januar und Freitag, 21. Januar 2011, Historisches Kolleg München
http://recensio.net/tagung.php

Mit der internationalen Tagung reagieren die Bayerische Staatsbibliothek, das Deutsche Historische Institut Paris und das Institut für Europäische Geschichte Mainz gemeinsam mit dem Historischen Kolleg auf die Umbrüche, die sich angesichts der zunehmenden Digitalisierung wissenschaftlicher Kommunikations- und Publikationswege für das Rezensionswesen in den Geschichtswissenschaften ergeben. »Wissenschaftskommunikation im digitalen Zeitalter« erfordert angesichts der stetig wachsenden Zahl von Neuerscheinungen einen offenen und schnellen Online-Zugriff auf wissenschaftliche Buchbesprechungen. Online-Rezensionsjournale verzeichnen stetig wachsende Nutzungsraten.

.........................

Trachtenhüte und Touristen: Das Fotoarchiv Johannes in der Bayerischen Staatsbibliothek
http://www.bsb-muenchen.de/Ausstellungen.ausstellungen.0.html

Die Abteilung Karten und Bilder zeigt vom 15.11.2010 bis 29.4.2011 in sechs Vitrinen Fotografien aus dem Fotohaus Johannes (Bernhard Johannes, Max und August Beckert sowie Franz Kölbl) in Garmisch-Partenkirchen aus den Jahren 1869 bis 2004. Zu sehen sind Ansichten aus dem Hochgebirge, von Orten und Gebäuden im Werdenfelser Land und benachbarten Tirol, Aufnahmen im Atelier von Einheimischen und Touristen sowie von Ereignissen in der Region.

::::::::::::::::::::::::

WEIHNACHTS- UND NEUJAHRSWÜNSCHE

Zu Ende diesen Jahres möchte die Redaktion Ihnen allen für die treue Leserschaft sehr herzlich danken. Wir freuen uns darauf, Sie auch im neuen Jahr wieder als Interessenten von historicum.net begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2010.

::::::::::::::::::::::::

Wir freuen uns, wenn Sie auf unser Angebot verlinken und den Link mit unserem Logo ergänzen möchten. Sie finden dieses unter:

www.historicum.net/de/service

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre E-Mail-Adresse bei historicum.net angemeldet wurde. Sie können den Bezug dieses Newsletters jederzeit unter

www.historicum.net/service/newsletter

kündigen.


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail