Computer im Geschichtsstudium

  / historicum.net / Service / Archiv / Lehren & Lernen / Computer im Geschichtsstudium

Geschichte - Computer - Neue Medien: Standardanwendungen


Online-Dokumentation zu einer Lehrveranstaltung von Sabine Büttner und Patrick Sahle

 

Rahmen

Das vorliegende Tutorial ist das Ergebnis eines von der Gleichstellungsbeauftragten an der Universität zu Köln unterstützten Projektes am Historischen Seminar der Universität zu Köln im Wintersemester 2004/2005. Die Projektleitung lag bei Frau Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze und Frau Prof. Dr. Gudrun Gersmann.

Das Projekt war ursprünglich für ein ganzes Kalenderjahr beantragt. Inhaltlich ist der Themenbereich "Geschichte, Computer & Neue Medien" daher in zwei Blöcke aufgeteilt worden, von denen der erste eher die Standardanwendungen des Computers und der zweite die Netztechnologien und die Neuen Medien abdecken sollte. Aufgrund des bewilligten Finanzierungsrahmens konnte nur der erste Teil des Gesamtprojektes realisiert werden. Nur dieser wird hier auch dokumentiert.

Das Projekt betraf zunächst eine Lehrveranstaltung (wissenschaftliche Übung), die im Wintersemester 04/05 unter dem Titel "Computer und Neue Medien im Geschichtsstudium" durchgeführt wurde. Die vorliegenden Seiten spiegeln die Erfahrungen aus der Lehrveranstaltung wider.

Dabei werden die Lehrinhalte nicht eins zu eins abgebildet. Der Schwerpunkt des Online-Tutorials liegt eher auf einführenden und allgemeinen, dann aber auch weiter führenden und weiter verweisenden Informationen, während in der Lehrsituation stärker auch technische Aspekte und praktische Fragen zu berücksichtigen waren.

Die Dokumentation ist im März 2005 abgeschlossen worden und stellt naturgemäß eine Momentaufnahme dar. Sie ist gemäß dem zeitlichen Abstand ihrer Benutzung unausweichlich veraltet. Dies ist bei der Benutzung unbedingt in Rechnung zu stellen!

Die vorliegenden Seiten wenden sich an "studentische Anfänger". Sie sind gewissermaßen als "Checkliste" für technische Grundfertigkeiten und Allgemeinwissen zu gebrauchen. Im Idealfall sind sie einfach zu überfliegen, um für sich zu prüfen: "Weiß ich das alles schon?". Im Zweifelsfall zeigen sie auf, was man wissen sollte und ggf. noch lernen sollte. Es gibt einige weitere nützliche Tutorials für den Bereich des Geschichtsstudiums mit unterschiedlicher Ausrichtung. Dazu gehören vor allem:

  • "Ad fontes" - Eine (hervorragende)

    Einführung in den Umgang mit Quellen im Archiv

  • "Geschichte Online" - Einführung zu

    den Themen "Wissenschaftliches Arbeiten", "Literatur-

    & Info-Recherche" und"Geschichtsdidaktik".

 

Patrick Sahle, Köln im April 2005



Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail