Wissenschaft

  / historicum.net / Service / Archiv / Länder / Litauen / Wissenschaft

Archive

Die nachfolgende Liste führt die für die Geschichte Litauens wichtigsten Archive auf. Sie ist alphabetisch gegliedert und bietet eine Kurzcharakterisierung der jeweiligen Website.

 

Dokumentesammlung des Herder-Instituts, Bestände

Das Bestandsverzeichnis der Dokumentesammlung des Herder-Instituts katalogisiert ungedruckte Quellen zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt im Bereich der Geschichte Est-, Liv- und Kurlands (rund 450 lfd. Archivmeter). Dabei handelt es sich um etwa 800.000 Mikrofilmaufnahmen, von denen auch Papierrückvergrößerungen, Urkunden bis etwa 1500 sowie Akten verschiedener Behörden und Institutionen Est-, Liv- und Kurlands zur Verfügung stehen. Des weiteren steht als Dauerleihgabe des Bundesarchivs der Kopienbestand Stadtarchiv Reval (ca. 140 lfd. Regalmeter) zur Verfügung. Der Baltica-Bestand der Dokumentesammlung ist von seiner zeitlichen Breite (vom Ende des 12. bis zur Mitte des 20. Jhs.), seiner geographischen Ausdehnung (aus allen drei historischen Landschaften der baltischen Region) sowie von seiner thematischen Vielfalt und Reichhaltigkeit her in der Bundesrepublik Deutschland einmalig.

 

Lithuanian Archives Department / Lietuvos archyvų departamentas

Homepage des litauischen Dezernats für Archive mit einer Einführung in die Entstehungsgeschichte der litauischen Staatsarchive, Zugangsbestimmungen und einer Suchmaske.

 

Open Society Archives at Central European University

Die "Open Society Archives" an der "Central European University" in Budapest (Ungarn) stellen historische Quellen für die Erforschung des Kommunismus und des Kalten Krieges (besonders in Ostmittel- und Osteuropa) zur Verfügung. Weitere Sammelschwerpunkte des Archivs sind das Thema Menschenrechte sowie die Dokumentation der Tätigkeit der Soros-Stiftung in den Ländern des früheren Ostblocks. Die Internetseite bietet eine übersichtliche Online-Suche in den Beständen des Archivs.

 

School of Slavonic and East European Studies (SSEES) Archive Collections

Archivbestand der Bibliothek der "School of Slavonic and East European Studies" (SSEES). Die Bibliothek ist eine der bedeutendsten britischen Bibliotheken für Mittel- und Osteuropa sowie für die frühere Sowjetunion. Sie verfügt über einen Bestand von 190 Archivsammlungen. Das Hauptinteresse gilt den Sprachen, der Literatur, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Geographie und Bibliographie Russlands und der westlichen Republiken der früheren Sowjetunion, Finnlands, Polens, der Tschechischen Republik, der Slowakei, des früheren Jugoslawien, Ungarns, Rumäniens, Bulgariens, Albaniens, Estlands, Lettlands und Litauens. Der Archivbestand kann mit Hilfe eines "Online-Guide" recherchiert werden.

 

YIVO Institute for Jewish Research

Website des "Yivo Institute for Jewish Research" in New York mit Informationen zu Bibliothek, Archiv, Studium, Vortragsreihen und Veranstaltungen in englischer Sprache. Das YIVO-Institut wurde 1925 im damals polnischen Vilnius (Wilna) gegründet und befindet sich seit 1940 in New York. Es widmet sich der Erforschung der Geschichte, Gesellschaft und Kultur des aschkenasischen Judentums und seines Einflusses auf die (jüdische) Kultur in Amerika. Das YIVO-Institut verfügt über das umfangreichste Archiv zur jüdischen Geschichte außerhalb Israels und ist die bedeutendste Forschungsinstitution zum Ostjudentum sowie zur jiddischen Sprache, Kultur und Tradition. Die Website bietet neben Informationen zum Institut zahlreiche Online-Materialien zur jüdischen Geschichte.

 


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail