Notizendetails

/ historicum.net
19.06.2006

Neuer Auftritt von historicum.net

historicum.net, das mittlerweile mit seinen 6 Jahren fast schon zu den „Oldies“ im Netz gehört, hat sich einer Verjüngungskur unterzogen. Die Redaktion hofft, dass ihr damit eine strukturelle, optische und technische Verbesserung gelungen ist.

 

Was hat sich verändert?


Vereinfachung der Struktur – Die über Jahre hinweg gewachsene, z.T. auch gewucherte, Struktur der Website wurde auf vier einfache Hauptrubriken reduziert:

  • THEMEN: vielfältige epochen- und themenorientierte

    Einführungstexte, Quellen, Aufsätze, Bilder usw.


  • LÄNDER: umfangreiche Linksammlungen zu historisch relevanten

    Internetressourcen verschiedener europäischer Länder


  • RECHERCHE: Zusammenstellung ausgewählter Links zu

    Internet-Angeboten für das wissenschaftliche Arbeiten


  • LEHREN&LERNEN: Tutorials und Materialien für den Einsatz in

    Unterricht und Lehre

 

Die „Schwester-Projekte“ sehepunkte und zeitenblicke wurden aus der Navigationsstruktur des historicum.net herausgelöst und präsentieren sich nun noch deutlicher als eigenständige - gleichwohl noch eng mit historicum.net verknüpfte - Angebote. Die kunstgeschichtlichen Anteile des historicum.net haben in der neuen Virtuellen Fachbibliothek arthistoricum.net ein neues zu Hause gefunden.

Layout – Ziel des Redesigns war es, zeitgemäßes Webdesign mit den besonderen Ansprüchen eines "textlastigen" Angebots zu kombinieren. Gleichzeitig sollte eine gewisse Kontinuität (in unserem Fall ist es sozusagen der „grüne Faden“) erkennbar bleiben.

Technik - Was für den Nutzer nicht (unbedingt) sichtbar wird, ist für die technische und redaktionelle Betreuung des Portals eine entscheidende Neuerung: Als Basistechnologie des historicum.net dient nun das Content Management System TYPO3, eine OpenSource-Software, die die Verwaltung der Pflege der Site erleichtern soll.
Besonderen Wert bei der Umsetzung haben wir dabei auf die Barriere-Freiheit des Auftritts gelegt.

 
Was ist aus den „alten Seiten“ geworden?

Um zu garantieren, dass einmal gespeicherte oder zitierte Links weiterhin erreichbar sind, haben wir den Großteil der bisherigen Seiten in ein Archiv abgelegt (www.historicum-archiv.net).

Blick zurück

Dies ist nicht der erste „Relaunch“, den das historicum.net bzw. sein Vorläufer Server Frühe Neuzeit im Laufe vergangenen Jahre erfahren hat. Hier ein paar Erinnerungsstücke:

Server Frühe Neuzeit, 2000:

 

historicum.net, 2001:


historicum.net, Mai 2006:

 

Dank

Dank gesagt sei vor allem denen, die direkt am Umzug der Website beteiligt waren, in besonderem Maße aber auch unseren externen Redakteuren, welche die damit verbundenen Unannehmlichkeiten und die verordnete Arbeitspause geduldig ertragen haben.

 




Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail