Notizenarchiv

  / historicum.net / Notizenarchiv

Archiv / NOTIZEN

19.03.2015

Jetzt mit neuer Suchoberfläche: Das Bildarchiv der BSB

In der Datenbank des Bildarchivs finden Sie rund 140.000 Bilder, darunter mehr als 20.000 Porträts von Wissenschaftlern, Musikern, Literaten, Schauspielern und Regenten vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, sowie Ansichten von Städten und wichtigen Gebäuden (vor allem in Bayern) in den verschiedensten grafischen Techniken.
04.03.2015

4 Millionen Bilder online: Die Bildähnlichkeitssuche der BSB

Das Gemeinschaftsprojekt der Bayerischen Staatsbibliothek und des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts Berlin eröffnet neue Perspektiven für Wissenschaft und Bildung: Die bildbasierte Ähnlichkeitssuche bietet die Möglichkeit, innerhalb eines Bestandes von mehr als 4 Millionen maschinell erkannten Bildern aus Handschriften und Alten Drucken des 9. bis 20. Jahrhunderts aus der Bayerischen Staatsbibliothek zu suchen.
11.02.2015

Welten des Wissens - Die Bibliothek und Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514)

Aus Anlass des 500. Todestags von Hartmann Schedel zeigt die Bayerische Staatsbibliothek in einer Schatzkammerausstellung das Exemplar der Chronik, das zusammen mit der Schedelschen Familienbibliothek schon im 16. Jahrhundert nach München gelangte. Der allmähliche Aufbau der Sammlung wird anhand der Stationen von Schedels Lebensweg nachvollzogen.
23.10.2014

Tagungsankündigung: "Wachstum ohne Alternativen? Geschichtskulturelle und wissenschaftsgeschichtliche Dimensionen von Wachstumsnarrativen"

Veranstalter: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Kooperation mit dem Friedrich-Meinecke-Institut, Arbeitsbereich Didaktik der Geschichte der FU Berlin und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke | 6.-7. November 2014 | Berlin.
09.10.2014

Internationale Online-Enzyklopädie "1914-1918-online" freigeschaltet

Wer sich über aktuelle Forschungsergebnisse zum Ersten Weltkrieg informieren will, kann künftig auf eine frei zugängliche Online-Enzyklopädie zurückgreifen, die von Historikerinnen und Historikern aus über fünfzig Ländern erarbeitet wird.
25.09.2014

Preisverleihung der Stiftung zur Förderung von Schifffahrts- und Marinegeschichte

Die 2013 von den Eheleuten Ute und Dietrich Redell gegründete Stiftung zur Förderung von Schifffahrts- und Marinegeschichte verfolgt den Zweck, deutschsprachige Arbeiten aus dem Bereich der Geschichts- und Kulturwissenschaften und vergleichbaren Disziplinen zur Geschichte der Schifffahrt und Marinen zu fördern.
11.09.2014

Konferenz: "Umbrüche und Revolutionen in Ostmitteleuropa 1989"

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution soll den Gemeinsamkeiten aber auch den spezifischen nationalen Besonderheiten der Umbrüche und Revolutionen in Ostmitteleuropa nachgegangen werden. | Termin: 18.09.2014 (10:00 Uhr – 17:00 Uhr) bis 19.09.2014 (10:00 Uhr – 13:30 Uhr) | Berlin
11.09.2014

Tagungsankündigung: Gender in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht. Einig in der Kontroverse?"

Die Einführung der Kategorie Gender für die Analyse historischer Prozesse brachte neue Erkenntnisse für die Frauen- und Geschlechtergeschichte zutage. Ihr Potential für die Analyse von Machtgeflechten führte zu Forschungen über die Geschichte der Männlichkeiten. Veranstalter: Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg in Kooperation mit dem Institut für Pädagogik und Schulpsychologie der Stadt Nürnberg | Termin: 14.–15. November 2014 | Nürnberg.
07.08.2014

Tagungsankündigung: "Friedensordnungen in geschichtswissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive" Lehrerfortbildung und Tagung

Veranstalter: Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte und Zentrum für Historische Friedensforschung der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn | Termin: 6.-7. November 2014 | Bonn.
17.07.2014

Tagung "Mit der Antike Schule machen? Das integrative Potential der Alten Geschichte für das historische Lernen"

Auf Einladung des Vereins ‚Alte Geschichte für Europa e.V.‘, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Anteile der Alten Geschichte für ein zeitgemäßes schulisches wie außerschulisches historisches Lernen und Lehren zu bewahren und nutzbar zu machen, findet diese Tagung vom 18. bis 20. September 2014 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg statt. Über 20 Referenten aus dem In- und Ausland, Althistoriker wie Geschichtsdidaktiker, werden über den Gegenstand der Tagung vortragen und mit den Gästen diskutieren.

Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail