Qualifikationsprojekte

Junior Research Projects


Diese Übersicht kann als Serviceangebot beständig aktualisiert werden. Dafür sind neue Projekte, Ergänzungen und korrigierende Hinweise erbeten.


Aachen

To top


Augsburg

To top


Basel

  • Jennifer Lahmer: Beliefs und Zeitgeschichte – Eine Untersuchung der berufsbezogenen Überzeugungen von Geschichtslehrerinnen und -lehrern an Gymnasien Nordrhein-Westfalens in der Berufseinstiegsphase (Diss.)

  • Martin Nitsche: Beliefs von Geschichtslehrpersonen – eine Triangulationsstudie (Diss., abgeschlossen 2018)

  • Stefanie von Rüden: Geschichtsbilder im Feld historischer Romane. Eine Untersuchung des belletristischen Angebots der Jahre 1913 bis 1933 (Diss., abgeschlossen 2016)

  • Martin Schaub: Das Rütli – ein Denkmal für eine Nation? Zur Dynamik des kollektiven und individuellen Umgangs mit dem Rütli als Denkmal, Mythos und Ritual seit der Bundesstaatsgründung. (Diss., abgeschlossen 2017; publiziert 2018)

  • Daniel Siegenthaler: Die Geschichte des Unterrichtsfachs Geographie in der Deutschschweiz in der Nachkriegszeit (Diss.)

  • Jan Sonnemann: Geschichte als Schulbuchtext. Eine narrativitätstheoretische vergleichende Analyse englisch- und deutschsprachiger Schulbücher (Diss.)

  • Julia Thyroff: Aneignen in einer historischen Ausstellung. Eine Bestandsaufnahme von Elementen historischen Denkens bei Besuchenden der Ausstellung "14/18. Die Schweiz und der Grosse Krieg" (Diss., abgeschlossen 2018)

  • Dirk Urbach: Fach- und Selbstkonzepte von Geschichtslehrkräften (an Gymnasien in NRW) vom Berufseinstieg bis zur Pensionierung – Ein Beitrag zur geschichtsdidaktischen Lehrerberufs-Forschung (Diss.)

  • Friederike Volkmer-Tolksberg: Zur Geschichte des deutschen geschichtsdidaktischen Fachverbandes (KGD). 1970-1996 (Diss.)

  • Marco Zerwas: Lernort 'Deutsches Eck'. Zur Variabilität geschichtskultureller Deutungsmuster (Diss., abgeschlossen 2013, publiziert 2015)

To top


Berlin (FU)

  • Maria Bormann: Dokumentarfilme und historischer Kompetenzerwerb (Diss.)

  • Kevin Dubout: Identitätskonstruktion und Engagement beim Straßburger Juristen und Sexualwissenschaftler Eugen Wilhelm (1866-1961) (Diss.)

  • Marc Ullrich: Transkulturalität und Kolonialismus - eine Studie zur Operationalisierung für die Geschichtsdidaktik (Diss.)

  • David Seibert: Angehende Geschichtslehrer~innen professionalisieren – Lehr-Lern-Labor-Seminare als Einstieg in eine theoriegeleitete Unterrichtspraxis. Theoretische Verortung, pragmatische Umsetzung, empirische Überprüfung (Diss.)

  • Lale Yildirim: Der Diasporakomplex. Geschichtsbewusstsein und Identität bei Jugendlichen mit turkeibezogenem Migrationshintergrund der dritten Generation (Diss, abgeschlossen 2017, publiziert 2018)

To top


Berlin (TU)

  • Judith Martin: Historische Lebensläufe im Vergleich. Eine fachdidaktische Untersuchung zu Praxismöglichkeiten der historisch-politischen Bildung unter globalisierungsbedingten Veränderungen (Diss.)

To top


Bochum

  • Marcel Mierwald: Authentizität als Chance der Vermittlung von Geschichtswissenschaft im Schülerlabor. Zum Einfluss von wissenschaftsnahen und wissenschaftsfernen Lernmaterialien auf die historische Argumentationsfähigkeit und epistemologischen Überzeugungen von Oberstufenschüler*innen (Diss., abgeschlossen 2019)

  • Jörgen Wolf: Wie wirkt Geschichtslehrerbildung in der universitären Phase? Modellierung und Erfassung fachdidaktischer Lehrerkompetenzen im Kontext des Praxissemesters (Diss.)

To top


Braunschweig

  • Kai Löper: Geschichte oder politische Bildung? Empirische Studien zum Geschichtsunterricht an der Hauptschule (Diss.)

  • Dr. Heike Christina Mätzing: Georg Eckert. Eine Biographie (Habil.)

  • Dr. Michael Ploenus: Der deutsche Nachkriegskonservatismus am Beispiel Armin Mohlers (Habil.)

  • Toralf Schenk: Geschichtliche Interessen und historische Vorstellungen im Primar- und Sekundarstufenbereich (Diss.)

To top


Bremen

  • Johanna Sachse: Vergangenheit zum Greifen nahe – Geschichtsdidaktische Perspektiven auf Vermittlungspotenziale der Archäologie im schulischen Kontext (Diss.)

To top


Duisburg-Essen

  • Marcel Ebers: Historisches Lernen am Übergang von der Primarstufe zur Sekundarstufe I – Erwartungen und Erfahrungen (Diss.)

  • Christopher Friedburg: Die Praxis der Geschichtskultur 2.0 – eine Untersuchung der von Nutzern eingebrachten Inhalte und Überzeugungen auf der Videoplattform YouTube (Diss.)

  • Charlotte Husemann: Beschreiben, Erklären und Begründen – Die Operationalisierung des Historischen Sachurteils (Diss.)

  • Irini Mitanoudi: Regionalgeschichte im Geschichtsunterricht (Diss.)

  • Sven A. Neeb: Lernerunterstützung beim historischen Begriffslernen und Textverstehen durch Scaffolding-Angebote im digitalen Geschichtsschulbuch. Eine empirische Untersuchung (Diss.)

  • Björn Onken: Die Darstellung des Achaimenidenreiches in deutschen Schulbüchern im Imperialismus (1880-1918) (Habil.)

  • Rebecca Quick: Josef Suwelack – Flugpionier, Konstrukteur und „ziviler Kriegsheld“ (1888-1915). Annäherungen an einen Fliegermythos (Diss., abgeschlossen und publiziert 2016)

  • Jan Siefert: Perspektivübernahme im Geschichtsunterricht. Diagnose des (Fremd-)Verstehens in der Sekundarstufe I am Beispiel der Implementierung japanischer Geschichte (1600-1912) in den Geschichtsunterricht zur Exploration eines elaborierten Konzepts von (interkultureller) Perspektivübernahme als Partialkompetenz historischen Denkens (Diss., eingereicht August 2018)

  • Sabrina Schmitz-Zerres: Die Schulbucherzählung: ein Ort von Zukunftshandeln? (Diss., abgeschlossen 2018, angenommen zum Druck in den Beiheften zur ZfGD)

  • Helen Wagner: Vergangenheit als Zukunft? Geschichtskultur als Feld von Zukunftshandeln zur Bewältigung strukturellen Wandels (Diss.)

  • Mareike Wickner: Schreibförderung im Fachunterricht Geschichte (Diss.)

To top


Eichstätt

  • Florian Basel: Lehrerkompetenzen für einen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht (Diss.)

  • Benjamin Bräuer: Historische Orientierungs-Gelegenheiten (Diss.)

  • Carola Gruner: Geschichte bilingual - Studie zur Entwicklung und Förderung historischer Kompetenzen im bilingualen Geschichtsunterricht (Diss.)

  • Matthias Hirsch: Fachspezifisch-historisches Lesen in inklusiven Lehr-Lern-Settings (Diss.)

  • Katja Lehmann: Theater und Geschichte (Diss.)

  • Ina Obermeyer: Nachhaltige Weiterentwicklung des Wissens und der Handlungskompetenz von (fachfremd) unterrichtenden Lehrkräften für kompetenzorientiertes Unterrichten durch die Konzeption von Lernaufgaben als Grundlage für Fortbildungsmaßnahmen (Diss.)

  • Florian Sochatzy: Das multimediale Schulbuch (mBook) - von der Theorie in die Praxis: Konzeption, Produktion und empirische Überprüfung eines multimedialen Geschichtsschulbuchs (Diss., abgeschlossen und publiziert 2016)

  • Marcus Ventzke: ’Temporal turn’ – die Frühneuzeit denken können. Zeitbewusstsein und Zeitkonstruktionen als Grundlage einer Kompetenz historischer Kompetenzförderung (Habil., abgeschlossen)

  • Michael Werner: Das Verhältnis historischer Kompetenzen und historischen Wissens (Diss.)

  • Stefanie Zabold: Vor dem ersten Geschichtsunterricht: Zur empirischen Erschließung des historischen Denkens junger Lerner (Diss., abgeschlossen)

To top


Erfurt

  • Dr. Jochen Kirchhoff: Fachspezifische Lehrerkompetenzen in Geschichte (FALKO-Geschichte): Konstruktion und Validierung eines Professionswissenstests

To top


Erlangen-Nürnberg

  • Hannes Burkhardt: Erinnerungskulturen Social Media. Kollektive Gedächtnisprozesse und kommunikative Erinnerung zu Nationalsozialismus und Holocaust in den Neuen Medien (Diss.)

  • Johannes Knoblach: Museum und Migrationserfahrungen. Empirische Erkundungen zu den Interessen Jugendlicher im Freilandmuseum

To top


Flensburg

  • Christina Sachs: Kinder machen Geschichte. Historische Inszenierungen und historisches Lernen in der Mittelalterszene (Diss.)

  • Astrid Schwabe: Historisches Lernen im World Wide Web. Fachdidaktisch-mediale Konzeption, praktische Umsetzung und empirische Konzeption der regionalhistorischen Website Vimu.info (Diss., abgeschlossen 2011, publiziert 2012)

To top


Frankfurt a.M.

To top


Fribourg

To top


Giessen

  • Dr. Olaf Hartung: Geschichte – Schreiben – Lernen. Eine empirische Studie (Habil., abgeschlossen 2011, publiziert 2013)

  • Monika Rox-Helmer: Fiktionalisierungsstrategien in aktuellen historischen Jugendromanen – Zu den geschichtsdidaktischen Potentialen eines Mediums der Geschichtskultur (Diss., abgeschlossen 2017, publiziert 2018)

To top


Göttingen

  • Anne Albers: Geschichtsunterricht für die transkulturelle Gesellschaft. Eine empirische Untersuchung der Beliefs von Lehrer*innen (Diss.)

  • Marco Dräger: Generation – Gedächtnis – Denkmal. Genese, Tradition und Transformation von Geschichtsbewusstsein und Geschichtskultur von Generationen am Beispiel der Etablierung von Deserteur-Denkmälern (Diss., abgeschlossen 2016, publiziert 2017)

  • Lisa Fauth: Die Förderung von Urteilskompetenz im Geschichtsunterricht – eine qualitativ-empirische Untersuchung zu Vorstellungen und Praktiken von Lehrkräften

  • Inga Kahlcke: Schriftliche Schülerleistungen beurteilen – eine qualitativ-empirische Untersuchung der Überzeugungen und Praktiken von Geschichtslehrkräften (Diss)

  • Felicitas I. Klingler: Lernort Museum. Eine empirische Untersuchung der Gestaltung museumspädagogischer Angebote für Schulklassen (Diss., abgeschlossen 2019)

  • Corinna Link: Interkulturelle Kontroversität als Mehrwert Bilingualen Geschichtsunterrichts (Diss.)

  • Katharina Litten: „Geschichte zum Thema machen“. Eine empirische Studie zum Planungsverhalten von Geschichtslehrkräften (Diss., abgeschlossen und publiziert 2017)

  • René Mounajed: Geschichte in Sequenzen. Über den Einsatz von Geschichtscomics im Geschichtsunterricht (Diss., abgeschlossen und publiziert 2009)

  • Matthias Martens: Schüler diskutieren Geschichte(n) - der Umgang von Schülerinnen und Schülern mit gedeuteter Vergangenheit (Diss., abgeschlossen 2009, publiziert 2010)

  • Hannah Röttele: „Objektbegegnungen“ im historischen Museum. Eine empirische Studie zum Wahrnehmungs- und Rezeptionsverhalten von Schüler_innen (Diss., abgeschlossen 2019)

  • Friederike Runge: Geschichtsdidaktische Hochschullehre – Inhalte, Umsetzung und Ziele (Diss.)

  • Etienne Schinkel: Holocaust und Vernichtungskrieg. Eine Studie zur Darstellung der deutschen Gesellschaft und Wehrmacht in Geschichtsschulbüchern für die Sekundarstufe I und II (Diss., abgeschlossen 2017, publiziert 2018)

  • Christian Spiess: Quellenarbeit und historisches Lernen. Prozesse des Kompetenzerwerbs im Geschichtsunterricht (Diss., abgeschlossen 2013, publiziert 2014)

  • Markus M. Zech: Der Geschichtsunterricht an Waldorfschulen (Diss., abgeschlossen 2011, publiziert 2012)

To top


Hamburg

To top


Hannover

  • Christoph Abrolat: Die „Entnazifizierung“ öffentlich Bediensteter im heutigen Bundesland Niedersachsen unter bes. Berücksichtigung der Lehrkräfte (DIss.)

  • Daniel Giere: Rezeption historischer Repräsentationen in digitalen Spielen (Diss., abgeschlossen 2017)

  • Tobias Kuster: Historische Mythen im Geschichtsunterricht. Empirie und Praxis (Diss.)

  • Gabriella Machini-Warnecke: Verlauf und Strukturen der Beschäftigung italienischer Landarbeiter in Niedersachsen 1955-1973 (Diss.)

  • Oliver Miller: Politische Wertevermittlung im Bildungssystem des Deutschen Kaiserreichs und der Weimarer Republik (Diss.)

  • Lena Sebening: Der Gegenwartsbezug im Geschichtsunterricht. Eine empirische Studie (Diss.)

  • Christian-Alexander Wäldner: Die Vorbereitungslehrgänge im „Langemarck-Studium“ an der TH Hannover 1938-1945 (Diss.)

To top


Heidelberg

To top


Hildesheim

  • Christoph Bramann: Historisches Denken mit Schulbuchaufgaben fördern. Kategoriale Analyse der Themen ‚Nation‘ und ‚Nationalismus‘ in deutschen und österreichischen Geschichtsschulbüchern aus geschichtsdidaktischer Perspektive (Diss.)

  • Dr. Felix Hinz: Mythos Kreuzzüge. Selbst- und Fremdbilder in historischen Romanen (Habil., abgeschlossen 2013, publiziert 2014)

To top


Jena

To top


Kiel

To top


Köln

  • Dr. Christoph Pallaske: Historisches Denken durch selbstgesteuertes Lernen? Entwicklung der Lernplattform segu – selbstgesteuert-entwickelnder Geschichtsunterricht und empirische Unterrichtsforschungen zu internetbasierter Planarbeit im Fach Geschichte/Gesellschaftslehre (Habil.)

To top


Leipzig

  • Kerstin Berthold: Zeit-, Raum-, Wirklichkeitsbewusstsein? Wie entwickelt sich ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein bei Schülerinnen und Schülern durch das Erlernen von fachspezifischen Methoden im Geschichtsunterricht? Eine Längsschnittstudie an Leipziger Mittelschulen und Gymnasien (Diss.)

  • Frank Britsche: Erinnerungsfeiern in Sachsen im 19. Jahrhundert (Diss., abgeschlossen 2015, publiziert 2016)

  • Friederike Hövelmans: Bürgerliche Jugendbewegung in Sachsen zwischen Weimarer Republik und Weltkrieg II (am Beispiel der Sächsischen Jungenschaft). (Diss.)

  • Leonard Schmieding: Jugendkultur und 'triviales' Geschichtsbewusstsein. Eine Untersuchung am Beispiel HipHop in der DDR (Diss.)

  • Stephan Weser: Zwischen Kontinuität und Wandel: Die sächsische Schulaufsicht im 20. Jahrhundert. (Diss.)

  • Johannes Wiggering: Jüdische Akademiker in universitären Räumen Europas? Akademische Biografien an den Universitäten Leipzig, Wien und Minsk in der Zwischenkriegszeit (Diss.)

  • Martin C. Winter: Gewalt und Erinnerung im ländlichen Raum: Die deutsche Bevölkerung und die Todesmärsche (Diss.)

  • Sören Zöger: Politischer Vandalismus in der Deutschen Demokratischen Republik: Widerständigkeit „von unten“? (Diss.)

To top


Ludwigsburg

  • Carolin Hestler: Karten in Geschichtsschulbüchern als Medien der Geschichtskultur. Eine Untersuchung historischer Geschichtsschulbuchkarten der preußischen Mittelschule für den Zeitraum von 1918-1945 unter besonderer Berücksichtigung des deutsch-französischen Grenzraums von der Völkerwanderung bis ins 18. Jahrhundert (Diss.)

  • Steffen Preuß: Historisches Lernen zwischen Tradition und Innovation. Eine Untersuchung zur Nachhaltigkeit historischen Denkens im aktuellen Geschichtsunterricht am Ende der Sekundarstufe I. (Diss.)

  • Franziska Rein: Wie integrieren Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ihr Praktikum in der Berufsschulstufe in den Zeithorizont ihres Lebens? (Diss.)

  • Jannis Seidemann: Rechtsgeschichte didaktisch. Zur Zukunft der Zentralen Stelle in Ludwigsburg (Diss.)

To top


München

  • Mehmet Oyran: Historisches Lernen und Interkulturalität (Diss.)

To top


Münster

  • Markus Drüding: Akademische Jubelfeiern. Eine geschichtskulturelle Analyse der Universitätsjubiläen in Göttingen, Leipzig, Münster und Rostock (1919-1969) (Diss., abgeschlossen, publiziert 2014)

  • Regina Göschl: DDR-Alltag im Museum. Geschichtskulturelle Diskurse, Funktionen und Fallbeispiele im vereinten Deutschland (Diss.) (abgeschlossen 2018, publiziert 2019)

  • Barbara Hanke, Geschichtskultur an Schulen. Das Beispiel Westfalens (1888-1945) (Diss., abgeschlossen 2010, publiziert 2011)

  • Jan Matthias Hoffrogge: Ausstellungen der deutsch-deutschen Grenze (Diss., Arbeitstitel)

  • Vanessa Kilimann: Lesestrategien und historisches Denken – Eine empirische Studie (Diss., Arbeitstitel)

  • Martin Kleemann: Sprache und Geschichtsbewusstsein (Diss.)

  • Manuel Köster, Identität und historisches Textverstehen in der multiethnischen Gesellschaft (Diss., abgeschlossen und publiziert 2013)

  • Christian Kohler: Schülervorstellungen über die Präsentation von Geschichte im Museum. Eine empirische Studie zum historischen Lernen im Museum (Diss., abgeschlossen 2016, publiziert 2016)

  • Andrea Kolpatzik: Zeitgeschichte wird gemacht. Geschichtskulturelle Analyse von Produktion, Vermittlung und Aneignung medialer Geschichtskonstruktionen im Web 2.o am Beispiel von FAZ, Spiegel Online, ZDF (Diss., abgeschlossen 2013, publiziert 2016)

  • Kristina Lange (verst.): Lernprozesse beim Umgang mit visuellen Quellen – Eine explorative Studie zum Historischen Bildverstehen (Diss., abgeschlossen und publiziert 2011)

  • Isabelle Nientied: Guter Geschichtsunterricht aus Schülersicht. Subjektive Qualitätskonzepte von fachlichen Lehr-Lern-Prozessen (Diss.)

  • Martin Schlutow: Migrationsgeschichte im Museum (Diss., abgeschlossen 2011, publiziert 2012)

  • Viola Schrader: Kontroversität in Schülertexten – Eine Interventionsstudie zum Zusammenhang von historischem Denken und sprachlicher Förderung (Diss.)

  • Christian Segger: Film als Medium der Geschichtskultur. Institutionen – Produktionen – Rezeptionen (Diss.)

  • Max Twickler: Kriegerdenkmäler in Westfalen (Diss.)

  • Tim Völkering: "Flucht und Vertreibung im Museum". Untersuchungen zu einer internationalen geschichtskulturellen Kontroverse (Diss., abgeschlossen 2007, publiziert 2008)

  • Sebastian Wemhoff: Zwischen Marianne und Germania? Geschichtskultur in Straßburg im 19. und 20. Jahrhundert (Diss.)

To top


Oldenburg

  • Daniel Bernsen: Didaktische Rekonstruktion von Nations- und Nationalstaatsbildung (Diss.)

  • Indre Döpcke: Lehrervorstellungen zur didaktischen Strukturierung von umweltgeschichtlichen Themen. Eine qualitative Studie (Diss.)

  • Christian Mathis: „Irgendwie ist doch da mal jemand geköpft worden.“ Didaktische Rekonstruktion der Französischen Revolution und Vorstellungen zu Kontinuität/Wandel (Diss., abgeschlossen 2013, publiziert 2015)

  • Dr. Sabine Moller: Zeitgeschichte und Geschichtsbewusstsein. Die Geschichte der DDR in Geschichtskultur und Schülervorstellungen (Habil.)

  • Dr. Berit Pleitner: Empirische Lehr-/Lernforschung - Schule und Museum (Habil.)

  • Friederike Stöckle: Didaktische Rekonstruktion: Schülervorstellungen zu mittelalterlichen Herrschaftsformen (Diss.)

  • Britta Wehen: Macht das (historischen) Sinn? Narrative Strukturen von Schülern vor und nach der Dekonstruktion eines geschichtlichen Spielfilms (Diss., abgeschlossen 2017, publiziert 2018)

To top


Paderborn

To top


Passau

  • Katharina Jonas: Zum Verhältnis von Interesse und Lebensweltbezug bei Lernaufgaben im Unterrichtsfach Geschichte (Diss., abgeschlossen 2018)

  • Roman Weindl: „Die Aura des Originals“ im historischen Museum. Der Einfluss der Authentizität von Museumsobjekten auf das situationale Interesse von Besucherinnen und Besuchern in historischen Museen (Diss., abgeschlossen 2019)

To top


Potsdam

  • Cindy Düring: Museum als Konstrukt – eine empirische Interventionsstudie zur Förderung des historischen Denkens von Schüler_innen über die Darstellung von Geschichte im Museum am Beispiel des Militärhistorischen Museums in Dresden (Diss.)

  • Katrin Hentschel: Kriterien eines „guten“ Lehr- und Arbeitsbuches für Militärgeschichte im Rahmen der Offiziersausbildung in der Bundeswehr in Ableitung der Analyse ausgewählter Bestandteile des Lehrbuchs „Grundkurs Militärgeschichte Band 1 bis 4“ nach einem auf der Basis theoretischer und empirischer Diskussionen in Geschichtsdidaktik und Schulbuchforschung entwickelten Modell (Diss.)

  • Franziska Streicher: Elaborierte Konzepte über den Konstruktcharakter von Geschichte bei Grundschüler_innen fördern – eine Interventionsstudie (Diss.)

  • Stefanie Urban: „Lehramtsstudierende sind ja keine Fachwissenschaftler_innen.“ Eine Delphi-Studie zur Identifikation von fachwissenschaftlichem Wissen von (angehenden) Geschichtslehrkräften im Rahmen der universitären Ausbildung (Diss.)

To top


Regensburg

To top


Salzburg

To top


Schwäbisch-Gmünd

  • Vitali Basisty: Ukrainische Ego-Dokumente aus den 30er Jahren und aus dem Zweiten Weltkrieg: Erfahrungen unter dem Stalinismus, der deutschen Okkupation und an der Front – ihre Interpretation und ihre Verwendungsmöglichkeiten in der historisch-politischen Bildung (Diss.)

  • Peter Beck: Geschichte der ehemaligen Lederfabrik Röhm in Schorndorf – Dokumentation, Rekonstruktion, Didaktik (Diss.)

To top


Siegen

  • Dr. Jens Aspelmeier: Emprische Lehr-/ Lernforschung: Außerschulische Lernorte (v.a. Schule und Archiv, transnationale Projektarbeit) (Habil.)

To top