2015, Aachen

  / historicum.net / Forschung / Zweijahrestagungen / 2015, Aachen

Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen – Grenzüberschreitungen – Grenzverschiebungen

 

XXI. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) an der RWTH Aachen

Interdisciplinary Perspectives in History:
Making, Transgressing and Shifting Boundaries

XXI. Biennial Conference of German Society for History Didactics

 


23. – 25. September 2015

In Nordrhein-Westfalen offiziell als Lehrerfortbildung anerkannt.

Einführung / Introduction:

Mit dem Tagungsthema „Geschichte im interdisziplinären Diskurs“ möchte die Konferenz für Geschichtsdidaktik in Aachen explizit den Blick über den Tellerrand der eigenen Disziplin richten und über „Grenzziehungen – Grenzüberschreitungen – Grenzverschiebungen“, so der Untertitel, diskutieren. Dabei stehen neben Reflexionen über Raumbezüge und Grenzen grundlegende Fragen nach den Bezugsdisziplinen der Geschichtsdidaktik und produktive Auseinandersetzungen mit ihren kulturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen in Theorie und Unterrichtspraxis im Fokus.

 

 


 

Organisatorisches

Programm Download (pdf)

Broschüre: Hinweise und Informationen Download, Karten Fußwege (pdf)

Call for Papers für die Sektionen der Zweijahrestagung (Dezember 2014)

Tagungsanmeldeformular / Conference Registration Form: Datei

alle Anmeldedaten auf dem Formular, neue Anmeldefrist / new Deadline: 28. August 2015

Für Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sind in Aachen bis zum 28. August 2015 Kontingente in vier zentral gelegenen Hotels geblockt. Unter dem folgenden Link finden Sie Informationen, auch Buchungen können Sie hierüber vornehmen: http://www.aachen-congress.de/go/hotels/1393_Zweijahrestagung-Konferenz-fuer-Geschichtsdidaktik.html. Telefonisch: Buchungsbüro aachen tourist service e.V., Stichwort „Geschichtsdidaktik“, 0241/180 29 -50 oder -51.

Tagungsort:

RWTH Aachen University
Super C Gebäude
Templergraben 57
52062 Aachen

 

 


 

PROGRAMM / AGENDA

Mittwoch, 23. Sept. 2015

 

 

 

 

Eröffnung

 

14.00

Michael Sauer

Vorsitzender der Konferenz für Geschichtsdidaktik

Begrüssung

 

Aloys Krieg

Prorektor der RWTH Aachen

Grusswort

 

Christine Roll
Dekanin der Philosophischen Fakultät
der RWTH Aachen

Grusswort

 

 

 

14.30

Michael Sauer (Göttingen)

 

Zum Stand der Disziplin

15.00

Charlotte Bühl-Gramer (Nürnberg)

 

 

Einführung in das Tagungsthema

 

Sektion I: Die historische Dimension in den Didaktiken kulturwissenschaftlicher Fächer

Ltg. Charlotte Bühl-Gramer (Nürnberg)

 

 

 

16.00

Einführung

 

 

16.15

Zwischen gestalterischer Praxis und Bildanalyse: Die Rolle der Kunstgeschichte im kunstpädagogischen Diskurs

 

Kunibert Bering (Düsseldorf)

16.40

Die historische Dimension als elementarer Aspekt religiösen Lernens. Status Quo und Perspektiven einer Kirchengeschichtsdidaktik im Horizont des Religionsunterrichts

Konstatin Lindner (Bamberg)

 

17.05

Pause

17.20

History is bunk? Vom Verschwinden historischer Dimensionen im kompetenzorientierten Englischunterricht

Laurenz Volkmann (Jena)

17.45

Didaktische Tendenzen zeitgeschichtlichen Erzählens im Literaturunterricht

Carolin Führer (Dresden)

18.10

Diskussion

 

Sektion II: Fächerübergreifendes und fächerverbindendes historisches Lernen und Lehren

Ltg. Astrid Schwabe (Flensburg)

 

 

 

16.00

Einführung

 

 

16.15

Lehrplanlyrik und Unterrichtsalltag in der Schweiz: Einblicke in fächerverbindendes historisches Lernen in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz

Nadine Fink/Peter Gautschi (Lausanne/Luzern)

16.40

Nur verbunden oder doch schon integriert? Historisches und politisches Lernen im Verbund am Beispiel des Fachs ‚Geschichte mit Gemeinschaftskunde‘ an baden-württembergischen Berufsgymnasien

Oliver Plessow (Rostock)

17.05

Pause

17.20

Narrationen für den Raum. Geschichtsbewusstsein als Aspekt geographischen Handelns – eine Chance für fächerverbindendes Lernen

Michele Barricelli (Hannover)

17.45

Gewagte Experimente. Interdisziplinäre Projekte in der universitären Lehramtsausbildung (Geschichte und MINT) in der Reflexion

Nikola Forwergk/Wolfgang Moschek (Darmstadt)

18.10

Diskussion

 

Abendvortrag

(in Kooperation mit der Körber-Stiftung, Hamburg)

 

19.30

An den Rändern des Kontinents: Europas fluide Grenzen im 19. Jahrhundert

 

 

Johannes Paulmann (Mainz)

Donnerstag, 24. Sept. 2015

 

 

 

Sektion III: Grenzen – Entgrenzungen – Grenzgänger

Ltg. Alfons Kenkmann (Leipzig)

 

 

 

09.30

Einführung

 

 

09.45

Von Mythen und Wurzeln der Geschichtsdidaktik

Wolfgang Hasberg (Köln)

10.10

Jüdische Intellektuelle als idealtypische Grenzgänger – wie erfahrene Ausgrenzung transnationale Identitätskonzepte schuf

Patrick Ostermann (Bonn)

10.35

Pause

10.50

Europa in Grenzlanden suchen. Öko-Ethnologische Reflexionen über geschichtliche Verortungen

Ulrich Kockel (Edinburgh)

11.15

Kolonialismus und Dekolonisation in nationalen Geschichtskulturen und Erinnerungspolitik in europäischer Perspektive

Daniel Groth (Siegen)

11.40

Diskussion

Sektion IV: Grenzverschiebungen und Raumbezüge historischer Bildung

Ltg. Anke John (Jena)

 

 

 

09.30

Einführung

 

 

09.45

Entgrenzte Räume und die Verortung des Globalen

Bernd-Stefan Grewe (Freiburg)

10.10

Volk – Geschichte – Identität. Menschen ‚mit‘ und ‚ohne‘ Geschichte in Einwanderungs-gesellschaften

Bärbel Völkel (Ludwigsburg)

10.35

Pause

10.50

Von Grenzgängern und Zeitreisen. Mobile App und Augmented Reality im Fokus historischen Lernens vor Ort

Anja Neubert (Leipzig)

11.15

Alltägliches sehen lernen? Die Wahrnehmung der historischen Umgebung durch Schüler*innen – eine empirische Studie

Ivonne Driesner (Greifswald)

11.40

Diskussion

Poster Session und KGD-Mitgliederversammlung

 

14.00

Poster Session des geschichtsdidaktischen Wissenschaftsnachwuchses (Poster bitte bei der Anmeldung abgeben)

 

  • Poster Hannes Burkhardt (Erlangen-Nürnberg)

  • Poster Marco Dräger (Göttingen)

  • Poster Christiane Eckerth (Heidelberg)

  • Poster Andrea Kolpatzik (Münster)

  • Poster Anne-Seline Moser (Paderborn)

  • Poster Daniel Münch (Jena)

  • Poster Mario Resch (Heidelberg)

  • Poster Etienne Schinkel (Göttingen)

 

 

 

 

16.00 – 18.30

Mitgliederversammlung der Konferenz für Geschichtsdidaktik. Verband der Geschichtsdidaktikerinnen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e.V.

 

Freitag, 25. Sept. 2015

 

 

 

KGD-Arbeitskreise

 

 

 

08.30

Digitaler Wandel und Geschichtsdidaktik

 

Marko Demantowsky

Jan Hodel

Christoph Pallaske

08.30

Empirische Geschichtsunterrichtsforschung

Holger Thünemann

Meik Zülsdorf-Kersting

08.30

Frühes Historisches Lernen

Monika Fenn

 

08.30

Geschichtsdidaktik theoretisch

Martin Lücke

Bärbel Völkel

08.30

 

Historisches Lernen mit Museen

Alfons Kenkmann

Patrick Ostermann

08.30

Welt- und globalgeschichtliche Perspektiven im Geschichtsunterricht

 

Susanne Popp

Sektion V und Abschlussplenum: Geschichtsdidaktik und ihre Bezugsdisziplinen und Bezugsfelder

Ltg. Christian Kuchler (Aachen)

 

 

 

10.00

Einführung

 

 

10.15

Pädagogik

Bettina Alavi (Heidelberg)

10.40

Empirische Sozialforschung

Bodo von Borries (Hamburg)

11.05

Pause

11.15

Historische Religionsforschung

Frank-Michael Kuhlemann (Dresden)

11.40

Geschichtswissenschaft

Thomas Sandkühler (HU Berlin)

12.05

Diskussion und zugleich Abschlussplenum

13.00

Tagungsende

Empfohlene Zitierweise

Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen – Grenzüberschreitungen – Grenzverschiebungen.  , in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/3fw/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 10.06.2015

Zuletzt geändert: 10.06.2015




Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail