2011, Augsburg

  / historicum.net / Forschung / Zweijahrestagungen / 2011, Augsburg

Zur Professionalisierung von Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrern – nationale und internationale Perspektiven

XIX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD)

Professionalization of History Teachers - National and International Perspectives

XIX. Biennial Conference of German Society for History Didactics

 

Tagungsbericht / Conference Proceedings

 

Augsburg, 6.-8. Oktober 2011

(Universität, im Juragebäude)

 

Fotostrecke:

- Veranstaltungsort, Augsburg, Juridicum

- Ausstellungseröffnung

- Mitgliederversammlung

- Empfang Goldener Saal

- Augsburger Helferteam

to download:

 

Diese Tagungshomepage wird ständig aktualisiert. / Conference website will be updated constantly.

 

Programm / Agenda


Veranstaltungsort: Das Juridicum der Universität Augsburg

 

Donnerstag, 6. Oktober (Thursday, oct. 6th)

 

14.00 - 15.30 Eröffnung / Opening

 

  • Begrüßung

Die Präsidentin der Universität Augsburg

Leonie Herwartz-Emden (Direktorin des Zentrums für Didaktische Forschung und Lehre)

Susanne Popp (Vorsitzende der KGD)

  • Zum Stand der Disziplin, Susanne Popp (Augsburg)

  • Einführung in das Tagungsthema, Michael Sauer (Göttingen)

 

16.00 – 18.30 Sektionen 1 und 2

 

Sektion 1: Was ist ein(e) gute(r) Geschichtslehrer(in)? / What is a good history teacher?

 

Ltg. Bettina Alavi (Heidelberg)

  • Einführung

  • Das Bild vom guten Geschichtslehrer im Wandel der Zeit, Karl Filser (Augsburg)

  • Das heutige Bild vom guten Geschichtslehrer – ein internationaler Vergleich, Joke van der Leeuw-Roord (Den Haag)

  • Der problematisierende Geschichtslehrer, Gerhard Henke-Bockschatz/Christian Mehr (Frankfurt/M.)

  • Diversity und die Sozialisation von Geschichtslehrkräften, Michele Barricelli (Hannover)/Martin Lücke (Berlin)

  • Diskussion

 

Sektion 2: Zur Sozialisation von Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrern / Socialization of history teachers

 

Ltg. Marko Demantowsky (Bochum)

  • Einführung

  • Lehrer sein – Lehrer werden. Befunde aus der Sozialisationsforschung, Christian Reintjes (Bochum)

  • Zwischen „Outcomismus“ und berufsbiographischem Lernen. Forschungsansätze und Forschungsergebnisse der Lehrerinnen- und Lehrerforschung (Schwerpunkt Geschichtslehrkräfte an Haupt- und Realschulen), Manfred Seidenfuß/Georg Kanert (Heidelberg)

  • Vom Master zum Meister? Zur Professionalisierung von Geschichtslehrern an Berliner Gymnasien, Thomas Sandkühler (Berlin)

  • Handschriften beruflicher Sozialisation im Schweizer Geschichtsunterricht. Eine Fallstudie zum Umgang mit Lehrmitteln, Vera Sperisen (Aarau)

  • Diskussion

 

Abendprogramm

 

18.30 Abendessen an der Universität

 

19.00-20.00 KGD-Arbeitskreise / Study Groups of KGD

 

  • AK "Empirische Geschichtsunterrichtsforschung" (Ltg. Holger Thünemann, Münster/Meik Zülsdorf-Kersting, Osnabrück) / Empirical Research On History Lessons

  • AK "Frühes Historisches Lernen" (Ltg. Monika Fenn, München) / Early Historical Learning

  • AK "Historisches Lernen mit Museen" (Ltg. Alfons Kenkmann, Leipzig/Patrick Ostermann, Dresden) / Historical Learning With Museum

  • AK "Welt- und Globalgeschichte im Unterricht" (Ltg. Susanne Popp, Augsburg) / Global And World History In School

Der Treffpunkt ist jeweils 19.00 Uhr in der Lobby des Tagungshotels. / Meeting at 7 pm in the conference hotel lobby.

 

20.00-22.00 Empfang anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Die Welt in einer Nuss“ – Wertvolle Geschichtsbücher des 17. bis 19. Jahrhunderts aus den Beständen der UB Augsburg, Karl Filser, Oliver Simmet, Susanne Popp in der Galerie der Universitätsbibliothek Augsburg


 

Freitag, 7. Oktober (Friday, oct. 7th)

 

9.30-12.30 – Sektionen 3 und 4

 

Sektion 3: Strukturen der Geschichtslehrerbildung im Bologna-Prozess / Structures of history teacher training in the Bologna Process

 

Ltg. Alfons Kenkmann (Leipzig)

  • Einführung

  • Kompetenzorientierung in der Geschichtslehrerbildung – Möglichkeiten und Grenzen der Vernetzung von Ausbildungssegmenten, Meike Hensel-Grobe (Mainz)

  • Erfordernisse einer Geschichtslehrerbildung für den bilingualen Unterricht, Christine Pflüger (Kassel)

  • Future Challenges to European History Teachers from the Perspective of European Council, Tatjana Milko (Strasbourg)

  • Geschichtslehrerbildung im Bologna-Prozess – eine Zwischenbilanz, Uwe Danker (Flensburg)

  • Diskussion

 

Sektion 4: Vermittlungsformen in der universitären Geschichtslehrerbildung / Educational methods in history teacher training at university

 

Ltg. Michael Sauer (Göttingen)

  • Einführung

  • Was ist ein gutes Didaktikseminar? Birgit Wenzel (Berlin)

  • Lernen mit Unterrichtsvideos, Peter Gautschi (Aarau)/Stephan Hediger (Zürich)

  • E-Learning statt Vorlesung? Anke John (Rostock)

  • Förderung professioneller Handlungskompetenz von Studierenden – Entwicklung und Evaluation einer Interventionsmaßnahme, Monika Fenn (München)

  • Diskussion

 

Posterpräsentation, Mitgliederversammlung, Abendprogramm

 

14.00-15.30 Poster-Präsentation des wissenschaftlichen Nachwuchses / Poster-Presentations of Young Academics

 

Ltg. Michael Sauer (Göttingen)

  1. Sebastian Barsch (Köln): Historisches Denken von Schülerinnen und Schülern an inklusiven Schulen (Poster)

  2. Florian Basel (Eichstätt): Lehrerkompetenzen für einen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht (Poster)

  3. Frank Britsche (Leipzig): Erinnerungsfeiern in Leipzig im 19. Jahrhundert (Poster)

  4. Lars Deile (FU Berlin): Didaskalo. Quellen & Materialien für den Geschichtsunterricht (Poster)

  5. Robert Dittrich (Köln): Historische Bildung. Auf der Suche nach dem bildungstheoretischen Fundament der Geschichtsdidaktik (Poster)

  6. Indre Döpcke (Oldenburg): Lehrervorstellungen zur didaktischen Strukturierung von umweltgeschichtlichen Themen (Poster)

  7. Maria Galda (Freiburg/Frankfurt a.M.): Formationen und Erscheinungsweisen jugendlichen Geschichtsbewusstseins (Poster)

  8. Bastian Graf (Flensburg): Der Blick auf die anderen. Deutsche Schulbücher im Ost-West-Konflikt (Poster)

  9. Olaf Hartung (Gießen): Geschichte - Schreiben - Lernen. Empirische Erkundungen zum konzeptionellen Schreibhandeln im Geschichtsunterricht (Poster)

  10. Felix Hinz (Hildesheim): Mythos Kreuzzüge. Selbst- und Fremdbilder in Historischen Romanen (Poster)

  11. Katharina Litten (Göttingen): "Geschichte zum Thema machen". Eine empirische Studie zum Planungsverhalten von Geschichtslehrkräften (Poster)

  12. Verena Niethammer (Ludwigsburg): Lehrreiche Geschichten für den Unterricht? Eine interdisziplinäre Studie zum Genre NS-Unterrichtsfilm (Poster)

  13. Jonathan Peter (Kassel): Résistance - Collaboration - Libération. Der Kampf der Erinnerungen im Web 2.0 (Poster)

  14. Kathrin Schröter (Bochum): Das DDR-Bild Thüringer Schülerinnen und Schüler der elften Jahrgangsstufe - Vorstellungen, Ursachen, geschichtsdidaktische Konsequenzen (Poster)

  15. Stefanie Serwuschok (Eichstätt): Ausprägungen historischen Denkens vor dem Geschichtsunterricht (Poster)

  16. Christian Spiess (Göttingen): Quellenarbeit und historisches Lernen. Kompetenzerwerb im Geschichtsunterricht (Poster)

  17. Stephan Weser (Leipzig): Wanted. Karl Wilhelm Eichenberg, königlich sächsischer Schulinspektor (Poster)

 

16.00-18.30 Mitgliederversammlung der Konferenz für Geschichtsdidaktik. Verband der Geschichtsdidaktikerinnen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e.V. / General Meeting of German Society of History Didactics


Der neugewählte Vorstand während der abschließenden Aussprache. (v.l.n.r. Anke John, Alfons Kenkmann, Michael Sauer, Charlotte Bühl-Gramer, Marko Demantowsky)

 

19.30 Empfang der Stadt Augsburg im Goldenen Saal des Rathauses


 

21.00 Abendessen im Tagungshotel IBIS (HBF)

 

Sonnabend, 8. Oktober (Saturday, oct. 8th)

 

8.30-13.00 Uhr – Sektion 5 und Abschlussvortrag

 

Sektion 5: Geschichtslehrerausbildung im Bologna-Prozess – europäische Einblicke / History teacher training in Bologna Process - european insights

 

Ltg. Susanne Popp (Augsburg)

  • Begrüßung

  • Typen der Geschichtslehrerbildung in Europa, Elisabeth Erdmann (Nürnberg)

  • Das Konzept der Geschichtslehrerbildung in den Niederlanden, Carla van Boxtel (Amsterdam)

  • Das Konzept der Geschichtslehrerbildung in der Schweiz, Béatrice Ziegler (Aarau), Abstract

  • Das Konzept der Geschichtslehrerbildung in Ungarn, Agnes Fischer-Dárdaì (Pecs)

  • Herausforderungen der Geschichtslehrerbildung. Chancen und Gefahren, Wolfgang Hasberg (Köln)

  • Diskussion

 

Abschlussvortrag

 

  • 11.30, Empirische Forschung zur Lehrerbildung in Deutschland – aktuelle Trends / Empirical research on German teacher training - current trends, Ewald Terhart (Münster)

  • 12.30, Diskussion

 

- Tagungsende -

 

Exkursion

 

  • 14.00-16.00, Führung durch die Stadt Augsburg (Anmeldung im Tagungsbüro); Treffpunkt: Tagungshotel (Ibis am Bahnhof)


Das Augsburger Helferteam. Tolle Arbeit!



Erstellt: 08.10.2012

Zuletzt geändert: 20.05.2014

WICHTIGER HINWEIS:
Die Internetpräsenz der Konferenz für Geschichts­didaktik erfuhr im Rahmen des Fachinformationsdienstes Geschichtswissenschaft einen umfassenden Relaunch.

► Neue KGD-Homepage

Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail