Bayern

Bavaria


Prof. Dr. Charlotte Bühl-Gramer, Vorsitzende / Contact Person

Die Landeskonferenz ist eine informelle Organisation, der alle Geschichtsdidaktiker_innen an den bayerischen Universitäten angehören. Die Amtszeit des Vorsitzenden beträgt zwei Jahre. Tagungen der Konferenz finden - je nach Bedarf - ein- oder zweimal jährlich statt. Beratungen und Entscheidungen umfassen alle Bereiche der Geschichtsdidaktik: Erörterung neuerer geschichtsdidaktischer Forschungsergebnisse, Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Mitwirkung an der Gestaltung der Lehrpläne für alle Schulformen, Beratung inhaltlicher Prüfungsgegenstände, Kooperation mit den Bezugswissenschaften und anderen Fachdidaktiken, Gespräche mit den zuständigen Ministerien und den Lehrerverbänden. Seit 1999 wird für die "Bayerische Konferenz für Geschichtsdidaktik" die Reihe "Bayerische Studien zur Geschichtsdidaktik" von Hans-Michael Körner und Waltraud Schreiber herausgegeben.

Am 25./26. Januar fand die Jahrestagung 2019 der bayerischen Konferenz für Geschichtsdidaktik in Nürnberg statt. Neben Berichten der einzelne Standorte und Aspekten der schriftlichen Staatsexamensklausuren standen Pläne und Projekte des ISB zur Digitalisierung des (Geschichts)-Unterrichts in Bayern sowie die vom ISB bereitgestellten Lernaufgaben für den neuen LehrplanPLUS in Bayern mit ihren unterrichtspraktischen Umsetzungen von narrativer Kompetenz auf der Tagesordnung.

Vergangene Jahrestreffen:

  • 26./27. Januar 2018
  • 27./28. Januar 2017
  • 29./30. Januar 2016
  • 23./24. Januar 2015
  • 24./25. Januar 2014
  • 18./19. Januar 2013

Links: