Arbeitsgruppen auf Länderebene

  / historicum.net / Der Fachverband / Arbeitsgruppen auf Länderebene

Arbeitsgruppen auf Länderebene

Regional Study Groups

Laut Satzung können sich "Arbeitsgruppen auf Länderebene" bilden.

 

Baden-Württemberg

Vorsitzender (Contact Person): Prof. Dr. Tobias Arand (Ludwigsburg)

- Die Landesfachschaft Baden-Württemberg ist älter als die KGD. Der Vorsitz wechselt jährlich.

- Die Landesfachschaft trifft sich seit 2007 wieder ca. zweimal im Jahr, und zwar zwischen den Hochschulstandorten rotierend.

 

Bayern

Vorsitzender (Contact Person): Prof. Dr. Bert Freyberger (Bamberg)

- Die Landeskonferenz ist eine informelle Organisation, der alle GeschichtsdidaktikerInnen an den bayerischen Universitäten angehören. Die Amtszeit des Vorsitzenden beträgt zwei Jahre. Tagungen der Konferenz finden - je nach Bedarf- ein- oder zweimal jährlich statt. Beratungen und Entscheidungen umfassen alle Bereiche der Geschichtsdidaktik: Erörterung neuerer geschichtsdidaktischer Forschungsergebnisse, Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Mitwirkung an der Gestaltung der Lehrpläne für alle Schulformen, Beratung inhaltlicher Prüfungsgegenstände, Kooperation mit den Bezugswissenschaften und anderen Fachdidaktiken, Gespräche mit den zuständigen Ministerien und den Lehrerverbänden. Seit 1999 wird für die "Bayerische Konferenz für Geschichtsdidaktik" die Reihe "Bayerische Studien zur Geschichtsdidaktik" von Hans- Michael Körner und Waltraud Schreiber herausgegeben.

- Das Jahrestreffen 2013 fand am 18./19. Januar in Würzburg statt.

- Am 24./25. Januar 2014 veranstaltete die bayrische Konferenz für Geschichtsdidaktik in Bamberg ihre Jahrestagung. Neben den Aktivitäten und Perspektiven der bayrischen Geschichtsdidaktik im und auf das Gedenkjahr „100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs“ stand die Diskussion aktueller Lehrplanentwicklungen im Bundesland im Mittelpunkt der Sitzung.

- Am 23./24. Januar 2015 veranstaltete die bayerische Konferenz für Geschichtsdidaktik in Bamberg ihre Jahrestagung. Neben Berichten aus den einzelnen Standorten und Aspekten der schriftlichen Staatsexamensklausuren stand vor allem der aktuell in der Konzeption befindliche Lehrplan für die bayerische Mittelschule im Zentrum der Sitzung. Bert Freyberger (Bamberg) wird für ein weiteres Jahr den Vorsitz der bayerischen Konferenz für Geschichtsdidaktik übernehmen.

 

Berlin / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern

Sprecher / Contact Person: Prof. Dr. Martin Lücke (Berlin)

- Auf der letzten Sitzung der Regionalgruppe im Oktober 2015 stimmten die Mitglieder mehrheitlich für eine Namensänderung der Regionalgruppe zu „Konferenz für Geschichtsdidaktik Verband Berlin-Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern“.

- Im April 2015 hat die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern eine Stellungnahme zur Entwurfsfassung des neuen Rahmenlehrplans Berlin/Brandenburg, insbesondere zum Fach Geschichte, verfasst.

 

Hessen

In Hessen gibt es keinen eigenen Landesverband der KGD; stattdessen trifft sich einmal im Semester eine informelle Gruppe von geschichtsdidaktisch interessierten Personen aus Schule und Hochschule. Koordinator (Contact Person) ist Prof. Dr. Gerhard Henke-Bockschatz (Frankfurt/M.).

 

Niedersachsen

Vorsitzender (Contact Person): Prof. Dr. Michael Sauer (Göttingen)

- Bericht über das Treffen am 12. Juni 2009.

- Am 17. Juni 2011 fand das Jahrestreffen der niedersächsischen Geschichtsdidaktiker/innen statt. Vertreten waren die Standorte Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg und Osnabrück. Im ersten Teil der Sitzung wurden zwei Qualifikationsprojekte (Promotionsprojekt Christian Spieß, Göttingen; Habilitationsprojekt Felix Hinz, Hildesheim) vorgestellt. Der zweite Teil war dem Austausch über aktuelle Entwicklungen (z.B. Lehrerfortbildung, Einführung von Praxissemestern in den GHR-Studiengängen) gewidmet.

- Am 6. Juli 2012 fand das Jahrestreffen der niedersächsischen Geschichtsdidaktiker in Hannover statt. Vertreten waren die Standorte Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim und Oldenburg. Wie im vergangenen Jahr wurde im ersten Teil der Sitzung ein aktuelles Qualifikationsprojekt vorgestellt und diskutiert, nämlich das Promotionsvorhaben von Indre Döpcke (Oldenburg) zum Thema „Lehrervorstellungen zur didaktischen Strukturierung von umweltgeschichtlichen Themen“. Der zweite Teil war dem Austausch über aktuelle Entwicklungen an einzelnen Standorten und in Niedersachsen insgesamt gewidmet (laufende Forschungsvorhaben, Qualifikationsarbeiten, Praxisphasen im Studium).

- Am 3. Februar 2014 hat die niedersächsische Regionalgruppe ein „Niedersachsen-Kolloquium“ an der Universität Göttingen veranstaltet. Vorgestellt wurden Qualifikationsarbeiten von drei Standorten: Britta Wehen-Behrens (Oldenburg), Sebastian Bracke (Osnabrück), Hannah Röttele, Anne Albers (beide Göttingen). Insgesamt waren fünf Standorte vertreten. Die Veranstaltung wurde sehr positiv aufgenommen. Von Seiten des Nachwuchses wurde der Wunsch geäußert, den Austausch – auch eigeninitiativ – zu intensivieren.

 

Nordrhein-Westfalen

Sprecher (Contact Person): Prof. Dr. Wolfgang Hasberg (Köln)

- Die Arbeitsgruppe wurde am 22.11.2010 in Bochum unter Beteiligung von Vertretern der Universitäten Aachen, Bochum, Essen, Köln, Münster, Paderborn, Siegen und Wuppertal gegründet.

- Geplant sind jährliche Treffen zum Austausch v.a. über Studienpläne und -reformen sowie zur Situation der Geschichtsdidaktik an den nordrhein-westfälischen Universitäten.

 

Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen

Vorsitzender (Contact Person): Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Universität Leipzig)

- Die Arbeitsgruppe wurde am 12. Juni 1998 in Leipzig gegründet.

- Tagungsthemen: Berichte aus den Universitäten, Prüfungs- und Studienordnungen, Prüfungen, Promotionen, Habilitationen, Projekte, Lehrpläne, Tagungen der KGD usw.

- Außeruniversitäre Kontakte: Geschichtslehrerverbände, Lehrerfortbildungsinstitute, Institute für Bildung- und Schulentwicklung (z.B. Comenius-Institut).



Erstellt: 26.09.2012

Zuletzt geändert: 23.11.2015


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail