Skip to main contentSkip to main navigationSkip to main navigation

ZfGD 12 (2013)

Visual History
Visual History

hrsg. von Markus Bernhardt


Markus BERNHARDT, Einführung in den Themenschwerpunkt, S. 5.

Gerhard PAUL, Visual History und Geschichtsdidaktik – Grundsätzliche Überlegungen, S. 9.

Kristina LANGE, Schülervorstellungen zur Bildquellenarbeit im Geschichtsunterricht – »Ja, aber so lernen wie Rechnen und Lesen muss man das, denke ich mal, nicht«, S. 27.

Sebastian SCHÖNEMANN, Kulturelles Bildgedächtnis und kollektive Bilderfahrung – Die visuelle Semantik der Erinnerung am Beispiel des Fotos des Jungen aus dem Warschauer Ghetto, S. 46.

Björn ONKEN, Geschichtspolitik mit Bildern in Millionenauflage – Anmerkungen zu den Briefmarken der frühen Bundesrepublik mit einem Ausblick auf aktuelle Tendenzen, S. 61.

Benjamin STÄDTER, Fotografische Gruppenportraits als Form der Selbstinszenierung in Vergangenheit und Gegenwart – Überlegungen zu einer vergleichenden Analyse bildlicher Quellen im Geschichtsunterricht, S. 78.

Andrea BRAIT, Der Museumsboom als Ausdruck der Visualisierung von Geschichte – Herausforderungen und Chancen für die Geschichtsdidaktik, S. 95.

Sven OLESCHKO, »Ich verstehe nix mehr.« – Zur Interdependenz von Bild und Sprache im Geschichtsunterricht, S. 112.

Kamil STEPANEK / Josef MEMMINGER, Reine Methodenlehre oder wissenschaftliche Disziplin? – Geschichtsdidaktische Entwicklungen in der Tschechischen Republik, S. 128.

Holger THÜNEMANN, Historische Lernaufgaben – Theoretische Überlegungen, empirische Befunde und forschungspragmatische Perspektiven, S. 141.

Astrid SCHWABE, Suchen, flanieren oder forschen? – Empirische Erkundungen zur Nutzung historischer Angebote im World Wide Web am konkreten Beispiel, S. 156.

Michael SAUER, Quellenarbeit im Geschichtsunterricht – Empirische Befunde, S. 176.

BUCHBESPRECHUNGEN.


Links: