Forschungen zum Lehren und Lernen von Geschichte

  / historicum.net / Auswahlbibliographie / Forschungen zum Lehren und Lernen von Geschichte

Forschungen zum Lehren und Lernen von Geschichte

1. Sozialwissenschaftliche und psychologische Methoden geschichtsdidaktischer Forschung

 

Lucas, Friedrich J. (1988): Ein Fingerhut voll Erkenntnis. In: ders.: Geschichte als engagierte Wissenschaft. Stuttgart, S. 89-103.

Billmann-Mahecha, Elfriede (1998): Empirisch-psychologische Zugänge zum Geschichtsbewusstsein von Kindern. In: Jürgen Straub (Hg.): Erzählung, Identität und historisches Bewußtsein. Die psychologische Konstruktion von Zeit und Geschichte. Frankfurt a.M., S. 266-297.

Wilson, Suzanne M. (2001): Research on History Teaching. In: Virginia Richardson (ed.): Handbook of Research on Teaching. Washington D.C., S. 527-544.

Hasberg, Wolfgang (2002): Methoden geschichtsdidaktischer Forschung. Problemanzeige zur Methodologie einer Wissenschaftsdisziplin. In: ZfGD Jg. 1, S. 59-77.

Klieme, Eckhard (2006): Empirische Unterrichtsforschung: aktuelle Entwicklungen, theoretische Grundlagen und fachspezifische Befunde. In: Zeitschrift für Pädagogik Jg. 52, S. 765-773.

Günther-Arndt, Hilke (2006): Conceptual Change-Forschung: Eine Aufgabe für die Geschichtsdidaktik? In: dies. / Michael Sauer (Hg.): Geschichtsdidaktik empirisch. Untersuchungen zum historischen Denken und Lernen. Berlin, S. 251-277.

Mathis, Christian (2007): Die Gruppendiskussion als Erhebungsmethode von Schülervorstellungen zur französischen Revolution. In: ZfGD Jg. 6, S. 149-165.

Kölbl, Carlos (2010): Qualitative und quantitative Zugänge in der Erforschung historischen Lernens: Potenziale und Grenzen. In: GWU Jg. 61, S. 476-487.

von Borries, Bodo (2011): Empirische – und andere? – Forschungsmethoden der Fachdidaktiken in den ‚Humanities‘ – am Beispiel der Domäne Geschichte. In: Marko Demantowsky / Volker Steenblock (Hg.): Selbstdeutung und Fremdkonzept. Die Didaktiken der kulturwissenschaftlichen Fächer im Gespräch. Bochum/Freiburg, S. 98-137.

Gautschi, Peter (2011): Auf der Suche nach „gutem“ Geschichtsunterricht: Triangulation der Urteile von lernenden, Lehrenden und Expertinnen, Experten. In: Jan Hodel / Béatrice Ziegler (Hg.): Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 09. Bern, S. 282-292.

2. Sozio-empirische Befunde geschichtsdidaktischer Forschung

 

Angvik, Magne / von Borries, Bodo (Hg.) (1997): Youth and History. A Comparative European Survey on Historical Consciousness and Political Attitudes among Adolescents. Volume A: Description; Volume B: Documentation, Hamburg.

Ashby, Rosalyn / Lee, Peter / Dickinson, Alaric (1997): How Children Explain the «Why» of History. The Chata Research Project on Teaching History. In: Social Education, Vol. 61, H. 1, S. 17-21.

Kölbl, Carlos / Straub, Jürgen (2001): Geschichtsbewusstsein im Jugendalter. Theoretische und exemplarische empirische Analysen. In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research Jg. 2, online: http://bit.ly/xL7L4C, zuletzt 23.1.2012.

Hasberg, Wolfgang (2001): Nutzen und Nachteil empirischer Forschung für den Geschichtsunterricht. In: Internationale Schulbuchforschung Jg. 23, S. 379-396.

von Borries, Bodo (2002): Angloamerikanische Lehr-/Lernforschung – ein Stimulus für die deutsche Geschichtsdidaktik? In: Marko Demantowsky / Bernd Schönemann (Hg.): Neue geschichtsdidaktische Positionen. Bochum, S. 65-91.

von Borries, Bodo (2002): Lehr-/Lernforschung in den europäischen Nachbarländern – ein Stimulus für die deutsche Geschichtsdidaktik? In: Saskia Handro / Bernd Schönemann (Hg.): Methoden geschichtsdidaktischer Forschung. Münster, S. 13-49.

Beilner, Helmut (2003): Empirische Forschung in der Geschichtsdidaktik. In: GWU Jg. 54, S. 282-302.

Henke-Bockschatz, Gerhard (2004): Der „Holocaust“ als Thema im Geschichtsunterricht. Kritische Anmerkungen. In: Wolfgang Meseth et al. (Hg.): Schule und Nationalsozialismus. Anspruch und Grenzen des Geschichtsunterrichts. Frankfurt am Main, S. 298-322.

Hasberg, Wolfgang (2007): Im Schatten von Theorie und Pragmatik. Methodologische Aspekte empirischer Forschung in der Geschichtsdidaktik. In: ZfGD Jg. 6, S. 9-40.

Gautschi, Peter (2007): Geschichtsunterricht erforschen – eine aktuelle Notwendigkeit. In: ders. et al. (Hg.): Geschichtsunterricht heute. Eine empirische Analyse ausgewählter Aspekte. Bern, S. 21-59.

3. Disziplin- und unterrichtsfachgeschichtliche Forschung

 

Kuss, Horst (1994/95): Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht in der Bundesrepublik Deutschland (1945/49-1990). Eine Bilanz I. In: GWU 45, S. 735-758; Eine Bilanz II. In: GWU 46, 1995, S. 3-15.

Mütter, Bernd (1995): Entwicklungslinien geschichtsdidaktischen Denkens in Deutschland während des 19. Jahrhunderts. Geschichtswissenschaft, Geschichtsunterricht, Pädagogik. In: ders: Historische Zunft und historische Bildung. Beiträge zur geisteswissenschaftlichen Geschichtsdidaktik. Weinheim 1995, S. 15-38.

Bergmann, Klaus / Schneider, Gerhard (1997): Geschichte der Geschichtsdidaktik und des Geschichtsunterrichts. In: Bergmann, Klaus u.a. (Hg.): Handbuch der Geschichtsdidaktik. 5., überarb. Aufl., Seelze-Velber, S. 255-261.

Schönemann, Bernd (1997): Historisches Lernen und Geschichtsmethodik in der SBZ/DDR als Gegenstand und Problem geschichtsdidaktischer Forschung. In: Sonja Häder / Heinz-Elmar Tenorth (Hg.): Bildungsgeschichte einer Diktatur. Bildung und Erziehung in SBZ und DDR im historisch-gesellschaftlichen Kontext. Weinheim, S. 183-202.

Handro, Saskia (2002): Geschichtsbewusstsein und Generation. Theoretische Überlegungen, empirische Befunde und pragmatische Konsequenzen. In: dies. / Bernd Schönemann (Hg.): Methoden geschichtsdidaktischer Forschung. Münster, S. 171-186.

Gies, Horst (2004): Geschichtsunterricht im Nationalsozialismus. In: Marko Demantowsky / Bernd Schönemann (Hg.): Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik. Schnittmengen – Problemhorizonte – Lernpotentiale. Bochum/Freiburg, S. 51-70.

Demantowsky, Marko (2004): Die Wissenschaftsdisziplin als zeithistorischer Forschungsgegenstand. Zur Geschichte der DDR-Geschichtsmethodik. In: ders. / Bernd Schönemann (Hg.): Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik. Schnittmengen – Problemhorizonte – Lernpotentiale. Bochum/Freiburg, S. 123-140.

Hasberg, Wolfgang / Seidenfuß, Manfred (2005): Geschichte der Geschichtsdidaktik – eine Forschungsaufgabe der Didaktik der Geschichte. In: dies. (Hg.): Geschichtsdidaktik(er) im Griff des Nationalsozialismus? Münster, S. 7-19.

Demantowsky, Marko (2011): Zum Stand der disziplin- und ideengeschichtlichen Forschung in der Geschichtsdidaktik. In: Michael Wermke (Hg.): Transformation und religiöse Erziehung. Kontinuitäten und Brüche der Religionspädagogik 1933-1945. Jena, S. 359-376.

Cannadine, David (2012): History in the Classroom. In: History Today 62, Issue 2 (online: http://bit.ly/yj6MJU, zuletzt am 10.2.12).

4. Forschungskonzepte zur Geschichtskultur

 

Rüsen, Jörn (1994): Was ist Geschichtskultur? Überlegungen zu einer neuen Art, über Geschichte nachzudenken. In: Klaus Füßmann u.a. (Hg.): Historische Faszination. Geschichtskultur heute. Köln u.a., S. 3-26.

Schönemann, Bernd (2000): Geschichtsdidaktik und Geschichtskultur. In: Mütter, Bernd et al. (Hg.): Geschichtskultur. Theorie – Empirie – Pragmatik. Weinheim, S. 26-58.

Wineburg, Sam (2001): Making (Historical) Sense in the New Millennium. In: ders.: Historical Thinking and Other Unnatural Acts. Charting the Future of Teaching the Past. Philadelphia, S. 232-255.

Demantowsky, Marko (2005): Geschichtskultur und Erinnerungskultur – zwei Konzeptionen des einen Gegenstandes. Historischer Hintergrund und exemplarischer Vergleich. In: GPD 33, 1/2, S. 11-20.

Pandel, Hans-Jürgen (2005): Geschichtskultur. In: ders.: Geschichtsunterricht nach PISA. Kompetenzen, Bildungsstandards und Kerncurricula. Schwalbach/Ts., S. 128-146.

Thünemann, Holger (2005): Geschichtskultur als Forschungsansatz zur Analyse des Umgangs mit der NS-Zeit und dem Holocaust. Konzeptionelle Standortbestimmung und ein Vorschlag zur kategorialen Differenzierung. In ZfGD 4, S. 230-240.

Hasberg, Wolfgang (2006): Erinnerungs- oder Geschichtskultur? Überlegungen zu zwei (un-)vereinbaren Konzeptionen zum Umgang mit Gedächtnis und Geschichte. In: Olaf Hartung (Hg.): Museum und Geschichtskultur. Ästhetik – Politik – Wissenschaft. Bielefeld, S. 32-59.

Erdmann, Elisabeth (2007): Geschichtsbewusstsein – Geschichtskultur. Ein ungeklärtes Verhältnis. In: GPD 35, 3/4, S. 186-196.

Zülsdorf-Kersting, Meik (2008): Historische Identität und geschichtskulturelle Prägung: empirische Annäherungen. In: GWU Jg. 59, S. 631-646.

Gautschi, Peter (2009): Geschichtslehrmittel als eigenwilliger Beitrag zur Geschichtskultur. In: Vadim Oswalt / Hans-Jürgen Pandel (Hg.): Geschichtskultur. Die Anwesenheit von Vergangenheit in der Gegenwart. Schwalbach/Ts., S. 34-46.

5. Schulbuchforschung

 

Marienfeld, Wolfgang (1979): Schulbuch-Analyseverfahren am Beispiel von Schulbuchdarstellungen zum Thema Islam und Kreuzzüge. In: Geschichtsdidaktik 4, S. 130-156.

Jeismann, Karl Ernst (1979): Internationale Schulbuchforschung. Aufgaben und Probleme. In: Internationale Schulbuchforschung 1 (1979), S. 7-22.

Fritzsche, K. Peter (1992): Schulbuchforschung und Schulbuchbeurteilung im Disput. In: ders. (Hg.): Schulbücher auf dem Prüfstand. Frankfurt a.M., S. 9-22.

Rüsen, Jörn (1992): Das ideale Schulbuch. Überlegungen zum Leitmedium des Geschichtsunterrichts. In: Internationale Schulbuchforschung 14, S. 237-250.

Berti, Anna Emilia (1994): Children’s Understanding of the Concept of State. In: Carretero, Mario/Voss, James F. (Hg.): Cognitive and Instructional Processes in History and die Social Sciences. Hillsdale/NY, S. 49-75.

McKeown, Margaret G./Beck, Isabel L. (1994): Making sense of accounts of history: Why young students don't and how they might, in Leinhardt, Gaia/Beck, Isabel/Stainton, Catherine (Hg.): Teaching and learning in history, Hillsdale, NJ, S. 1-26.

Beck, Isabel L./McKeown, Margaret G. (1994): Outcomes of history instruction: Paste-up accounts. In: Carretero, Mario/Voss, James F. (Hg.): Cognitive and instructional processes in history and the social sciences, Hillsdale, NJ, S. 237-256.

Scholle, Dietrich (1997): Schulbuchanalyse. In: Bergmann, Klaus u. a. (Hg.): Handbuch der Geschichtsdidaktik, Seelze-Velber, 5. Aufl. 1997, S. 369-375.

Lamnek, Siegfried (2000): Qualitative und quantitative Inhaltsanalyse. Forschungsmethoden im Kontext von Schulbuchanalysen zum Geschichtsunterricht. In: Schreiber, Waltraud (Hg.): Die religiöse Dimension im Geschichtsunterricht an Europas Schulen. Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt. Tagungsband, Neuried, S. 319-347.

Jacobmeyer, Wolfgang (2011): Das deutsche Schulgeschichtsbuch 1700-1945. Die erste Epoche seiner Gattungsgeschichte im Spiegel der Vorworte, 3 Bde, Berlin.



Erstellt: 03.04.2012

Zuletzt geändert: 17.04.2012


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail