Lebensumstände

  / historicum.net / Themen / Zwangsarbeit Rhein-Erft-Rur / Quelleninventar / Lebensumstände

Quelleninventar Zwangsarbeit in der Region Rhein-Erft-Rur

 

4. Lebensumstände

4.1 Unterbringung und Lager

Ostarbeiterlager der Köln – Bonner – Eisenbahn im Saal einer Gastwirtschaft in Brühl
in: Bauordnungsamt Brühl

Fotos des Rheinlagers und des Südlagers Wesseling; Innenansichten der Baracken, des Essenssaales, der Waschkauen etc.; ebenso Übersichtsfotos der Lager
in Stadtarchiv Wesseling, Fotobestand Union Kraftstoff

Errichtung von Bordellen für Fremdarbeiter, Laufzeit: 1940 – 1941
in: HStA Düsseldorf, Bestand: Regierung Aachen, Nr. in 23073

Einrichtung von Bordellen für fremdvölkische Arbeiter, Laufzeit: 1941
in: StA Münster, Bestand: Oberpräsident Münster als Reichsverteidigungskommissar, Nr. in 5063

Zusammenarbeit der Behörden der allgemeinen und inneren Verwaltung mit den Kommandanten von Kriegsgefangenenlagern (Runderlass des Reichsführers SS und Chefs der Deutschen Polizei), Laufzeit: 26. 07. 1943
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 585

Geschlossene Unterbringung der im Reich eingesetzten Arbeitskräfte (Schreiben der Geheimen Staatspolizei Köln an den Landrat in Bergheim), Laufzeit: 13. 02. 1942
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 833

Jugendheim in Kaster, mit: Nutzung als vorübergehende Unterkunft für polnische Kriegsgefangene
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Königshoven, Nr. 538

Lager in Bedburg und Umgebung (Auskunft des Internationalen Suchdienstes Arolsen)
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Dienstakten

Bauantrag zum Umbau eines Arbeiterwohnhauses zum Kriegsgefangenenlager (in einer Ziegelei, mit  Bauschein und Bauzeichnung)
in: Stadtarchiv Brühl, Bestand: 3, Nr. 322

Repros von Aufnahmen aus dem Kriegsgefangenenlager (Stalag) Arnoldsweiler Benutzungssperre
in: Stadtarchiv Düren, Bestand: Fotosammlungen

Ortsgeschichtliche Materialsammlung zu Arnoldsweiler, auch zum STALAG, entstanden um 1980/1990 wegen Pilzbefalls des Magazins zur Zeit nicht benutzbar
in: Stadtarchiv Düren, Bestand: Slg. Wyrsch

Regulierung von Kriegssachschäden bei der Fa. Otto Dörries AG vormals Maschinenfabrik Banning und Seybold, mit: Baracke für Ostarbeiter an der Veldener Straße, mit Plan, Laufzeit: 1944 – 1951 wegen Pilzbefalls des Magazins zur Zeit nicht benutzbar
in: Stadtarchiv Düren, Nr. B 824

Bau einer Baracke zur Unterbringung von Zwangsarbeitern
in: Stadtarchiv Frechen

Kriegsentschädigungen, enthält u. a.: Hinweis auf Unterbringung von Zwangsarbeitern in Baracken auf dem Gelände der Roddergrube AG in Kierdorf-Zieselsmaar
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand Amt Liblar, Nr.  LI 105 Bd. 2

Schulchronik Kierdorf, enthält u. a.: Luftangriff auf das Russenlager nord-östlich von Kierdorf (5.10.1944); Unterbringung von OstarbeiterInnen in Schule und Jugendheim (31.12.1944); Tod eines holländischen Arbeiters (4.3.1945). Schulchronik Köttingen
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand Amt Liblar, unsigniert

Gebäude – Kriegssachschäden – Industrie (Kriegsschädensakten zu Zerstörungen an Baracken), Laufzeit: 1940
in: Stadtarchiv Hürth, Bestand: 1.12, Nr. 3916

Hauskartei (Mikrofilm) mit wahrscheinlich unvollständigen Angaben über Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter
in: Stadtarchiv Hürth, Bestand: ohne, Unsigniert

Hauskartei der Stadt Jülich, Laufzeit: 1940 – 1944
in: Stadtarchiv Jülich, Bestand: III

Richard Winter KG beantragt den Neubau von Baracken für Ostarbeiter auf ihrem Werksgelände. Mit Plänen, Laufzeit: 1942 – 1943
in: Stadtarchiv Kerpen, Bestand: Amt Horrem, Nr. 1866 u. 2152

Prolignit AG beantragt die Errichtung einer Abort- und Waschanlage für das Arbeiterlager auf dem Grundstück Geraths, Heerstraße, Laufzeit: 1944
in: Stadtarchiv Kerpen, Bestand: Amt Horrem, Nr. 1931

Prolignit AG beantragt die Errichtung einer Wachstube für das Gefangenenlager an der Heerstraße, Laufzeit: 1944
in: Stadtarchiv Kerpen, Bestand: Amt Horrem, Nr. 2141

Barackenwärter (Personalakte der Amtsverwaltung Wesseling), Laufzeit: 1941 – 1944
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: B, Nr. 01001

Barackenwärter (Personalakte der Amtsverwaltung Wesseling), Laufzeit: 1941 – 1944
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: B, Nr. 01002

Barackensiedlung der Union Kraftstoff am Schützenplatz, Wesseling, mit: Baugesuch, Laufzeit: 1942 – 1943
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: D, Nr. 00599

Baugesuch der Deutsche Norton AG für ein Barackenlager zur Unterbringung von ausländischen Arbeitskräften, Laufzeit: 1942
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: H, Nr. 01160

Baugesuch der Deutsche Norton AG für die Erweiterung der Werksküche, Laufzeit: 1941
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: H, Nr. 01321

Baugesuch für das Barackenlager der Union Kraftstoff am Schützenplatz, Wesseling (Baupläne, Lageplan), Laufzeit: 1942
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: H, Nr. 01325

Bauakte: Instandsetzung der Werksanlagen der Eisenbahnverkehrsmittel AG, mit: Lageplan der Ostarbeiter-Wohnbaracken, Laufzeit: 1947
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: H, Nr. 02240

Rheinische Braunkohlenwerke AG, Barackenlager, Laufzeit: 1941 – 1942
in: Stadtverwaltung Hürth, Bestand: Bauaktenarchiv, Nr. 50 064 / 1

Hoechst AG Knapsack, Expeditionsgebäude (Erweiterung der Baracke im Gefangenenlager), Laufzeit: 1934 – 1956
in: Stadtverwaltung Hürth, Bestand: Bauaktenarchiv, Nr. 55 00 00 / 100 – 106

 

4.2 Kontakte zur Bevölkerung

Verbotene Kontakte zu ausländischen Arbeitern und Kriegsgefangenen, Laufzeit: 1943
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 2

Möglichkeit der seelsorgerischen Betreuung von sechs polnischen Arbeiterinnen und Arbeitern in landwirtschaftlichen Kleinbetrieben, Laufzeit: Aug. 1940
in: Pfarrarchiv St. Nikolaus Brauweiler, Nr. in Nr.  80

Geschlechtsverkehr eines SS-Mannes mit einer Polin, Laufzeit: 21. 06. 1941
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 593

Polizeiverordnung über den Verkehr mit Gefangenen, Laufzeit: 20. 02. 1941
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 607

Verbot des Geschlechtsverkehrs von polnischen Zivilarbeitern mit deutschen Frauen (Bestätigungen der Kenntnisnahme durch Zivilarbeiter)
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 650

’Freizeitmöglichkeiten’ ausländischer Arbeiter, mit: Kinobesuch 02. 09. 1941; Polizeistunden für Arbeiter der OT 01. 09. 1944; Erkrankung von Prostituierten des Bordells in Wesseling 01. 04. 1942, Laufzeit: 1941 – 1944
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 664

Parteistreife im Ortsgruppenbereich, Laufzeit: 04. 06. 1943
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Königshoven, Nr. 52

Strafliste der Polizeibehörde Erp, mit: Verurteilungen durch das Amtsgericht Bonn wegen verbotenen Umgangs mit Kriegsgefangenen, Laufzeit: 1887 – 1958
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand: Amt Lechenich, Nr. LE 9

Unterhaltsangelegenheiten, enthält u. a.: Unterbringung des unehelichen Kindes der wiedereindeutschungsfähigen Helene Wisniwski; 1937-1959
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand: Amt Lechenich, Nr. LE 264

 

4.3 Strafen

Häftlinge der Gestapo Köln, Abt. IV D 2, Kommandos Bethke und Kütter, die in Gebäuden der Arbeitsanstalt Brauweiler als Außenstelle der Gestapo Köln untergebracht waren, Laufzeit: 1943 – 1945
in: Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland, Bestand: Arbeitsanstalt Brauweiler, Nr. 15080

Transporte aus dem ’Messelager’ Köln – Deutz in das Konzentrationslager Buchenwald
in: Bundesarchiv, Bestand: R 58, Reichssicherheitshauptamt, Nr. 3523

Festsetzung von Zwangsgeldern gegen Ostarbeiter wegen unerlaubtem Verlassen des Standortes (Der Amtsbürgermeister als Ortspolizeibehörde), Laufzeit: 1943 – 1944
in: Gemeindearchiv Elsdorf, Bestand: HA I C, Nr. 371

Verhängung von Strafgeldern etc. gegen Ostarbeiter, Verhaftungen z. B. bei verbotenem Umgang mit Reichsdeutschen, Laufzeit: 1940 – 1944
in: Historisches Archiv der Stadt Köln, Bestand: Acc 606, Nr. 8

Verhängung von Haft in Arbeitserziehungslagern, Strafmaßnahmen, Laufzeit: 1941 – 1945
in: HStA Düsseldorf, Bestand: BR 2034 VH I, Nr. 1299, 1300, 1301, 1328

Kriegsgefangene, mit: Aufgreifen von Flüchtigen aus Kriegsgefangenenlagern (u. a. Arnoldsweiler) in der Grenzregion
in: HStA Düsseldorf, Bestand: Regierung Aachen, Nr. 23252

Kontrolle der Lager für Arbeiter im Landkreis Köln
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 12

Personeneinzelfälle, auch Einweisung ausländischer Arbeitnehmer in Konzentrationslager
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 28

Ausländische Arbeiter und Kriegsgefangene, auch Überführungen in Konzentrationslager
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 29

Ausländische Arbeiter und Kriegsgefangene, ’Sonderbehandlung’ Aufgegriffener, Laufzeit: 1945
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 3

Berichte, Flucht ausländischer Arbeitnehmer, Festnahmen wegen verbotenen Umgangs mit

Reichsdeutschen, Laufzeit: 1943 – 1944
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 34, Stapostelle Köln, Nr. 8

Ausländische Arbeiter und Kriegsgefangene
in: HStA Düsseldorf, Bestand: RW 37, Höherer SS- und Polizeiführer West, Nr. 23

Sterbebuch der Insassen der Arbeitsanstalt Brauweiler, geführt vom katholischen Anstaltsgeistlichen Thewissen, mit: Kurzbericht über Sondernutzungen der Arbeitsanstalt 1940-1945, vgl. Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland Nr. 13076, Laufzeit: 1944 – 1946
in: Pfarrarchiv St. Nikolaus Brauweiler, Nr. 253

Strafregister des Amtes Friesheim, mit: Zwei Verurteilungen polnischer Zivilarbeiter, Laufzeit: 1936 – 1945
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand: Amt Friesheim, unsigniert

 

4.4 Todesfälle, Hinrichtungen, Gräberlisten, Friedhöfe

Verlegung namentlich genannter Ostarbeiter und Ostarbeiterinnen aus psychiatrischen Kliniken (’Euthanasietransporte’; eine ’Gegenüberlieferung’ ist in Unterlagen der Rheinischen Klinik Langenfeld enthalten, welche noch nicht an das Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland abgegeben wurden), Laufzeit: 1944
in: Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland, Bestand: Psychiatrie, Nr. in 14295

Hinrichtung des Arbeiters Johann Zimny aus Belafki, Polen, eingesetzt in Pulheim – Stommeln am 15. 05. 1941, Laufzeit: 1941
in: HStA Düsseldorf, Bestand: NW 174, Nr. 317

Gräber alliierter Soldaten, deportierter Personen und ausländischer Zivilarbeiter, mit: Instandsetzung und Instandhaltung der Gräber deportierter Personen und ausländischer Zivilarbeiter (Anzahl der Gräber z.B.: Waldfriedhof Bedburg und alter Friedhof Bedburg: insgesamt 38 Gräber; im Amtsbezirk Bergheim befinden sich 79 Gräber), Laufzeit: 1940 – 1948
in: Kreisarchiv des Erftkreises, Bestand: 101/I (AK Bergheim), Nr. 0657

Verzeichnis der sowjetischen Gräber im Kreise Bergheim, Laufzeit: 1948 – 1952
in: Kreisarchiv des Rhein-Erft-Kreises, Bestand: 101/II (AK Bergheim), Nr. 0167

Statistik, mit: Gräber ausländischer Zivilarbeiter, Kriegsgefangene, Laufzeit: 1859 – 1950
in: Kreisarchiv des Rhein-Erft-Kreises, Bestand: 101/II (AK Bergheim), Nr. 1318

Verstorbene russische Staatsangehörige (Friedhofsliste, mit Sterbedatum und -ursache), Laufzeit: 1946
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 2246

Anfragen nach Gräbern, mit: Lohnforderung eines polnischen Staatsangehörigen für die Zeit 1944 – 1945
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 2247

Totenlisten, mit: verstorbene Angehörige der Organisation Todt; verstorbene ausländische Zivilarbeiter
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 2248

Gräberliste ausländischer Zivilarbeiter
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 2249

Erfassung der Gräber verstorbener italienischer und russischer Staatsangehöriger (Großteils Arbeiter der Organisation Todt)
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 2250

Gestorbene ausländische Arbeiter (Liste), Laufzeit: 1945 – 1946
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 838

Sterbeurkunden, Friedhofslisten, Transportmeldungen
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Amt Bedburg, Nr. 839

Namensliste von gestorbenen Ausländern (Friedhofslisten Waldfriedhof Bedburg), Laufzeit: 1944 – 1945
in: Stadtarchiv Bedburg, Bestand: Friedhofsverwaltung

Kriegsgräberfürsorge sowie Angelegenheiten des Minen-, Bomben-, Munitions-Räum- und Leichenbergungskommandos der Stadt Düren, mit: Umbettung russischer und polnischer Verstorbener. Nachweis der Gräber der ausländischen Zivilarbeiter, deportierten Personen und KZ-Häftlinge, Laufzeit: 1945 – 1962
in: Stadtarchiv Düren, Nr. B 827

Sterbefallanzeigen, enthält u. a.: Selbstmord des niederländischen Melkers Jan Molenaar (10.07.1943)
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand Amt Friesheim, Nr.  FR 362

Aufstellung über Zuschüsse zur Erhaltung der Kriegsgräber, mit: summarische Grabliste ausländischer Zivilarbeiter, Laufzeit: 1950 – 1955
in: Stadtarchiv Erftstadt, Bestand: Amt Gymnich, Nr. GY 46/3

Kriegergräberfürsorge, enthält u. a.: Meldekarte Kriegsgefangenen Lager Stalag VI C über den Selbstmord des Viktor Lisakow (9.2.1943); Nachweisung über Kriegsgräber mit Angaben über russische Gräber (1. Weltkrieg) aus dem Kreis Euskirchen (1938); 1923-1949
in: Stadtarchiv Erftstadt, Amt Lechenich Nr.  LE 240

Todesbescheinigungen des Standesamtes Lechenich, 1942
in: Stadtarchiv Erftstadt, Amt Lechenich Nr.  LE 2003

Todesbescheinigungen des Standesamtes Lechenich, 1944
in: Stadtarchiv Erftstadt, Amt Lechenich Nr.  LE 2002

Unnatürliche Todesfälle (Unfälle, Selbstmorde etc.), Laufzeit: 1944
in: Stadtarchiv Kerpen, Bestand: Amt Kerpen, Nr. 5427

Sterbefälle, Todeserklärungen, Totenlisten, Laufzeit: 1931 – 1948
in: Stadtarchiv Kerpen, Bestand: Amt Kerpen, Nr. 5468

Ausländer: Verzeichnisse der beerdigten und exhumierten Ausländer (Listen, verschiedene Nationalitäten und Zeitpunkte der Erfassung betreffend, enthält auch weitere Hinweise zu Zwangsarbeitern), Laufzeit: 1948 – 1965 unpaginiert
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: B, Nr. 00464

Kriegsgräberfürsorge, mit: Listen der Gräber von Ausländern, Laufzeit: 1950 – 1968
in: Stadtarchiv Wesseling, Bestand: B, Nr. 00465

Kriegsgräber, Bestandsliste Friedhöfe Friedensweg, Berzdorf, Stand 2000
in: Stadtverwaltung Wesseling, Bestand: Registratur des Friedhofsamtes

Gräberlisten der Opfer von Kriegs- und Gewaltherrschaft, Stand 1970
in: Stadtverwaltung Wesseling, Bestand: Registratur des Friedhofsamtes

 



Erstellt: 18.10.2006

Zuletzt geändert: 18.10.2006


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail