Allgemeines & Übergreifendes

  / historicum.net / Themen / Reformation / Reformation digital / Kommentierte Links / Allgemeines & Übergreifendes

Kommentierte Links – Allgemeines & Übergreifendes

 

Bearbeitet von Bianca Fritz 

Im Zuge des Konversatoriums „Reformation digital“ habe ich mich mit dem Themengebiet der kommentierten Links Allgemeines und Übergreifendes beschäftigt. Ich habe jene Links, die schon vor 10 Jahren bearbeitet wurden abermals durchgesehen, um etwaige Änderungen feststellen zu können und anschließend das deutsch-, englisch-, französisch und spanischsprachige Web nach neu gestalteten Seiten zum Thema Reformation – Allgemeines & Übergreifendes durchsucht.

Sucht man mit Hilfe von Google.com nach Beiträgen zum Thema Reformation erhält man innerhalb von 0,33 Sekunden etwas mehr als 28 Mio. Ergebnisse. Die ersten Seiten beschäftigen sich durchwegs mit der frühneuzeitlichen Reformationsbewegung; erst ab Seite 55 mischen sich wenige andere Themengebiete dazu. Mit dem Suchbegriff Reformationsgeschichte erhält man nur noch 219.000 gezieltere Ergebnisse. Sucht man nach dem französischen Begriff réform protestante bekommt man 16 Mio. Treffer, beim spanischen Suchbegriff reforma protestante nur noch rund 1 Mio.

Die ersten Ergebnisse der Suche in jeder der oben genannten Sprachen setzen sich aus verschiedenen Lexika oder Enzyklopädien wie zum Beispiel Wikipedia und aus Büchern zum Thema Reformation zusammen. Erst ab der zweiten Seite dominieren diverse Beiträge von Universitäten oder Schulen zum Thema Reformationsgeschichte sowie Beiträge von kirchlichen Institutionen. Wissenschaftliche Forschungseinrichtungen, Projektarbeitsgruppen und religiöse Institutionen stellen im Web die meisten Informationen zu diesem Thema zur Verfügung. Eine Ausnahme stellt das spanischsprachige Web dar. Man findet fast ausschließlich Lexika oder Enzyklopädien, die Informationen bereitstellen.

Für die wissenschaftliche Bearbeitung des Themas eignen sich nur die ersten Trefferseiten, da sich je nach Sprache und Suchbegriff, ab den Seiten 15-20 die Ergebnisse wiederholen, sie irrelevant sind oder nur noch kurze Ausschnitte darstellen, die in den Kontext eines anderen Themas eingebettet sind.

Der Vergleich zwischen der neuerlichen Bearbeitung der diversen Ergebnisse und den analysierten Homepages von vor 10 Jahren bringt leider nur wenige positive Ergebnisse. Viele der Seiten wie zum Beispiel http://www.ub.uni-konstanz.de:8080/polka/index/htm sind nicht mehr auffindbar. Entweder wurden sie aus dem Netz entfernt und existieren somit nicht mehr, oder sie wurden so verschoben, dass man sie auch mit Hilfe des damaligen Suchweges nicht mehr finden kann.

Andere Seiten, vor allem deren Linksammlungen, wie zum Beispiel http://www.fordham.edu/halsall/mod/modsbook02.html funktionieren nicht mehr zur Gänze. Die Pfade zu den diversen Links sind entweder fehlerhaft oder die Linkseite wurde gelöscht. Meist handelt es sich dabei um Seiten, die nicht mehr regelmäßig aktualisiert werden. So wurde die letzte Aktualisierung der oben genannten Seite 2001 durchgeführt. Meistens handelt es sich dabei um Seiten, die im Zuge eines Projektes von einer Universität oder Schule entstanden sind. Wiederum andere Homepages haben die Passagen zur Reformationsgeschichte entfernt wie zum Beispiel die Seite www.renaissance-amboise.com.

Manche Seiten wie zum Beispiel www.activehistory.co.uk oder http://elec.enc.sorbonne.fr/editsdepacification werden ständig gewartet, die eigentlichen Inhalte zum Thema Reformation wurden jedoch weder erweitert noch verändert. Dennoch kann man mit diesen beiden Seiten gut arbeiten, denn die Informationen zum Thema sind ohne Probleme abrufbar und die Links funktionieren ebenfalls. Einige wenige Homepages wie zum Beispiel www.reformationsgeschichte.de werden ständig erneuert, erweitert und verändert. Dies ist wohl vor allem dem Umstand zu verdanken, dass dies die Homepage des bestehenden Vereins für Reformationsgeschichte ist und dort die Vorstandsmitglieder laufend neue Publikationen und Forschungsgebiete zum Thema Reformationsgeschichte präsentieren.

Grundsätzlich unterscheiden sich die neu ins Netz gestellten Seiten von den älteren in der Präsentation und nicht in der Aufbereitung der Informationen. Aktuellere Seiten präsentieren die Informationen besser strukturiert und mit einem übersichtlichen, gut gegliederten Inhaltsverzeichnis. Das Layout ist ansprechender und benutzerfreundlicher gestaltet. Sie enthalten viele multimediale Elemente wie unter anderem Hörbeispiele, Videos und Bilder. Leider fehlt dennoch oft der Hinweis auf den Verfasser eines Textes. Im Großen und Ganzen lassen sich einige Seite jedoch für die wissenschaftliche Bearbeitung des Themas verwenden, allerdings nur wenn man die ins Netz gestellten Informationen zuvor einer genauen und vor allem kritischen Prüfung unterzieht.

Deutschsprachige Seiten:

 

hier geht’s zu den Ergebnissen von 2003

http://ivv7srv15.uni-muenster.de/mnkg/pfnuer/ref-gesch.html

Datum

30.11.2011

Suchweg

Google – Reformationsgeschichte – 1. Trefferseite

Seriosität

Diese Seite ist eine Arbeit von Prof. DDr. Vinzenz Pfnür. Er lehrt an der Universität Münster an der theologisch-katholischen Fakultät und publizierte schon einige Texte zum Thema Reformationsgeschichte.

Aktualität

Die Seite wurde zuletzt am 17.05.2011 aktualisiert.

Qualität

Die Seite ist leider nicht sehr übersichtlich strukturiert, inhaltlich aber gut. Es gibt sehr viele weiterführende Links und der Autor führt nahezu bei jedem Text am Ende ein Quellen- und Literaturverzeichnis an. Ausnahmen sind lediglich die einführenden Kapitel.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell. Sie bietet zusätzlich auch Links zu gebührenpflichtigen Seiten und Quellensammlungen.

Empfehlung

Die Seite bietet eine gute Mischung aus einführenden Texten zum Thema Reformationsgeschichte und speziellen Themen. Des Weiteren findet man einige gut gewählte Quellen. Leider ist diese Seite sehr unübersichtlich gestaltet, somit ist es schwer, schnell etwas zu finden.

http://www.luther2017.de

Datum

30.11.2011

Suchweg

Google – Reformationsgeschichte – 2. Trefferseite

Seriosität

Die Seite wird von einem Förderverein namens Luther 2017 – 500 Jahre Reformation betrieben.

Aktualität

Man findet keinerlei Hinweise auf die Aktualität der Seite.

Qualität

Die Seite ist hervorragend strukturiert und leicht zu bedienen. Auch die Gliederung und Anordnung der einzelnen Kapitel ist leicht nachvollziehbar und gut gewählt. Die Seite bietet sowohl Informationen über die Organisation selbst, als auch Information rund um das Thema Reformation. Die Aufbereitung ist sehr ansprechend. Die Kombination aus Bild und Text wurde gut gewählt. Man findet auch eine Zeitleiste, die einen Überblick über die Geschehnisse zur Zeit der Reformation bietet. Ein Link führt zu den Texten und Schriften Luthers, die man in transkribierter Form lesen kann. Interessant ist auch das Luther ABC.

Ein Vorwissen ist für diese Seite nicht erforderlich. Die gesamten Texte verstehen sich eher als Einführung in das Thema und sind leicht verständlich.

Auf der gesamten Seite sind sowohl die Autoren, als auch die Quellenhinweise gut sichtbar dargestellt.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell.

Empfehlung

Um sich schnell einführende Information zum Thema Martin Luther und Reformation zu beschaffen, ist diese Seite sehr zu empfehlen. Man findet auch einige brauchbare weiterführende Links oder Bücher, mit denen man weiter arbeiten kann.

http://www.reformiert-online.net

Datum

5.1.2012

Suchweg

Google – Reformation – 2. Trefferseite

Seriosität

Die Website entstand im Zuge des Projektes „reformiert online“ vom Reformierten Bund in Deutschland. Dieser Bund ist eine Vereinigung von reformierten Kirchen und Gemeinden in Deutschland und entwickelte in Zusammenarbeit mit der Klosterkammer Hannover und der Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche in Emden diese Seite.

Aktualität

Man findet keinerlei Hinweise auf die Aktualität der Seite. Sie befindet sich jedoch ohnehin noch im Aufbau.

Qualität

Die Seite reformiert-online bietet einen Grundkurs in reformierter Geschichte. Der Kurs ist in Lektionen geteilt, welche wiederum in mehrere Unterkapitel gegliedert sind. Am Ende eines jeden Kapitels findet man einen kurzen Quellentext und einige Fragen, die man selbstständig bearbeiten kann. In den Text eingebaut findet man immer wieder bildliche Darstellungen oder Quellen. Darüber hinaus findet man jedoch keine Hinweise auf Autoren oder verwendete Literatur. Es gibt zwar eine Bibliografie, die jedoch veraltet ist.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell. Die Texte können auch in den Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch gelesen werden.

Empfehlung

Die Seite ist für die wissenschaftliche Bearbeitung des Themas Reformationsgeschichte nicht geeignet, da einerseits Autoren- und Quellennachweise vollkommen fehlen und andererseits der Prozess der Reformation sehr einseitig dargestellt ist. Der Zugang ist ein ausschließlich theologischer, kritische Reflexionen gegenüber der Entstehungsgeschichte der evangelischen Religion fehlen völlig. Auch die Fragen am Ende eines jeden Textabschnittes zielen in diese Richtung.

Englischsprachige Seiten:

hier geht’s zu den Ergebnissen von 2003

http://history.hanover.edu/early/prot.html

Datum

1.12.2011

Suchweg

Google.com – protestant reformation – 1. Trefferseite

Seriosität

Die Seite wird von Professoren und Studenten der Fakultät für Geschichte der Universität Hannover bereitgestellt.

Aktualität

Das letzte Update wurde am 28. Oktober 2001 durchgeführt.

Qualität

Diese Seite fasst Texte von verschiedenen Autoren, Publikationen und Bibelstellen unter übergeordneten Themengebieten als Links zusammen. Mit diesen Links gelangt man entweder direkt zu den verschiedenen Textstellen oder zu anderen Internetseiten. Zu den jeweiligen Texten werden zwar die Autoren genannt, die Literaturhinweise fehlen jedoch größtenteils. Dafür gibt es einige Links, die zu Sekundärliteratur und Quellenverzeichnisse führen sollten, doch nahezu all diese Links sind fehlerhaft.

Die Motivation diese Homepage zu gestalten lag darin, dass man Studenten Internetquellen zu bestimmten Themengebieten zugänglich machen wollte, damit sie im Zuge ihres Studiums damit arbeiten konnten.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell.

Empfehlung

Die Seite gehört dringend aktualisiert. Einige Links kann man nicht mehr öffnen, wahrscheinlich sind sie schon längst aus dem Netz entfernt worden. Zum Arbeiten mit dem Thema Reformation eignet sich diese Seite nicht, da sie unvollständig ist und die bereitgestellten Informationen in dieser Form nicht zu verwenden sind, ebenso fehlen Literaturhinweise.

http://www.tracts.ukgo.com/protestant_reformation.htm

Datum

1.12.2011

Suchweg

Google.com – protestant reformation – 2. Trefferseite

Seriosität

Die Seite heißt Evangelical Tracts, leider sind jedoch keine Verantwortlichen genannt.

Aktualität

Die Seite ist seit August 1998 online und wurde zuletzt am 22.11.2011 aktualisiert.

Qualität

Die Seite ist eine Sammlung von Texten über die Reformation, als auch Texte, die zur Zeit der Reformation entstanden sind. Teilweise findet man auch Auszüge aus Büchern oder Artikeln. Die Bücher und Artikel wurden teilweise ins Englische übersetzt. Die Quellentexte wurden transkribiert und größtenteils ebenfalls ins Englische übersetzt, ob sie dabei auch abgeändert wurden, ist oft unklar.

Die Seite ist gut strukturiert, leider fehlen aber Text- und Bildkombinationen oder andere multimediale Elemente. Man findet zu jedem Textauszug Literatur- und Quellenhinweise. Auch der Autor ist am Beginn jedes Textes angeführt. Leider gibt es jedoch keine Linksammlung.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell.

Empfehlung

Die Seite ist sehr zu empfehlen, da alle nötigen Literatur- und Quellenhinweise gegeben sind. Man kann gut mit der Seite arbeiten. Positiv anzumerken ist auch, dass zu einem Aspekt der Reformationsgeschichte mehrere Texte von verschiedenen Autoren mit teilweise kontroversen Meinungen zur Verfügung gestellt werden.

Französischsprachige Seiten:

hier geht’s zu den Ergebnissen von 2003

http://www.museeprotestant.org

siehe hierzu auch die parallele Beschreibung unter Museen

Datum

5.1.2012

Suchweg

Google.com - Réforme protestante – 1. Trefferseite

Seriosität

Die Seite wurde von der Fondation Pasteur Eugene Bersier in Zusammenarbeit mit la Société de l'Histoire du Protestantisme Français erarbeitet.

Aktualität

Leider findet man keinen Hinweis auf die Aktualität dieser Seite. Die Rubrik Neuigkeiten wird jedoch ständig aktualisiert.

Qualität

Die Seite nennt sich Musée Virtuel du Protestantisme Francais. Der Aufbau und die Gestaltung sind sehr gut und ansprechend. Hervorragend ist auch die Kombination aus Bild- und Textelementen.

Die Texte sind jeweils nach Themen, Jahrhunderten und Werken sortiert. Wählt man nun einen Text aus, findet man am Ende der Seite eine Bibliographie mit sowohl verwendeter als auch weiterführender Literatur und einen Bereich für weiterführende Artikel. In der Mediathek findet man Videos, Karten und Audiodateien für weitere multimediale Verwendungen.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell.

Empfehlung

Die Seite ist sehr empfehlenswert. Sie bietet eine große Menge an Informationen, dennoch ist es durch die verschiedenen Strukturierungsmöglichkeiten leicht, einen passenden Artikel zu finden. Die gesamte Bibliographie und Linksammlungen sind ebenfalls umfangreich und gut zu bedienen.

http://www.info-bible.org/histoire/reforme/

Datum

15.2.2012

Suchweg

Google.com – réform protestant – 1. Trefferseite

Seriosität

Hauptverantwortlich für diese Seite ist die „l´Eglise de Jésus Christ“. Des Weiteren werden zwei Autoren genannt: Pierre und Daniel Orddon.

Aktualität

Die Seite wurde seit Ihrer Bereitstellung im Netz 1992 insgesamt zwei Mal gesamterneuert, das letzte Mal im Jahr 2001. Die letzte Aktualisierung fand im November 2011 statt.

Qualität

Die Seite beschäftigt sich als Schwerpunkt mit der französischen Reformationsbewegung, bietet jedoch auch einführende Informationen zur Reformationsgeschichte im Allgemeinen. Die Strukturierung gestaltet sich übersichtlich und klar, so dass man Artikel zu einem bestimmten Aspekt der Reformationsbewegung schnell findet. Am Ende eines jeden Artikels gibt es einen kurzen Verweis zur verwendeten und selten auch zu weiterführender Literatur. Fußnoten ebenso wie eine Bibliographie, in der man auf einen Blick die gesamte verwendete Literatur sehen würde, fehlt.

Nahezu in jedem Artikel verwendet der/die nicht genannte/n Autor Textzitate aus den Schriften Luthers und bespricht diese anschließend kurz. Bei den Zitaten handelt es sich überwiegend um Brieftexte oder um Auszüge aus Luthers Schriften wie zum Beispiel die 95 Thesen. Bilder werden nur selten verwendet.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell. Reformationsgeschichte ist nur ein Teil der Seite, die sich hauptsächlich mit Bibelexegese beschäftigt.

Empfehlung

Diese Seite ist für wissenschaftliche Zwecke nicht zu verwenden. Das Thema Reformationsgeschichte wird nur vom theologischen Standpunkt aus bearbeitet. Die Darstellung ist ohne Zweifel religiös geprägt. Autoren-, Literatur und Quellenhinweise fehlen völlig.

Spanischsprachige Seiten:

http://historiageneral.com/2009/03/15/la-reforma-protestante-de-martin-lutero/

Datum

15.2.2012

Suchweg

Google.com – reforma protestante – 1. Trefferseite

Seriosität

Es gibt keinerlei Hinweise auf den Verfasser der einzelnen Texte oder der Homepage.

Aktualität

Die Seite wurde das letzte Mal 2007 aktualisiert.

Qualität

Die Seite bietet Artikel zu einzelnen Aspekten der Reformationsgeschichte. Es gibt jedoch keinen Nachweis bezüglich eines Autors, einer Quelle oder verwendeter Literatur. Der Artikel wird immer mit einem Bild eingeleitet und endet mit Links zu verwandten oder weiterführenden Themen.

Service

Die Seite ist schnell und kostenlos. Es gibt einen Blog am Ende eines jeden Artikels, wo man sich über etwaige Probleme oder Fragen austauschen kann. Rund um die eigentlichen Artikel ist sehr viel Werbung platziert.

Empfehlung

Diese Seite eignet sich allenfalls für die schnelle Aneignung von Überblickswissen zum Thema. Da jedoch weder auf Details eingegangen wird, noch Literatur- oder Quellenhinweise gegeben sind, ist diese Seite nicht zu empfehlen.

http://lareformaprotestante.blogspot.com/

Datum

15.2.2012

Suchweg

Google-com – reforma protestante – 2. Trefferseite

Seriosität

Verfasser der Seite ist die Iglesia Rios de Vida aus Amsterdam. Diese kirchliche Institution wurde 1967 in Argentinien gegründet.

Aktualität

Es gibt keine Hinweise auf die Aktualität dieser Seite.

Qualität

Die Artikel dieser Seite sind chronologisch gegliedert. Die Strukturierung ist einfach, deshalb findet man sich schnell zurecht und findet in kurzer Zeit gezielte Antworten. Es wird neben den Texten jedoch keine andere multimediale Möglichkeit genutzt, auch gibt es keine Quellen-, Literatur- oder Verfassernachweise.

Service

Die Seite ist kostenlos und schnell. Zusätzlich bietet die Seite täglich ein neues Zitat von Luther oder aus der Bibel im Bereich bendición diaria.

Empfehlung

Die Seite wirkt nicht sehr seriös. Eine Bibliographie oder Linkliste fehlt ebenso wie Literatur- oder Quellenhinweise. Man kann sich aber schnell Überblickswissen aneignen.

Empfohlene Zitierweise

Fritz, Bianca: Allgemeines und Übergreifendes, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/2ui/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 29.05.2012

Zuletzt geändert: 12.06.2012


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail