18. Jahrhundert

August Ludwig (von: 1804) Schlözer (1735-1809)

 

Die Geschichtswissenschaft, so sehr sie auch Mine hat, nur theoretisch zu seyn, hat den Vortheil (und ihre größte Ehre besteht darinn), daß sie, neben dem Vergnügen, welches vaterländische Geschichte noch mehr als jede fremde gewährt, auch praktisch wirkt, und den Charakter einer Nation veredeln hilft.

(A. L. Schlözer, Widmungstext an Zar Alexander I. von Rußland, in: Nestor, Teil 1, Göttingen 1802) 

 

 

Stimmen von Zeitgenossen und aus der Forschung

"Ich bin ganz Enthusiasmus seit dem ich die Vorstellung der Universalhistorie [A. L. Schlözers‘ Vorstellung Seiner UniversalHistorie, 1772] u. [...] nordische Geschichte [A. L. Schlözer, Allgemeine Nordische Geschichte, 1771] gelesen, mit Nachdenken gelesen, geprüft und verdaut habe. Ich lerne alle Tage deutlicher die für mich beschämende Warheit, daß ich in der Geschichte noch fürs erste nichts wisse. Aber alles will ich anwenden, daß in den fernern Generationen mein Name nach Ihrem Namen auch bis weilen genannt werde."

(J. v. Müller an Schlözer, 16. August 1772, in: E. Bonjour (Hg.), Johannes von Müller, Basel 1954, S. 46). 

 

"Herr Schlözer will Deutschland lehren, die Kolonien, die es liebte verabscheuen; England, aber dessen Verblendung man bedauerte, und dessen Absichten man vereitelt zu sehn wünschte, loben und preisen. Ist das nicht für den, der das geheime Band erblickt, welches die Sache der Kolonien mit dem Wohl und der Erhöhung des menschlichen Geschlechts verbindet, sehr betrübt?"

(J. Mauvillon, Sammlung von Aufsätzen über Gegenstände aus der Staatskunst, 1. Theil, Leipzig 1776, S. 160). 

 

"Er, der einzige Schlözer, werde, was Voltär war in gleichen Fällen, der Haß der Priester, die Liebe der Menschen, der Schrecken der Richter."

(J. W. L. Gleim an Schlözer, 21. Mai 1780). 

 

"Schlözers Anzeigen sind wenigstens eine Art von Barometer und Thermometer der Erleuchtung, Civilisation und Polizierung des Heiligen Römischen Reiches in meinen Augen eine sehr nützliche Sache."

(C. M. Wieland an J. W. v. Archenholtz, 8. November 1783, in: S. Scheibe, Wieland Briefwechsel, Bd. 8, Teil 1, S. 150). 

 

"Apelles Germanorum historicus artificiose et ingeniose lineas historiae universalis primus ita duxit, ut quisque, eas adspiciens, ardore quodam, historiam ipsam penitius intelligendi, perfundatur necesse est. Nec historiam universalem ipsam, nec legislationem historicam tradere voluit auctor, sed adumbrationem ac designationem methodi, ordinis modique, quo historia universalis commodissime et iucundissime doceri discive possit. [...]."

(Johann Georg Meusel, Bibliotheca Historica (1785) S. 231). 

 

"Schlözer sollte nicht Hofrath heißen, [...] sondern Reichs-Publicitäts-Rath. Eine Note oder Nötgen von ihm hat oft mehr gewürkt, als die Buß-Predigten der Reichs-Geschichte."

(K. F. v. Moser, Patriotisches Archiv für Deutschland (1790), S. 547-548). 

 

"In einer Zeitenkrise, wie die unsrige ist, wo dem in Ohnmacht gesunkenen, sein Schicksal erwartenden Deutschland so mancher eingebohrne Deutsche in ausländischen Phrasen Hohn spricht, kommt ja wohl ein Buch recht, das dem Charakter der Deutschen nicht etwa nur, wie man launisch sagt, Gerechtigkeit wiederfahren läßt, sondern ihre Verdienste aus Thasachen entwickelt und in Thatsachen darstellt."

(J. G. Herder, Rezension zu A. L. Schlözers „Geschichte der Deutschen in Siebenbürgen“, in: Nachrichten von gelehrten Sachen (1798), S. 249-250). 

 

"Zu allen Zeiten haben Männer von wahrer Kraft und Geist mit eigenthümlichem Style geschrieben, am besten sich und ihren Geist auf diese Art der Nachwelt dargestellt, wie unter uns Lessing, Möser, Büsch, Michaelis und, um von Lebenden nur zwey zu nennen, v. Schlözer und Spittler."

(C. G. Heyne, Rezension, in: Göttinger Gelehrte Anzeigen 92 (1808), S. 915). 

 

"So bildete Schlözer die Opposition in der historisch-politischen Litteratur seiner Zeit. Eine solche ist sehr heilsam, sie bewahrt die Litteratur vor der Einseitigkeit; es liegt dagegen aber auch fast nothwendig in ihrem Charakter, daß derjenige, der sie bildet, selber einseitig wird."

(A. Heeren, August Ludwig v. Schlözer, in: Andenken an Deutsche Historiker, Göttingen 1823, S. 500.). 

 

"Man kann sagen, daß Schlözer der erste war, der von der Idee eines einigen großen Ganzen, einer Einheit durchdrungen war, zu der alle Zeiten und alle Völker zusammengefaßt und zusammengeschmolzen werden müssen. Er wollte die ganze Welt und alles Lebendige mit einem Blick umspannen. Es schien, als wünschte er hundert Argusaugen zu besitzen, um mit einem Blick alle Geschehnisse in den entlegensten Teilen der Welt zu übersehen. Sein Stil ist sein Blitz, der fast plötzlich bald hier, bald dort zündet und die Gegenstände momentan, aber mit blendender Klarheit, beleuchtet. [...] Er hatte die Gabe, alles in einem kleinen Brennpunkt zu konzentrieren und oft mit zwei, drei scharfen Strichen, ja zuweilen auch ein ganzes Volk zu charakterisieren. Seine Epitheta sind wunderbar, temperamentvoll und kühn und erscheinen als die Frucht eines glücklichen Augenblicks, einer momentanen Eingebung; sie sind von so scharfer verblüffender Warheit, daß selbst eine tiefe und dauernd in ihrer Richtung beharrende Forschung sie nicht entdeckt hätte, es sei denn, daß sie von Schlözer selbst ausgeführt worden wäre."

(Nikolaus Gogol, Schlözer, Müller und Herder (1834), in: Arabesken, Prosaschriften, Rom, hg. und übertragen v. O. Buek, München 1912, S. 176). 

 

"Die [...] Staatsanzeigen Schlözers, das einzige unabhängige politische Journal in deutscher Sprache, erschienen im freien Göttingen, das infolge der hannoverschen Personalunion fast eine englische Stadt war, und hatten einen großen Einfluß: sie waren immer auf dem Schreibtisch Kaiser Josefs zu finden und Maria Theresia pflegte bei wichtigen Regierungsmaßnahmen zu bemerken: 'Was wird Schlözer dazu sagen?'"

(E. Friedell, Kulturgeschichte der Neuzeit. Die Krisis der Europäischen Seele von der schwarzen Pest bis zum Ersten Weltkrieg, 2. Band: Barock und Rokoko/Aufklärung und Revolution, München 1928, S. 305). 

 

"Konkreter, zugleich aber auch wirksamer werden die liberalen Regungen in den publizistischen Unternehmungen des Göttinger Geschichtsforschers August Ludwig v. Schlözer. Schlözer ist nicht nur ein bedeutender und interessanter Historiker, sondern für seine Zeit vielleicht noch wichtiger durch seine in die Breite gehende Tätigkeit als politischer Schriftsteller und Publizist. Sein „Neuer Briefwechsel“ [sic! Briefwechsel] und seine „Staats-Anzeigen“ haben den neuen politischen Anschauungen in starkem Umfang den Boden bereitet.“

(F. Valjavec, Die Entstehung der politischen Strömungen in Deutschland 1770-1815, Kronberg/Ts 1978 [ND der Erstausgabe von 1951], S. 98). 

 

"In Schlözer und den ihm folgenden Göttinger Historikern, die bewußt auf dem Standpunkt des fortschrittlichen Bürgertums standen, fand also das Aufklärungsdenken der deutschen Historiker des 18. Jahrhunderts seinen Höhepunkt. [...] Schlözer kann als Ideologe des fortschrittlichen deutschen Bürgertums das Verdienst in Anspruch nehmen, diese Gedanken schon vor Herder, Lessing und Kant in geschichtlichen Werken entwickelt zu haben, mag er auch sonst in seiner Gesamtbedeutung weit hinter diesen Männern zurückstehen."

(G. Schilfert, Schlözer als Historiker des Fortschritts, in: E. Winter (Hg.), Lomonosov, Schlözer, Pallas, Berlin (Ost) 1962, S. 129 ff.). 

 

"We have seen already that Schlözer became a resolute foe of the French Revolution and of all ideas of popular sovereignty. He was convinced that the masses of the people were now, and must ever remain, unfit for self-government. Sovereignty can belong to the people, he said in a memorable phrase, only „the way an entailed estate belongs to a newly born baby whose mother and father have just died.“ The people requied a competent guardian, and Schlözer readily identified this guardian with the prince and the traditional upper classes of Germany. His sharp distrust of the people was shared by all Hannoverian Conservatives and limited their influence upon an increasingly democratic age. Schlözer’s cosmopolitan range of interests prevented his giving more than cursory attention to the distinctive problems of Hannover."

(K. Epstein, The genesis of German conservatism, Princton 1975, S. 548). 

 

"Die Hauptrichtung seines Denkens, die Antriebskraft seines politischen Kampfes [...] hatte immer dasselbe Ziel: Despotismus aufzudecken und zu verhindern. [...] Schlözer charakterisierte die Funktion des Schriftstellers, er sei ein „unberufener, unbesoldeter Diener der bürgerlichen Gesellschaft: ein Volontair von Ratgeber der Nation: sehr oft sogar nur ihr Handlanger.“ Seine Macht beruhte auf dem Maß seines Verstandes. Diese Berufung auf die aufgeklärte Vernunft hatte zweierlei Bedeutung: sie erhob den Herrschaftsanspruch für die Vernünftigen und definierte vernünftige Prinzipien für die Ordnung der Gesellschaft."

(U. A. J. Becher. Politische Gesellschaft. Studien zur Genese bürgerlicher Öffentlichkeit in Deutschland, Göttingen 1978, S. 145). 

 

"Schlözer selber kann als ein Exempel bürgerlichen Aufstiegs gelten. [...] Sein Eintreten für die bürgerliche Emanzipation war ein bestimmender Faktor seines Selbstverständnisses. [...] Offenbar verbarg sein schroffes Auftreten eine übergroße Sensibilität und Leidensfähigkeit. Empfindsam und stolz reagierte er auf jedes Zeichen möglicher Nichtbeachtung, und seine Fähigkeit, überall Feindschaft zu erregen, war wohl eher das Ergebnis leidenschaftlichen, wenn auch ungeschickten Werbens um Freundschaft."

(U. A. J. Becher, August Ludwig v. Schlözer, in: H.-U. Wehler (Hg.), Deutsche Historiker VII, Göttingen 1980, S. 9). 

 

"Indem Schlözer so den Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Überkommenen zum Ausgangspunkt seiner Forschung erhob, wurde er ein Descartes der Geschichtswissenschaft. [...] Dadurch laufe Schlözers Kritik gleich dem Zweifel des Descartes auf die Bekämpfung der Adelsherrschaft und ihrer Fürstenregime hinaus."

(G. Mühlpfordt, Völkergeschichte statt Fürstenhistorie – Schlözer als Begründer der kritisch-ethnischen Geschichtsforschung, in: Jahrbuch für Geschichte 25 (1982), S. 32 f.). 

 

"Schlözer oder Ranke, das ist die (deutsche) Frage für die historische Ursprungsbestimmung der heute noch verpflichtenden Prinzipien von Wissenschaftlichkeit im historischen Denken."

(H. W. Blanke/J. Rüsen, Von der Aufklärung zum Historismus, Paderborn 1986, S. 16). 

 

"Ohne sich an den „Lehrbuchfabrikationen“ seiner Kollegen mit einem eigenen Kompendium der Statistik zu beteiligen, setzte er mit der Herausgabe seiner politisch-statistischen Zeitschriften [...] die von Achenwall ausgehende Tendenz der Demokratisierung der statistischen Neugierde und der „Öffentlichkeit in Staatssachen“ auf einer neuen Qualitätsstufe fort. [...] Ermöglicht durch die Zensurfreiheit der Universität Göttingen und geduldet durch die patriarchalische Beamtenregierung Kurhannovers wurde so die Statistik zur Methode und zum Material des Raisonnement und die statistische Neugierde zum Instrument der bürgerlichen Emanzipationsbestrebungen."

(H. Klueting, Die Lehre von der Macht der Staaten, Berlin 1986, S. 62-63). 

 

"Schlözers „Briefwechsel“ pflegte im hannöverschen Windschatten englischer Pressefreiheit eine ungewohnte Freimütigkeit. Seine daraus hervorgehenden, noch bekannteren „Staatsanzeigen“ repräsentierten geradezu paradigmatisch die entstehende Macht öffentlicher Meinung."

(H.-U. Wehler, Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1700-1815, München 1987, S. 311). 

 

"Der wirkungsstärkste unter allen deutschen Rußlandhistorikern des 18. Jahrhunderts und sicher einer der bedeutendsten von ihnen war zweifellos August Ludwig Schlözer (1735-1809). Als deutscher Aufklärer und Anhänger Voltaires gehörte er nicht nur zu den vergleichsweise „modernsten“ Historikern der damaligen Zeit, sondern er tat sich, was die Erforschung und Lehre der russischen Geschichte betrifft, durch sein unermüdliches Engagement als wissenschaftlicher Anreger, Hochschullehrer und Publizist hervor."

(H. Hecker, Rußland und die deutsche Historiographie des 18. Jahrhunderts, in: Russen und Rußland aus deutscher Sicht, Reihe A, Band 2, München 1987, S. 197 f.). 

 

"Schlözer hat einmal die Vision eines zukünftigen historischen Forschungsbetriebes beschworen, der wie eine arbeitsteilige Manufaktur organisiert sei. Allerdings unterscheidet sich sein Entwurf einer modernen Geschichtswissenschaft vom industriekapitalistischen Fabriksystem in einer entscheidenden Hinsicht: sein Entwurf hat nämlich keinen Unternehmer; die am Forschungsprozeß beteiligten Individuen – so Schlözers Vorstellung – befinden sich in einem Prozeß permanenter Kommunikation; der Forschungsbetrieb regelt sich, von der überindividuellen Vernunft geleitet (an der die beteiligten Personen sämtlichst teilhaben), gleichsam von selbst."

(H. W. Blanke / D. Fleischer (Hg.), Theoretiker der deutschen Aufklärungshistorie, Band 1, Stuttgart / Bad Cannstatt 1990, S. 51 f.). 

 

"Insgesamt kann man wohl sagen, daß Schlözer als Einzelner unabsehbar viel für die wissenschaftliche Verbindung von Rußland und Deutschland getan hat. [...] Schlözer [...] war einer der führenden Universalhistoriker seiner Zeit [...], einer der Gründerfiguren der universitätsmäßig (nicht mehr nur akademiemäßig) institutionalisierten deutschen Geschichtswissenschaft der Spätaufklärung."

(E. Schulin, Historie und Internationale Wissenschaftsbeziehungen, Berlin 1991, S. 16 f.). 

 

"Schlözer war nicht allein ein politischer Kommentator mit maßvollem, aber dezidiertem Urteil, er sorgte zudem – wie nur wenige andere Publizisten dieser Zeit – für Informationen, indem er aus umfassendem Blickwinkel mit den wichtigsten europäischen und außereuropäischen Vorgängen bekannt machte und eine Fülle von statistischen Angaben über Wirtschaft, Gesellschaft und Justiz zusammentrug."

(H. Möller, Fürstenstaat oder Bürgernation. Deutschland 1763-1815, Berlin 1994, S. 500). 

 

"A convinced Anglophile and an ardent admirer of British political institutions, Schlözer considered the rebellious American colonists selfish ingrates. But if Schlözer was anything but an imperial observer, he was right to consider English political culture unique in fundamental ways. Its relatively free press, party structure, and parliamentary system fostered a degree of political contestation – outside as well as within formal institutions of government – that had no counterpart among the major states of the continent."

(J. van Horn Melton, The Rise of the Public in Enlightenment Europe, Cambridge 2001, S. 19).

 

Biografie und Chronologie der Schriften

 

05.07.1735

Geburt in Gaggstadt (Grafschaft Hohenlohe, heute Kirchberg)

1740

Tod des Vaters Johann Georg Friedrich

1740-1745

Schlözer lebt in Ruppertshofen bei seinen Großeltern Haigold. Tod der Großmutter Haigold (1745)

1745-1751

Schlözer lebt in Wertheim bei seinem Onkel Schulz

1751-1754

Studium der Theologie in Wittenberg, Verteidigung zweier Disputationen

1754

Studium der Orientalistik und Philologie in Göttingen,

Verteidigung einer Disputation

seit 1755

Aufenthalt in Stockholm. Stelle als Hauslehrer bei Murray

Veröffentlichungen für den »Altonaer ReichsPostReuter«

1756/57

Veröffentlichung der »Neuesten Gelehrsamkeit in Schweden«

1756

Studium in Uppsala

1757-61

Veröffentlichungen für die »Hannoverischen Beyträge«

seit 1757

Sekretär der Handelsagentur Seele

1758

Disputation unter dem Vorsitz J. Ihres in Uppsala

»Försköl til en Allmän Hiszoria om Handel och Sjörfart«

1759

Veröffentlichung der »Schwedischen Biographie«

Frühjahr 1759

Aufenthalt in Lübeck

Ostern 1759

Aufenthalt und Studium in Göttingen

August/September 1761

Aufenthalt in Lübeck

Oktober 1761

Reise nach St. Petersburg. Hauslehrer bei G. F. Müller

November 1761

Korrespondent der Akademie der Wissenschaften in Göttingen

1762

Adjunkt der Akademie der Wissenschaften zu Petersburg. Lehrer der Erziehungsanstalt Razumovskij

1764

Titularprofessor der Universität zu Göttingen

»Über die Polnische Königswahl«

»Russische Grammatik«

Januar 1765

Professor ordinarius der Akademie der Wissenschaften zu Petersburg

August 1765

Aufenthalt in Lübeck

September 1765

Erster Urlaubsaufenthalt in Göttingen

Oktober 1765

Reise nach Franken (Frankfurt, Ansbach, Nürnberg, Langenburg, Wertheim)

Februar 1766

Studien zum »Nestor« in Göttingen

Sommer 1766 

Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu

Göttingen

Vorlesung »Memoriae Slavicae«

Juli 1766

Aufenthalt in Lübeck

August 1766

Rückreise nach Petersburg

Aufrag betr. der Bearbeitung der englischen »WeltHistorie«

Erhalt der Preismedaille der Jablonowskischen Gesellschaft (Danzig), Abhandlung über den »Lech«

1766-1776

Mitarbeit an den »Göttingischen Gelehrten Anzeigen«

1767

Edition der »Nikon-Chronik«

September 1767

Rückkehr nach Göttingen

»NeuVerändertes Rußland«

Oktober 1767

Aufenthalt in Lübeck

Mitarbeit an der »Allgemeinen Deutschen Bibliothek«

November 1767

Ankunft in Göttingen

Februar 1768

»Unschädlichkeit der Pocken«

April 1768

Streit mit dem Mathematiker Kästner

Mai 1768

Aufenthalt in Wolfenbüttel

1766 bis 1768

»Probe Rußischer Annalen«

1769

»Kleine WeltGeschichte«

Februar/März 1769

Demission von der Akademie der Wissenschaften zu Petersburg

Juni 1769

Ruf aus Göttingen

Tod der Mutter

November 1770

Antritt der Stelle als Professor in Göttingen

1771

Kontroverse mit dem Pädagogen Basedow

1766-1772

»Allgemeine Nordische Geschichte«

1772

»Vorstellung Seiner UniversalHistorie«

1772-1773

Kontroverse mit dem Philosophen Herder

1773

Kontroverse mit dem Geographen Büsching und dem Historiker Thunmann

Kontroverse mit dem Historiker Gatterer

1772/73

Frankreichreise (Straßburg, Paris)

1773

Kontroverse um die Deutsch-Englische Handelsbilanz

1773/74 bis 1778

Kontroverse mit Büsching um die Thronfolge Ordnung Peters I.

1775 bis 1782

Herausgabe der »Briefwechsel«

1773-76

»Geschichte von Halicz«

1774

»Ueber den Ostindischen Handel«

1776

»Kleine Chronik von Leipzig«

Kontroverse mit Mauvillon um die Amerikanische Unabhängigkeit

1778/79

Ruf aus Halle (abgelehnt)

1779

Reskript der Hannöverschen Regierung und Klage des Kurpfälzer (und kurbayerischen) Hofes, Kritik an der katholischen »Intoleranz«

Beginn (bis 1789) der Kontroverse mit dem Fürstbischof von Speyer, Kritik an Jesuiten

»WeltGeschichte für Kinder«

Reise nach Weimar

1780

Lotto-Kampagne

Der Prozess um Heinrich Waser

1781/82

Reise nach Italien (über Augsburg, Venedig, Rom, Mailand)

Ruf aus Wien (abgelehnt)

Ehrendoktortitel der Universität Innsbruck

Kritik der (Mecklenburger) Leibeigenschaft

Hofratstitel

1782 bis 1793/94

Herausgabe der »StatsAnzeigen«

1783 bis 1785

Kritik an Schlözers »Publizität« aus Wien und Mainz

1784

Reise nach Weimar

»Geschichtsverfassung«

»Die Wiedertäufer zu Münster«

1785

»Geschichte von Littauen«

Verteidigung der Finanzpolitik Neckers

»WeltGeschichte« (bis 1792)

Klage gegen Schlözer vor dem Reichstag zu

Regensburg.

Der Prozess Hartmann

»Briefe nach Eichstädt«

Schlözer als Hofhistoriograph des Herzogs zu Braunschweig

1786/87

»Ludwig Ernst [...] Actenmäßiger Bericht«

1787

Vorlesung »Europäische Geschichte«

Nominalprofessur für Politik

1788 bis 1794

Kritik der Französischen Revolution

1789

Ende der Kontroverse mit dem Fb. v. Speyer (seit 1779)

1793 

»Allgemeines StatsRecht«

Schlözers Prozeß mit dem Oberpostmeister Dietzel.

Zensur der »StatsAnzeigen«

1795 bis 1798

»Geschichte der Deutschen in Siebenbürgen«

Kontroverse mit v. Engel u. S. Gyarmathie

1797

»Historisch-Kritische Nebenstunden«

1802 bis 1809

Rezensionen in den »Göttinger Gelehrten Anzeigen«

1802

»Handbuch der Geschichte des Kaiserthums Rußland«

1802 bis 1809

»Nestor«-Edition

1803 bis 1805

Nobilitierung durch Zar Alexander I.

1804

»Theorie der Statistik«

1806

»WeltGeschichte für Kinder«

Geheimer Justizrat

1808

Tod von Schlözers Frau Caroline, geb. Roederer

9. September 1809

Tod August Ludwig von Schlözers

12. September 1809

Begräbnis August Ludwig von Schlözers

 

Werke

Aufsätze (Auswahl)

A. L. S, A. J. Strömberg´s, eines schwedischen Seefahrers, Nachrichten von der Reichsstadt Bremen und dem Einlauf der Schiffe in die Weser daselbst. (Aus dessen Anmaerkningar angaaende Handelen och Höfarten &c. d. i. Anmerkungen, die die Handlung und Seefahrt betreffen, und bey Gelegenheit verschiedener Fahrten nach ausländischen Häfen und Handelsstädten gemacht worden, Stockholm 1760, S. 109-131), in: Hannoverische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen, 61. Stück (1761), S. 954-968. Fortsetzung: Schluß der Nachrichten von der Reichsstadt Bremen und dem Einlauf der Schiffe in die Weser daselbst, in: Hannoverische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen, 62. Stück (1761), S. 969-984.

A. L. Schlözer, Zuverläßige Probe des Balsams von Mecka nebst andern dahin gehörigen Nachrichten (Aus Hasselquists schwed. Reisebeschreibung von Palästina S. 528-532 übersetzt), in: Hannoverische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen, 71. Stück (1759), S. 1130-1137.

A. L. Schlözer, Nachricht von der Handlung der Stadt Alecante in Spanien. (Aus des schwedischen Seefahrers Strömberg oben S. 953 angeführten Anmerkungen S. 1-18), in: Hannoverische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen, 71. Stück (1761), S. 1113-1128. Fortsetzung: Schluß der Nachricht von der Handlung der Stadt Alecante in Spanien, in: Hannoverische Beyträge, 72. Stück (1761), S. 1129-1132.

A. L. S[chlözer], Authentische Nachricht von dem unlängst erfolgten gänzlichen Untergange des Kalmückischen Reiches in Asien, welche der Rußisch-Kayserliche Hof in der Petersburger Zeitung, im December 1761 bekant machen lassen, in: Hannoverisches Magazin, 51. Stück (1766), S. 801-810.

[A. L.] Schlözer, Anmerkungen über den Namen des Wendischen Pagi Drawän, in: Hannoverisches Magazin, 46. Stück (1766), S. 733-736.

[A. L. Schlözer], Kritische geographische Untersuchungen über Roth-Rußland. Vorläufige Anzeige, in: Joh. Ge. Meusel (Hg.), Der Geschichtforscher, 2. Theil, Halle 1776, S. 1-10.

Ders., Kritische geographische Untersuchungen über Roth-Rußland, in: J. G. Meusel (Hg.), Der Geschichtforscher, 3. Theil, Halle 1776, S.1-32.

A. L. Schlözer, Ueber den Ostindischen Handel, in: Chr. W. Dohm (Hg.), Encyclopädisches Journal (1774), S. 481-496. Erstabdruck, in: Göttingische Gemeinnützige Abhandlungen, St. 67 und 68, Göttingen, den 10. Juli 1773, S. 529-540. Schlözer datierte den Aufsatz auf den 5. Juli 1773.

Hr. Prof. Schlözers vorläufige zerstreute Anmerkungen, zu Hrn. Beckers Schreiben über Wasern und dessen Proceß, oben St. 2, 1781, S. 153-229, in: Ebd., 2. Jg., 4. Stück, Göttingen 1783, S. 72-93.

A. L. Schlözer, Anmerkungen zu den Anmerkungen des Herausgebers der Auserlesenen Bibliothek, St. 1, S. 100-109, in: Chr. Dan. Voss (Hg.), Auserlesene Bibliothek, 2. Bd., 1. Stück, S. 239-245.

A. L. v. S[chlözer], Bitte um eine orthographische Belerung, in: Intelligenzblatt der Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung, Numero 118, S. 953-954.

A. L. Schlözer, Entdeckung eines Ostindischen Land-Handels, vom Ganges an durch Rußland, nach der Ostsee mit dem Eis-Meere, lange vor den Venezianern. (Aus Hrn. Storchs histor. statist. Gemälde des russischen Reichs, Th. 4, 1800), in: Chr. M. Wieland (Hg.), Neuer Teutscher Merkur, Weimar, 1801, 3. Bd., 11. Stück S. 166-186.

A. L. Schlözer, Anmerkungen, die Raskolniken überhaupt, und die Russischen Filipanen besonders, betreffend, veranlaßt durch den Aufsatz über die Neuostpreußischen Philipponen, in der N. Berl. Monatschrift 1799, Junius Nr. 2. An den Hrn. Bibliothekar Biester, in: E. Biester (Hg.), Neue Berlinische Monatschrift, 8. Bd.: Julius bis Dezember 1802, S. 91-113.

L. a. [A. L. v. Schlözer], Ueber einige Stellen in Hn. Richters russischen Miscellen, Num. VIII, S. 152, in: Intelligenzblatt der Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung, Numero 120, S. 1007-1008.

Michaelis und Reiske von Schlözer. Anhang zu Michaelis litterarischen Briefwechsel; in: Deutschland, 5. Stück (1796), S. 163-228.

A. L. v. Schlözer, Qvae fvit quondam septentrionalibvs in Regnis Iarliatvvm ratio? Quae Iarlorvm origio? Qvi honor et dignitas? Qvae ivra ac mvnera? Qvae deniqve fata?, in: Acta Societatis Iablonovianae nova, Tomus III, Lipsiae 1812, S. 45-76.

 

Editionen (Auswahl)

Asendorf, M. (Hg.), Aus der Aufklärung in die permanente Restauration. Geschichtswissenschaft in Deutschland, Hamburg 1974.

Beyer-Fröhlich, M., Höhe und Krise der Aufklärung, Leipzig 1934.

Blanke, H. W./Fleischer, D. (Hgg.), Theoretiker der deutschen Aufklärungshistorie, Bd. 1: Die theoretische Begründung der Geschichte als Fachwissenschaft, Stuttgart/Bad Cannstadt 1990.

Blanke, H. W, Historiographiegeschichte als Historik, Stuttgart-Bad Cannstadt 1991

Bonjour, E. (Hg.), Johannes von Müller. Briefe in Auswahl, 2.Auflage, Basel 1954.

Briefwechsel der Gebrüder Grimm mit nordischen Gelehrten, hg. v. E. Schmitt, 1885- Aus Jacob Grimms Briefwechsel mit slavischen Gelehrten, mitgeteilt v. A. Sauer, 1908 (ND 1974).

Briefwechsel, Gelehrter, zwischen D. Johann Jacob Reiske, Moses Mendelssohn und Gotthold Ephraim Lessing, hg. v. K. G. Lessing, Th. 1.2., Berlin 1789.

Frensdorff, F., Katharina II. von Rußland, in: Nachr. von der Königl. Gesell. d. Wiss. zu Gött. Phil.-hist. Klasse 1906, Berlin 1906.

Frensdorff, F., Musterung, in: Nachr. königl. Gesell. d. Wiss. Gött. Phil.-hist. Klass. 1905, Göttingen 1905, S. 351-372.

Frensdorff, F., Von und über Schlözer, in: Abh. d. königl. Gesell. d. Wiss. Gött. Phil-hist. Klass. N.F. Bd. XI Nro. 4, Berlin 1909, S. 3-114.

Frester, H. E., Unterwegs zu den Quellen. 1. Stück: »Patris Correspondance mit El. Hofrath Schloezer...« 2. Stück: sign. S 36b, in: Johann Beckmann-Journal. Mitteilungen der Johann Beckmann-Gesellschaft e. V., 5. Jg., H. 2 (November 1991), S. 5-19.

Frester, H. E., Unterwegs zu den Quellen-3. Stück: »...wo haben Sie mit Anstand so dicke thun gelernt?« in: Johann Beckmann-Journal. Mitteilungen der Johann Beckmann-Gesellschaft e. V., 6. Jg., H. 1 (1992), S. 59-64.

J. W. Goethes Briefe, Bd. I: Briefe der Jahre 1764-1786, Hamburg 1962.

Grau, C., Zwei unbekannte Briefe A.L. Schlözers über seine Anfänge in Rußland, in: Ost und West in der Geschichte des Denkens und der kulturellen Beziehungen, (=FS f. E. Winter zum 70. Geburtstag) Berlin (Ost) 1966, S. 321-331.

Hanfe, E. (Hg.), Deutsche Briefe aus Italien. Von Winckelmann bis Gregorovius, Hamburg 1966, S. 44-50.

Kästner´s, Abr. Gotth., zum Theil noch ungedruckte Sinngedichte und Einfälle. Zweite, mit Genehmigung des Verfassers veranstalteter Sammlung (neue, unveränderte Auflage), Marburg 1820.

Lowe, M. (Hg.), Bildnisse jetzt lebender Berliner Gelehrten mit ihren Selbstbiographien, Berlin 1806.

Modsalevskij, B., (Hg.), Zur Biographie August Ludwig Schlözers (russisch), St. Petersburg 1903.

Ders., (Hg.), Schlözers Nobilitierung (russisch), St. Petersburg 1925.

Motz, Fr., Herzog Karl von Sachsen Meiningen und A. L.Schlözer, in: Schr. d. Ver. f. Meining. Gesch. u. Landesk. 2. Jg. (1889), S. 3-32.

Pantenius, M., Büsching und Schlözer, in: Z.Slaw. 30 (1985), 4, S. 560-567.

Pettrits, M., Ungarische Studenten, in: Finnisch-Ugr. Mitt. 12/13 (1988/89), S. 283-290.

Schlözer, A. L., Allgemeines StatsRecht und StatsVerfassungsLere. Voran: Einleitung in alle StatsWissenschaften. Encyclopädie derselben. Metapolitik. Anhang: Prüfung der v. Moserschen Grundsätze des Allgem. StatsRechts, Göttingen 1793.(ND o.O. 1970).

Schlözer, A. L., Die Geschichtsverfassung: H. D. Schmidt, Schlözer on Historiography (1783), in: History and Theory, vol. XVIII (1979), S. 37-51.

Schlözer, A. L., Die Wiedertäufer von Münster (ND 1919), hg. v. H. Kirchner.

Schlözer, A. L., Kritische Sammlung der Deutschen in Siebenbürgen, Göttingen 1795-97 (ND), Schriften zur Landeskunde Siebenbürgens Bd. 3, h. g. v. Arbeitskreis f. Siebenbürgische Landeskunde Heidelberg/Köln/Wien 1979.

Schlözer, A. L., Münz,- Geld- und Bergwerkgeschichte des russischen Kaiserthums 1700-1789 (Nachdruck der Original-Ausgabe von 1791), Leipzig 1974.

Schlözer, A. L., Münz,-Geld- und Bergwerksgeschichte des russischen Kaiserthums 1700-1789, Göttingen 1791 (ND Leipzig 1974).

Schlözer, Ludwig August [sic!], Vorstellung seiner Universal-Historie (1772/73). Mit Beilagen, hg.v. H. W. Blanke, Hagen 1990.

Schmettow, M. Graf v., Schlözer, die Staatsanzeigen und ihr norddeutscher Mitarbeiter W. F. Schmettow, in: Fs f. P.E. Schramm zu seinem 70.Geburtstag, Bd. II., Wiesbaden 1964.

Schumm, K., August Ludwig von Schlözers Briefe an den Fürsten Christian Friedrich Karl zu Hohenlohe-Kirchberg, in: WürttFrank NF 35, Bd. 45 (1961), S. 102-134.

Teutsch, Fr., Rede zur Eröffnung der 48. Generalversammlung des Vereins für siebenbürgische Landeskunde: A. L. Schlözers Kritische Sammlung zur Geschichte der Deutschen in Siebenbürgen, in: Archiv des Vereins f. siebenbürg. Landeskunde N.F. 27. Bd. 2. Heft, 1896, S. 263-330.

Thalloczy, L. v., Johann Christian von Engel und seine Korrespondenz, München, Leipzig 1915.

Valjavec, F., Ein Brief Schlözers an Gyarmathi über die ungarische Sprachvergleichung, in: Deutsch-ungarische Heimatblätter, Heft 3 und 4 (1931), S. 333-337.

Vertrauliche Briefe aus Kanada und Neuengland vom J. 1777 und 1778, Aus Hrn. Prof. Schlözers Briefwechsel, hg. v. L. Zimmermann, Toronto 1981.

Vorlesungen über Land- und Seereisen (Reise-Colleg) gehalten von Herrn Professor Schlözer, hg. v. W. Ebel, Göttingen/Berlin/Frankfurt/Zürich 1962.

Wieland-Briefwechsel, hg. v. S. Scheibe, 12 Bde., Berlin 1992-1996, Bd. 8, Th. 2, ebd. 1994.

Winter, E. (Hg.), August Ludwig v. Schlözer und Russland, Berlin 1961.

Ziegengeist, G., Drei ungedruckte Briefe Schlözers an Gerhard Anton von Halem aus dem Jahre 1802, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 5, S.652-663.

Ziegengeist, G., Eine unbeachtete Rezension Schlözers über Dobner 1770, in: Zeitschrift für Slawistik, 30 (1985) Heft 4, S. 539-543.

Ziegengeist, G., Drei unbekannte Dokumente zur deutschen Verlagsgeschichte, in: H.-B. Harder/H. Schaller (Hgg.), Beiträge zur slawischen Sprachwissenschaft, Neuwied 1986.

Ziegengeist, G., Drei ungedruckte Briefe Schlözers an Gerhard Anton von Halem aus dem Jahre 1802, in: Z. Slaw. 30 (1985) 5, S. 652-663.

Ziegengeist, W., Aus der unveröffentlichten Korrespondenz August Ludwig Schlözers 1800-1809, in: H. Grasshoff (Hg.), Literaturbeziehungen des 18. Jahrhunderts, Berlin (Ost) 1986, S. 375-401.

Ziegengeist, G., Drei unbekannte Dokumente zur deutschen Verlagsgeschichte zum Schlözers »Nestor« aus den Jahren 1806-1807, in: H.-B. Harder/H. Schaller (Hgg.) Fs f. W. Gremann III: Beiträge zur slawischen Sprachwissenschaft und Kulturgeschichte, Neuwied 1986.

Ziegengeist, G., Unbekannte Zeugnisse zur Entstehungsgeschichte, in: Z. Slaw. 33 (1988) 6, S. 865.

Ziegengeist, G., Unbekannte Zeugnisse zur Entstehungsgeschichte von Schlözers Selbstbiographie aus dem Jahre 1800, in: Zeitschrift für Slawistik, Bd. 33 (1988) 6, S. 865.

 

Sekundärliteratur (Auswahl)

Aretin, K. O. v., Das Alte Reich 1648-1806: Bd. 1: Föderalistische oder hierachische Ordnung (1648-1684), Stuttgart 1993.

Aretin, K. O. v., Das Alte Reich 1648-1806: Bd. 3: Das Reich und der österreichische-preußische Dualismus (1745-1806), Stuttgart 1997.

Ders./G. A. Ritter (Hgg.), Historismus und moderne Geschichtswissenschaft. Europa zwischen Revolution und Restauration 1997-1815. Drittes Deutsch-Sowjetisches Historikertreffen in der Bundesrepublik Deutschland München, 13.-18. März 1978, Stuttgart 1987.

Aufklärung, Absolutismus und Bürgertum in Deutschland. Zwölf Aufsätze, hg. v. F. Kopitzsch, München 1976.

Aufklärung, Formen der. Untersuchungen zur Situation von Christentum, Bildung und Wissenschaft im 18. Jahrhundert, hgg.v. F. Engel-Janosi/Gr. Klingenstein/H. Lutz, Wien 1976.

Barnes, H. E., A History of Historical Writing, 2.Auflage, New York, 1963.

Becher, U. A. J., August Ludwig v. Schlözer, in: Deutsche Historiker Bd. VII, hg. v. H.-U. Wehler, Göttingen, 1981, S. 7-23.

Becher, U. A. J., Politische Gesellschaft. Studien zur Genese bürgerlicher Öffentlichkeit in Deutschland, Göttingen 1978.

Becker-Schaum, Ch., Arnold Herrmann Ludwig Heeren. Ein Beitrag zur Geschichte der Geschichtswissenschaft zwischen Aufklärung und Historismus, Frankfurt a. Main/Berlin/Bern/New York/Paris/Wien 1993.

Behnen, M., Statistik, Politik und Staatengeschichte von Spittler bis Heeren, in: Geschichtswissenschaft in Göttingen. Eine Vorlesungsreihe, hgg. v. H. Boockmann/H. Wellenreuther, Göttingen 1987, S. 76-101, S. 80-85.

Berney, A., August Ludwig von Schlözers Staatsauffassung, in: HZ 132 (1925), S.43-67.

Berney, A., Beiträge zur Geschichte der deutschen Aufklärung. I. August Ludwig von Schlözer. II. Michael Ignatz Schmidt. Phil.Diss. Freiburg (masch.), Freiburg 1924.

Black, J. L., G. F. Müller and the Imperial Russian Academy, Kingston/Montreal 1986.

Blanke, H. W./Rüsen, J. (Hgg.), Von der Aufklärung zum Historismus. Zum Strukturwandel des historischen Denkens, Paderborn/München/ Wien/Zürich 1984.

Bock, A., Schlözer. Ein Beitrag zur Litteraturgeschichte des achtzehnten Jahrhunderts, Hannover 1844.

Bodemann, E., Herders Berufung nach Göttingen. Mit bisher ungedruckten Actenstücken und Briefen von Herder, in: Archiv für Litteraturgeschichte, hg. v. F. Schnorr v. Carolsfeld, VIII. Band (1879), S. 59-93.

Bödeker, H. E., »Ein Schriftsteller...ist ein unberufener, unbesoldeter Diener der bürgerlichen Gesellschaft.«. Zum aufklärerischen Engagement August Ludwig Schlözers (1735-1809), in: Photorin. Mitteilungen der Lichtenberg-Gesellschaft 11-12, 1987, S. 3-18.

Bödeker, H. E., August Ludwig Schlözer publiciste: pour uns analyse de la correspondance, des collaborateurs et du rayonnement de ses journaux, in: Transactions of the Seventh International Congress on the Enlightenment II, Oxford 1989, S. 632-634

Bödeker, H. E./Iggers, G. G/Knudsen, Jo. B./ Reill, P. H. (Hgg.), Aufklärung und Geschichte. Studien zur deutschen Geschichtswissenschaft im 18. Jahrhundert, Göttingen 1986.

Bödeker, H.-E. /Herrmann, U. (Hgg.), Aufklärung als Politisierung-Politisierung der Aufklärung, Hamburg 1987.

Bourel, D., Die deutsche Orientalistik im 18. Jahrhundert. Von der Mission zur Wissenschaft, in: H. Graf Reventlow/W. Sparn/J. Woodbridge (Hgg.), Historische Kritik und biblischer Kanon in der deutschen Aufklärung, Wiesbaden 1988, S. 113-126.

Bräker, H. G., August Ludwig von Schlözers Rußland- und Slavenbild. Phil.-Diss. Göttingen (masch.), Göttingen 1950.

Bräuning-Oktavio, H., Herausgeber und Mitarbeiter der Frankfurter Gelehrten Anzeigen 1772, Tübingen 1966.

Brüdermann, S., Göttinger Studenten und akademische Gerichtsbarkeit im 18. Jahrhundert, Göttingen 1990.

Brunken, O., Der Professor aus Göttingen und die rappelköpfigen Bauern. Zu drei bemerkenswerten historischen Kinderbüchern August Ludwig von Schlözers (1735-1809) im Kontext des Geschichtsbuch im 18. Jahrhundert, in: Die Schiefertafel Jg. IV, Heft 1/2 (1981), S. 25-47.

Buck, G., Selbsterhaltung und Historizität in: Geschichte-Ereignis und Erzählung, hgg. v. R. Koselleck und W. D. Stempel, München 1973, S. 29-94.

Cappel, N., Augenzeuge und Chronist: Das Werk des Ritters Karl Heinrich von Lang (Phil. Diss.), Tübingen 1992.

Deutschland und die Französische Revolution. 17. Deutsch-französisches Historikerkolloquium des Deutschen Historischen Instituts Paris, hg.v. J. Voss, München 1983.

Dietzsch, S., Ist Geschichte als Naturgeschichte möglich ? Immanuel Kant und August Ludwig Schlözer als Kritiker Herders, in: Herder-Kolloquium 1978. Referate und Diskussionsbeiträge, Weimar 1980, S. 145-152.

Dippel, H., Germany and the American Revolution 1770-1800. A sociohistorical Investigation of Late Eighteenth-Century Political Thinking, North Carolina 1977.

Doering, H., Leben A. L. v. Schlözers. Nach seinen Briefen und andern Mittheilungen dargestellt, in: Gallerie deutscher Historiker Bd. 2, Zeitz 1836.

Donnert, E., Rußland im Zeitalter der Aufklärung, Wien/Köln/Graz 1984.

Donnert, E., Schlözer als Rußlandhistoriker, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 4, S. 467-473.

Dreitzel, H., Protestantischer Aristotelismus und absoluter Staat. Die »Politica« des Henning Arnisaeus (ca.1575-1636), Wiesbaden 1970.

Dreitzel, H., Die Entwicklung der Historie zur Wissenschaft, in: Zeitschrift für Historische Forschung, Bd. 8 (1981), S. 257-284.

Ebel, W. (Hg.), Catalogus Professorum Gottingenium 1734-1962, Göttingen 1962.

Ebel, W. (Hg.), Göttinger Universitätsreden aus zwei Jahrhunderten 1737-1934, Göttingen 1978.

Ebel, W., (Hg.), Göttinger Studenten-Stammbuch aus dem Jahre 1786, Göttingen 1966.

Ebel, W., Der Göttinger Professor Johann Stephan Pütter aus Iserlohn, Göttingen 1975.

Ebel, W., Memorabilia Gottingensia. Elf Studien zur Sozialgeschichte der Universität, Göttingen 1969.

Epstein, K., Die Ursprünge des Konservativismus in Deutschland. Der Ausgangspunkt: Die Herausforderung durch die Französische Revolution 1770-1806, Frankfurt a. Main/ Berlin/Wien 1973.

Epstein, K., The Genesis of German Conservativism, Princeton/New Jersey 1966.

Ernst, F., Schlözer und Nestor, in: Corona 9/4 (1939), S. 432-443.

Faber, K.-G., Ausprägungen des Historismus, in: HZ, Bd. 228 (1979), S. 1-22.

Farkas, J. v., August Ludwig von Schlözer und die finnisch-ugrische Geschichts- Sprach- und Volkskunde, in: Ural-altaische Jbb 24 (1952) Heft 1-2, S. 1-22.

Farkas, J. v., Samuel Gyarmathi und die finnisch-ugrische Sprachvergleichung, in: Nachrichten der Akademie der Wissenschaften Göttingen Phil.-hist.Klasse Jg. 1948, S. 109-136.

Fick, R., Michaelis und die Krisis des Jahres 1763, in: Vorarbeiten zu einer Geschichte der Göttinger Universität und Bibliothek, 25 Bde., Göttingen 1924-1937, Bd. 5., S. 40-54.

Fink-Langlois, A., Philosemitisme nuance et antisemitisme larve dans les revues, in: Revue d'allemagne 18 (1968) n.4, S.692-704.

Fischer, W., Das Fürstentum Hohenlohe im Zeitalter der Aufklärung, Tübingen 1958.

Fischer, W., Hohenlohe im Zeitalter der Aufklärung, Phil. Diss. Tübingen (masch.), Tübingen 1951.

Frensdorff, F., August Ludwig von Schlözer, in: ADB 31, Leipzig, 1890, S. 567-600.

Frensdorff, F., Eine Musterung deutscher Historiker aus dem Jahr 1776, in: Nachrichten von der königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. Phil.-hist. Klasse 1905, Göttingen 1905, S.351-372.

Frensdorff, F., Katharina II. von Rußland und ein Göttingscher Zeitungsschreiber, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen Phil.-hist. Klasse aus dem Jahre 1906, Berlin 1906, S. 242-320.

Fueter, E., Geschichte der Neueren Historiographie (=Handbuch der mittelalterlichen und neueren Geschichte, hg. v. G. v. Below u. F. Meinecke, Abteilung I: Allgemeines), München/Berlin 1911.

Fürst, F., August Ludwig von Schlözer, ein deutscher Aufklärer im 18.Jahrhundert, Heidelberg 1928.

Fulda, D., Wissenschaft aus Kunst. Die Entstehung der modernen deutschen Geschichtsschreibung 1760-1860, Berlin/ New York 1996.

Gagliardo, J. G., Reich and Nation. The Holy Roman Empire as Idea and Reality, 1763-1806, Bloomington/London 1980.

Garber, J., Spätabsolutismus und bürgerliche Gesellschaft. Studien zur deutschen Staats- und Gesellschaftstheorie im Übergang zur Moderne, Frankfurt/M. 1992.

Garber, J., Fiktion, Geschichte, Recht : Die Historiographie der deutschen Spätaufklärung zwischen Poetik, Recht und allgemeiner Kulturgeschichte, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 31 (2006) 1, S. 150-176.

Geschichtswissenschaft in Göttingen. Eine Vorlesungsreihe, hgg. v. H. Boockmann/H. Wellenreuther, Göttingen 1987.

Gollwitzer, H., Europabild und Europagedanke. Beiträge zur deutschen Geistesgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, 2. Aufl., München 1964.

Gooch, G. P., Geschichte und Geschichtsschreiber im 19. Jahrhundert, Frankfurt/M. 1964.

Grau, C., Berühmte Wissenschaftsakademien. Von ihrem Entstehen und weltweiten Erfolg, Frankfurt a. Main 1988.

Grothusen, K. D., Zur Bedeutung Schlözers im Rahmen der slawisch-westeuropäischen Kulturbeziehungen, in: Rußland-Deutschland-Amerika, Festschrift für Fritz Epstein, Frankfurt/M. 1978, S. 37-45.

Grothusen, K.-D., Zur Bedeutung Schlözers im Rahmen der slawisch-westeuropäischen Kulturbeziehungen, in: Slawische Kulturen in der Geschichte der europäischen Kulturen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Internationaler Studienband, hg. v. G. Ziegengeist, Berlin 1982, S. 77-81.

Guerrier, W., Der russische Historiker S. Solowjef, in. HZ 45. Bd. N.F. 9. Bd. (1881), S. 43-103.

Haacke, W., Es giebt eine Kunst, Zeitungen zu lesen. Anzeige des Zeitungs-Collegii von A. L. Schlözer, Professor in Göttingen 1777, in: Publizistik (1965) Heft 4, S.504-514.

Haacke, W., Die Politische Zeitschrift 1665-1965, Band 1, Stuttgart 1968.

Haase, C., Obrigkeit und öffentliche Meinung in Kurhannover 1789-1803, in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte (1967), S.192-294.

Hammerstein, N., Jus und Historie. Ein Beitrag zur Geschichte des historischen Denkens an deutschen Universitäten im späten 17. und im 18. Jahrhundert, Göttingen 1972.

Hampson, N., The Enlightenment. An evaluation of its assumptions, attitudes and values, London 1990.

Hanák, P., Die Geschichte Ungarns. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Budapest 1988.

Harney J./Sturm, G., Schlözers Texttreue, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 4, S. 555-559.

Hassenstein, Fr., Die Schlözer-Familie, in: A. Bruns (Hg.), Lübecker Lebensläufe aus neun Jahrhunderten, Neumünster 1993, S. 341-353.

Hassenstein, Fr., Rodde-Schlözer, Dorothea, in: Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck, Bd. 10 (1994), S. 308-311.

Hassenstein, Fr., Schlözer-Familie/ Karl v. Schlözer, in: Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck, Band 10 (1994), S. 343-348.

Hassenstein, Fr., Kurd von Schlözer, in: Zeitschrift für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde, 74. Jg. (1994), S: 209-224.

Hassenstein, Fr., August Ludwig (von) Schlözers Nachkommen und Russland, in: Russland und die "Göttingische Seele". 300 Jahre St. Petersburg. Ausstellung in der Paulinerkirche Göttingen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau und dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin, hg. v. E. Mittler, Göttingen 2003, S. 230-249.

Hecker, H., Rußland und die deutsche Historiographie des 18. Jahrhunderts, in: Russen und Rußland aus deutscher Sicht, Bd. 2: 18. Jahrhundert/ Aufklärung, hg. v. M. Keller, München 1987.

Heeren, A. H. L., August Ludwig von Schlözer, in: ders., Andenken an Deutsche Historiker (=Biographisch und litterarische Denkschriften, in: Historische Werke, 6. Bd.), Göttingen 1823, S. 498-514.

Henkel, Th., August Ludwig (von) Schlözers Russlandbeziehungen: Briefwechsel, Wissenstransfer, Spätwerk, in: Russland und die "Göttingische Seele". 300 Jahre St. Petersburg. Ausstellung in der Paulinerkirche Göttingen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau und dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin, hg v. E. Mittler, Göttingen 2003, S. 200-229.

Henkel, Th., Der vernünftige Mönch : Die Funktion der Nestorchronik für August Ludwig von Schlözers Selbstverständnis, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 54 (2006) 2, S. 101-117.

Hennies, W., Die politische Theorie August Ludwig von Schlözers zwischen Aufklärung und Liberalismus, München 1985.

Herbst, L., August Ludwig Schlözers Briefwechsel und Staatsanzeigen, in: H. D. Fischer (Hg.), Deutsche Zeitschriften des 17. bis 20. Jahrhunderts, (= Publizistik-Historische Beiträge, Band 3), Pullach 1973, S. 115-126.

Herrlitz, H.- G./Kern, H., Anfänge Göttinger Sozialwissenschaft. Methoden, Inhalte und soziale Prozesse im 18. und 19. Jahrhundert (=Göttinger Universitätsschriften Serie A: Schriften Bd. 4), Göttingen 1987.

Herrmann, U., Über »Bürgerliche Erziehung« in Frankreich und Deutschland im 18. Jahrhundert, in: Paedagogica Historica (Belgien), 22 (1986), S. 29-50.

Heuss, Th, Schattenbeschwörung. Randfiguren der Geschichte, Frankfurt/M./ Hamburg 1954.

Hinrichs, E., Aufklärung in Niedersachsen. Zentren, Institutionen, Ausprägungen, Göttingen 1990.

Hönsch, J. K., Geschichte Polens, 2. Aufl., Stuttgart 1990.

Hösch, E., Schlözer und Finnland, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 4, S.568-575.

Hoffmann, P., (Hg.), Geographie, Geschichte und Bildungswesen in Rußland und Deutschland im 18. Jahrhundert. Briefwechsel Anton Friedrich Büsching-Gerhard Friedrich Müller 1751 bis 1783, Berlin 1995.

Horn Melton, J. van, From Entlightenment to Revolution: Hertzberg, Schlözer, and the Problem of Despotism in the Late Aufklärung, in: Central European History, Vol. XII, Nr. 2 (1979), S.103-123.

Hüfener, L., Schlözer und Ungarn. Ein Beitrag zur internationalen Wirksamkeit August Ludwig von Schlözers, (Phil. Diss.) (masch.) Berlin (Ost), Berlin 1972.

Hunger, K., Die Bedeutung der Universität Göttingen für die Geschichtsforschung am Ausgang des achtzehnten Jahrhunderts, Berlin 1933.

Ilschner, L., Schloezeriana, <Familie von Schlözer>, in: Der Wagen, Jg. 1957, S. 64-71.

Jacobs, D., Gottingen and the Great Circle of German Libraries: A comprehensive continental Review of 18th Century English Culture, in: Studies in the Novel 22 (1990), S. 82-87.

Jaeger, Fr./Rüsen, J., Geschichte des Historismus. Eine Einführung, München 1992.

Jäger, H.-W. (Hg.), »Öffentlichkeit im 18. Jahrhundert«, Göttingen 1997.

Jahn, P., Russophobie und Konservativismus. Die russohile Literatur in der deutschen Öffentlichkeit 1831-1852 (=Geschichte und Theorie der Politik Unterreihe A: Geschichte Bd. 2), Stuttgart 1980.

Jaumann, H. (Hg.), Rousseau in Deutschland. Neue Beiträge zur Erforschung seiner Rezeption, Berlin/New York 1995.

Josupeit-Neitzel, E., Die Reformen Josephs II. in Siebenbürgen, München 1986.

Kapp, Fr., Zur deutschen wissenschaftlichen Literatur über die Vereinigten Staaten von Amerika, in: HZ 31. Bd. (1874), S. 241-288.

Karle, J., A. L. Schlözer. An intellectual Biography, (Diss.phil.) Columbia (masch.), Columbia 1972.

Kern, B./Kern, H., Madame Doctorin Schlözer. Ein Frauenleben in den Widersprüchen der Aufklärung, München 1990.

Kersting, W., Die Politische Philosophie des Gesellschaftsvertrags, Darmstadt 1994.

Klippel, D., Politische Freiheit und Freiheitsrechte im deutschen Naturrecht des 18. Jahrhunderts (Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft, N.F., Heft 23), Paderborn 1976.

Klueting, H., »Bürokratischer Patriotismus« Aspekte des Patriotismus im theresianisch-josephinischen Österreich, in: Aufklärung. Interdisziplinäre Halbjahresschrift und seiner Wirkungsgeschichte, Jg. 4, Nr. 2 (1991).

Kobuch, A., Die Deutsche Union. Radikale Spätaufklärung, Freimaurer und Illuminatismus am Vorabend der Französischen Revolution, in: Beiträge zur Archivwissenschaft und Geschichtsforschung, hgg. v. R. Groß/A. Kobuch, Weimar 1977, S.277-291.

Kondylis, P., Die Aufklärung im Rahmen des neuzeitlichen Rationalismus, München 1986.

Koselleck, R., Geschichte, Historie, in. Geschichtliche Grundbegriffe, Bd. 2, Stuttgart 1975, S. 647-717.

Koselleck, R., Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, (3.Aufl.) Frankfurt a. Main 1984.

Kraus, A., Vernunft und Geschichte. Die Bedeutung der deutschen Akademien für die Entwicklung der Geschichtswissenschaft im späten 18. Jahrhundert, Freiburg/Basel/ Wien 1963.

Kunze, E., Turun Vanhan Akatemian Ja Göttingin yl Iopiston [...], in: Opusculum 6 (3) (1986), S. 137-151.

Lauch, A., August Ludwig von Schlözer-ein Wegbereiter der Slawistik vor Josef Dobrovsky, in: WissZUniv.Berlin, Ges.-sprach-wiss. R.XVII (1968), 2, S. 275-282.

Lauch, A., Wissenschaft und kulturelle Beziehungen in der russischen Aufklärung. Zum Wirken H. L. Chr. Backmeisters, Berlin 1969.

Lauer, R., Die Beziehungen der Göttinger Universität zu Rußland, in: Göttinger Jahrbuch 1973, S.219-241.

Lauer, R., Schlözer und die Grundlegung slavistischer Methodologie, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 5, S. 634-644.

Laursen, J. Chr., Publicity and Cosmopolitanism in Late eighteenth-Century Germany, in: History of European Ideas 16 (1993) H. 1-3, S. 117-122.

Lehmann, U., Schlözers Ideengut im klassischen Weimar, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 4, S.474-479.

Leventhal, R. S., Progression and Particularity: Herder´s Critique of Schlözer´s Universal History in the Context of the Early Writings, in: W. Koepke (Hg.), Herders Language, History, and the Enlightenment, Columbia 1990, S.25-46.

Lichtenberg, Georg Christoph, 1742-1799. Wagnis der Aufklärung- Ausstellung Mathildenhöhe Darmstadt 28. Juni bis 30. August 1992. Niedersächsisches Staats- und Universiätsbiliothek Göttingen 18. Oktober bis 18. Dezember 1992, München/Wien 1992.

Lomonosov, Schlözer, Pallas. Deutsch-Russische Wissenschaftsbeziehungen im 18.Jahrhundert, hg. v. E. Winter (=Quellen und Studien zur Geschichte Osteuropas Bd. XII), Berlin (Ost) 1962.

Lumières, Les, en Hongrie, en Europe centrale et en Europe orientale. Actes du Cinquième Colloquede Matrafüred 24-28 octobre 1981, hg. v. Ilona Kovàcs (=Société Hongroise d'étude du XVIIIe siècle colloques sur les lumières en Hongrie, en Europe centrale et en Europe orientale), Budapest 1984.

Madariaga, I. de, Britain, Russia, and the Armed Neutrality of 1780. Sir James Herris´ Mission to St. Petersburg during the American Revolution, New Haven 1962.

Marino, L., Praeceptores Germaniae. Göttingen 1770-1820 (=Göttinger Universiätsschriften, Serie A: Schriften, Bd. 10), Göttingen 1995.

Maurer, M., Aufklärung und Anglophilie in Deutschland (Veröffentlichungen des Deutschen Historischen Instituts London Bd. 19), Göttingen 1987.

McClelland, Ch. E., The German Historians and England. A Study in Nineteenth-Century Views, Cambridge 1971.

Mehringer-Einsle, G., Der politische Ideengehalt von August Ludwig von Schlözers »StatsAnzeigen«.Ein Beitrag zur Untersuchung der politischen Publizistik im 18.Jahrhundert, 2 Teile, Phil.-Diss. Erlangen (masch.) Erlangen 1951.

Mehrsprachigkeit in der deutschen Aufklärung, hg. v. D. Kimpel (=Studien zum achtzehnten Jahrhundert 5), Hamburg 1985.

Meidenbauer, J., Aufklärung und Öffentlichkeit. Studien zu den Anfängen der Vereins- und Meinungsbildung in Hessen-Kassel 1770-1806, Darmstadt/Marburg 1991.

Meran, J., Theorien in der Geschichtswissenschaft. Die Diskussion über die Wissenschaftlichkeit, Göttingen 1985.

Mikhina, E. M., Velikaia Frantsuzskaia Revoliutsiia na s Tranitsakh Zhurnala A. L. Shletsera, in: Frantsuzskii Ezhegodnik (USSR) (1986), S. 131-150.

Mohl, R. v., Die Geschichte und Literatur der Staatswissenschaften. In Monographien dargestellt, Bd. II, Erlangen 1856 (ND Graz 1960), S. 439-459.

Mohl, R. v., Encyklopädie der Staatswissenschaften, Tübingen 1859.

Mohnhaupt, H., »Europa« und »ius publicum« im 17. und 18. Jahrhundert, in: Aspekte europäischer Rechtsgeschichte. Festgabe für Helmut Coing zum 70. Geburtstag (=Ius Commune. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main, Sonderhefte: Texte und Monographien 17), Frankfurt am Main 1782, S. 207-232.

Möller, H., Aufklärung in Preussen. Der Verleger, Publizist und Geschichtsschreiber Friedrich Nicolai, Berlin 1974.

Möller, H., Vernunft und Kritik. Deutsche Aufklärung im 17. und 18. Jahrhundert, Frankfurt a. Main 1986.

Möller, H. Fürstenstaat oder Bürgernation. Deutschland 1763-1815 (Sonderausgabe) 1994.

Muhlack, U., Geschichtswissenschaft im Humanismus und in der Aufklärung. Die Vorgeschichte des Historismus, München 1991.

Mühlpfordt, G., August Ludwig Schlözer und die »wahre Demokratie«. Geschichts- und Obrigkeitskritik eines Anwalts der Unterdrückten unter dem Absolutismus, in: Jahrbuch für Geschichte (1984), S. 29-73.

Mühlpfordt, G., Völkergeschichte statt Fürstenhistorie- Schlözer als Begründer der kritisch-ethnischen Geschichtsforschung, in: Jahrbuch für Geschichte 25 (1982), S. 23-72.

Myl'nikov, A., Schlözer am Vorabend seiner Reise nach Rußland 1761, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 5, S. 645-651.

Neubauer, H., August Ludwig Schlözer (1735-1809) und die Geschichte Osteuropas, in: Jahrbücher für Geschichte für Osteuropas, N.F. Bd.18 (1970), S.205-230.

Nicklas, Th., Publizität und Intrige. Eine antikatholische Pressekampagne in der Zeit der Spätaufklärung, in: Historisches Jahrbuch 119 (1999), S. 134-158.

Ohage, A., »Raserei für Physiognomik in Niedersachsen. Lavater, Zimermann, Lichtenberg und die Physiognomik«, in: Lichtenberg. Georg Christoph Lichtenberg 1742-1799. Wagnis der Aufklärung (=Ausstellung, Mathildenhöhe Darmstadt, 28. Juni bis 30. August 1992, Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, 18. Oktober bis 18. Dezember 1992), München/Wien 1992, S. 175-183.

Ohnheiser, I., Schloezers Russische Sprachlehre, in: Zeitschrift für Slawistik 30, 4 (1985), S. 544-554.

Ost und West in der Geschichte des Denkens und der kulturellen Beziehungen. Fs f. E. Winter zum 30. Geburtstag, hgg. v. W. Steinitz/P. N. Berkov/P. Suchodolsky/J. Dolansky, Berlin (Ost) 1966.

Pantenius, M., Büsching und Schlözer. Zwei Pioniere der deutschen Rußlandkunde im Widerstreit, in: Zeitschrift für Slawistik 30 (1985) 4, S.560-567.

Peters, M., Möglichkeiten und Grenzen der Rezeption Rousseaus in den deutschen Historiographien. Das Beispiel der Göttinger Professoren August Ludwig (von) Schlözer und Christoph Meiners, in: Rousseau in Deutschland. neue Beiträge zur Erforschung seiner Rezeption, hg. v. H. Jaumann, Berlin/ New York 1995, S. 267-289.

Peters, M., "Aufklärung in Hessen" im Spiegel von Publizistik, Statistik und Universalhistorie unter dem Einfluß von August Ludwig (v.) Schlözer (1735-1809), in: Aufklärung in Hessen. Facetten ihrer Geschichte, hg. v. B. Heidenreich, Wiesbaden 1999, S. 191-209.

Peters, M., August Ludwig Schlözers vielseitige Sicht auf Frankreich, in: Formen internationaler Beziehungen in der Frühen Neuzeit. Frankreich und das Alte Reich im europäischen Staatensystem (=Festschrift für Klaus Malettke zum 65. Geburtstag), hg. v. S. Externbrink, Berlin 2001, S. 93-104.

Peters, M., Altes Reich und Europa. Der Historiker, Statistiker und Publizist August Ludwig (v.) Schlözer (1735-1809), Münster [u.a.] 2003.

Peters, M., Von Göttingen nach St. Petersburg und zurück: Grenzüberschreitungen im Leben und Werk August Ludwig (von) Schlözers (1735-1809), in: Russland und die "Göttingische Seele". 300 Jahre St. Petersburg. Ausstellung in der Paulinerkirche Göttingen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau und dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin, hg. v. E. Mittler, Göttingen 2003, S. 183-199.

Петерс, М. / Гизке, С., „Работой я довел себя до болезни...“. Август Людвиг Шлецер в Санкт-Петербурге, в: Галина Смагина (отв. ред.), Немцы Санкт-Петербурга: наука, культура, образование. Российская Академия наук, Институт истории естествознания и техники. Санкт-Петербургский филиал. Библиотека Академии наук. Семинар „Немцы в России: Русско-немецкие научные и культурные связи“. Русско-немецкий центр встреч при Петрикирхе. Санкт-Петербург 2005г., с. 67-80.

Peters, M./Winkelmann, D., Netzwerk aus Kalkül: Die Karriere August Ludwig Schlözers in St. Petersburg, in: Die Kenntnis Rußlands im deutschsprachigen Raum im 18. Jahrhundert : Wissenschaft und Publizistik über das Russische Reich, hg. v. D. Dahlmann, Göttingen/Bonn 2006, S. 125-138.

Peters, M., August Ludwig (von) Schlözer (1735-1809), in: Europa-Historiker. Ein biographisches Handbuch, Band 1, hg. v. H. Duchhardt/W. Schmale et al., Göttingen 2006, S. 79-105

Pettrits, M., Ungarrische Studenten in Göttingen als Vermittler ungarischen Gedankengutes. Ein Beispiel aus dem 18.Jahrhundert, in: Finnisch-Ugrische Mitteilungen 12/13 (1988/89), S.291-301.

Picchio, R., A. L. Schlözers Nestor-Kritik und ihr Einfluß auf die quellen-kritischen Untersuchungen J. Lelewels zur polnischen Geschichte, in: FS f. M.Vasmer, zusammengestellt v. M. Woltner u. H. Bräuer, Wiesbaden 1956, S. 388-398.

Pohrt, J., August Ludwig Schlözers Beitrag zur deutschen Slawistik und Rußlandkunde, in: Gesellschaft und Kultur Rußlands in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, Teil 2, Halle 1983, S. 150-176.

Poór, J., August Ludwig Schlözer und seine ungarländischen Korrespondenzpartner, in: Brief und Briefwechsel in Mittel- und Osteuropa im 18.und 19.Jahrhundert, hgg.v. A. Dutu/ E. Hörsch/N. Oellers, in: Brief und Briefwechsel im 18. und 19. Jahrhundert als Quellen der Kulturbeziehungsforschung Bd.1 (=Studien zur Geschichte der Kulturbeziehungen in Mittel- und Osteuropa VII/1), Essen 1989, S. 189-201.

Prazak, R., August Ludwig Schloezer a Josef Dobrovsky Sbornik Praci Filosoficke Fakulty Brnenske University: Rada Literarnevedma 35 (1988), S. 7-19.

Prozess, Über den, der Aufklärung in Deutschland im 18.Jahrhundert. Personen, Institutionen und Medien, hgg.v. H. E. Bödeker/U. Herrmann, Göttingen 1987.

Reill, P. H., Narration and Structure in late eighteenth Century historical Thought, in: History and Theory 25/3 (1986), S. 286-298.

Reill, P. H., The German Enlightenment and the Rise of Historicism Berkeley/Los Angeles/ London 1975.

Reise von St. Petersburg nach Schweden, Dortiger Aufenthalt und Rückreise über Dänemark nach Lübeck. Von 1765 den 24. Julius bis 1766 den 5. Jul. von Johann Beckmann, hg. v. M. Fries, o. O. 1911 (ND Schwedische Reise nach dem Tagebuch der Jahre 1765-1766 mit einem Nachwort v. R. Reith, o. O. 1995).

Ritter, G., Freiherr vom Stein. Eine politische Biographie, Frankfurt a. Main 1983.

Ruprecht, W., Väter und Söhne: 200 Jahrhunderte Buchhändler in der Deutschen Universitätsstadt, Göttingen 1935.

Saage, R., Ludwig August Schlözer, in: Pipers Handbuch der Politischen Ideen, hgg. v. I. Fetscher/H.Münkler, Bd. 3: Neuzeit: Von den Konfessionskriegen bis zur Aufklärung, München 1986, S. 552-559.

Sauter, C. M., Wilhelm von Humboldt und die deutsche Aufklärung, Berlin 1989.

Scattola, M., La nascita delle scienze dello stato: August Ludwig Schloezer (1735-1809) e le discipline politiche del Settecento tedesco, Milano 1994.

Schaumkell, E., Geschichte der deutschen Kulturgeschichtschreibung. Von der Mitte des 18.Jahrhunderts bis zur Romantik im Zusammenhang mit der allgemeinen geistigen Entwicklung, Leipzig 1905.

Schindling, A., Bildung und Wissenschaft in der frühen Neuzeit: 1650-1800, München 1994.

Schlözer (August Ludwig von), in: Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände 8. Bd. (1817), S.766 f.

Schlözer, August Ludwig von, in: Staats-Lexikon oder Encyklopädie der Staatswissenschaften, hgg.v. C.v. Rotteck und C. Welcker 14. Bd. (1843), S.303 -318.

Schlözer, August Ludwig von. Aus dem Nachlaß von Rudolf Schäfer, in: Familie und Volk. Zeitschrift für Genealogie und Bevölkerungskunde, Heft 4 (1957), S. 377-385.

Schlözer, Ch. v., August Ludwig von Schlözers öffentliches und Privat-leben aus Originalurkunden und, mit wörtlicher Beifügung mehrer dieser letzteren, vollständig beschrieben von dessen ältestem Sohne Christian von Schlözer, Leipzig 1828.

Schlözer, K. v., Petersburger Briefe, Stuttgart 1922.

Schlözer, L. v., Dorothea von Schlözer, der philosophische Doctor. Ein deutsches Frauenleben um die Jahrhundertwende 1770-1825. Mit dreizehn Abbildungen, Stuttgart/Berlin/ Leipzig 1925.

Schmettow, M. Graf v., Schlözer, die Staatsanzeigen und ihr norddeutscher Mitarbeiter W. F.Schmettow, in: Festschrift für Percey Ernst Schramm zu seinem siebzigsten Geburtstag von Schülern und Freunden zugeeignet, Bd. II, Wiesbaden 1964.

Schmettow, M. Graf. v., Schmettau und Schmettow. Geschichte eines Geschlechts, Büderich 1961.

Scholz, B., Von der Chronistik zur modernen Geschichtswissenschaft. Die Warägerfrage in der russischen, deutschen und schwedischen Historiographie, Wiesbaden 2000.

Schrader, N., Termini zwischen wahrer und willkürlicher Bezeichnung: Exemplarische Untersuchungen zur Theorie und Praxis historischer Wissenschaftssprache, Tübingen 1990.

Schulin, E., »Historiker, seid der Epoche würdig!« Zur Geschichtsschreibung im Zeitalter der Französischen Revolution- zwischen Aufklärung und Historismus, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte Bd. XVIII (1989), S. 1-28.

Schulin, E., Historie und Internationale Wissenschaftsbeziehungen im Achtzehnten Jahrhundert. Vortrag gehalten im Hause der Historischen Kommission zu Berlin zum 60. Geburtstag von Klaus Zernack am 14. Juni 1991, Berlin 1992.

Schultz, H., Mythos und Aufklärung. Frühformen des Nationalismus in Deutschland, in: HZ, Bd. 263 (1996), S. 31-67.

Schumm, K., Zum 150. Todestag August Ludwig Schlözers, in: Der Haalquell. Blätter für Heimatkunde des Haller Landes, Dez. 1959, Nr.16, S. 61-64.

Schüttler-Rudolph, U., Französische Rußlandpublizistik zur Zeit der Aufklärung (1754-1789). Eine Bibliographie, in: C. Zelle (Hg.) Aufklärung(en) im Osten, in: Das Achtzehnte Jahrhundert. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts, Jg. 19, Heft 1 (1995), S. 118-128.

Schwarz, W., August Ludwig von Schlözer. Geschichtsschreiber und Statistiker, Slawist und Publizist. 1735-1809, in: Lebensbilder aus Schwaben und Franken, Bd. VII, hgg. v. M. Miller u.R. Uhland, Stuttgart 1960, S. 149-181.

Seifert, A., Cognitio Historica. Die Geschichte als Namensgeberin der frühneuzeitlichen Empirie, Berlin 1976.

Selle, G. v., Die Georg-August-Universität zu Göttingen 1707-1937, Göttingen 1937.

Smend, R., Herder und Göttingen, in: B. Poschmann (Hg.), Bückeburger Gespräche über Johann Gottfried Herder 1988 - Älteste Urkunde des Menschengeschlechts, Rinteln 1989, S. 1-28.

Srbik, H. Ritter v., Geist und Geschichte vom Deutschen Humanismus bis zur Gegenwart, 1. Bd., München/Salzburg 1950.

Stagl, J., August Ludwig Schlözers Entwurf einer »Völkerkunde« oder »Ethnographie« seit 1772, in: ethnologische zeitschrift zürich II (1974), S. 73-91.

Staroceska kronika tak receneho Dalimila: vydani textu veskereko textoveho materialu. kvyd. pripravili Jiri Danhelka [...] (=Texty a studie k dejinam Ceskeho jazyka a literatury), Praha 1988.

Statistik und Staatsbeschreibung in der Neuzeit vornehmlich im 16.-18. Jahrhundert. Bericht über ein interdisziplinäres Symposion in Wolfenbüttel, 25.-27.September 1978, hgg.v. M. Rassem/J. Stagl (=Quellen und Abhandlungen zur Geschichte der Staatsbeschreibung und Statistik 1. Bd.) Paderborn/München/Wien/Zürich 1980.

Stökl, G., Russische Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, 4. Aufl., Stuttgart 1983.

Stolleis, M., Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland. Erster Band.: Reichspublizistik und Policeywissenschaft 1600-1800, München 1988. Zweiter Band: Staatsrechtslehre und Verwaltungswissenschaft 1800-1914, München 1992.

Stolleis, M., Untertan-Bürger-Staatsbürger. Bemerkungen zur juristischen Terminologie im späten 18. Jahrhundert, in: ders., Staats und Staatsräson in der frühen Neuzeit. Studien zur Geschichte des öffentlichen Rechts, Frankfurt/M. 1990.

Stolleis, M., Staatsdenker im 17. und 18. Jahrhundert. Reichspublizistik-Politik-Naturrecht, Frankfurt/M. 1977.

Strauss, L., Naturrecht und Geschichte, Frankfurt/M., 2. Aufl. 1989.

Stupperich, R., Gustav Ewers und A. L. Schlözer. Verpflichtung und Konflikt, in: Östliches Europa. Spiegel der Geschichte. Fs f. M. Hellmann zum 65. Geburtstag, hgg. v. C. Goehrke/E. Oberländer/D. Wojtecki, Wiesbaden 1977, S. 201-217.

Taar, H., Die beiden Schlözer, (Phil. Diss.) Bern 1909, Görz 1912.

Tupolev, B. M., Wirtschaft und Wirtschaftspolitik Russlands und Deutschlands während der Kontinentalsperre, in: K. O. Frhr. v. Aretin/G. A. Ritter (Hgg.), Historismus und moderne Geschichtswissenschaft. Europa zwischen Revolution und Restauration 1797-1815, Drittes Deutsch-Sowjetisches Historikertreffen in der Bundesrepublik Deutschland München, 13.-18. März 1978, Stuttgart 1987.

Uhle-Wettler, F., Staatsdenken und Englandverehrung bei den frühen Göttinger Historikern (Achenwall, v.Schlözer, Freiherr v. Spittler, Brandes, Rehberg, Heeren). Phil.Diss.Marburg (masch.), Marburg 1956.

Vahtola, J., August Ludwig von Schlözer ja Kolonisaation Historia, in: Historiallinen Arkisto 82 (1984), S. 291-319.

Valjavec, F., Die Entstehung der politischen Strömungen in Deutschland, München 1951.

Valjavec, F., Die Entstehung der politischen Strömungen in Deutschland 1770-1815. Mit einem Nachwort von J. Garber, (ND Düsseldorf 1978).

Valjavec, F., Geschichte der abendländischen Aufklärung, Wien/München 1961.

Vierhaus, R. (Hg.), Wissenschaften im Zeitalter der Aufklärung. Aus Anlaß des 250jährigen Bestehens des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1985.

Vierhaus, R., Göttingen und die Französische Revolution, in: Göttinger Jahrbuch 1989, S. 145-155.

Vietta, S., Romantik in Niedersachsen: Der Beitrag des protestantischen Nordens zur Entstehung der literarischen Romantik in Deutschland, Hildesheim 1986.

Voss, J., Schlözer und Frankreich, in: Germanistik aus interkultureller Perspektive-articles reunis et publiés par A.Finck et Gertrud Greciano en hommage a G.-L.Fink, 1988, S. 93-105.

Voss, J., Soziale Unruhen im rechtsrheinischen Teil des Hochstifts Speyer im Zeitalter der Französischen Revolution, in: H. Berding (Hg.), Soziale Unruhen in Deutschland während der Französischen Revolution, in: Geschichte und Gesellschaft (GUG), Sonderheft 12, S. 77-91.

Warlich, B., August Ludwig von Schlözer 1735-1809 zwischen Reform und Revolution. Ein Beitrag zur Pathogenese frühliberalen Staatsdenkens im späten 18. Jahrhundert, (Diss.) (masch.) Erlangen-Nürnberg, Erlangen-Nürnberg 1972.

Wehler, H.-U., Deutsche Gesellschaftsgeschichte. Erster Band: Vom Feudalismus des Alten Reiches bis zur Defensiven Modernisierung der Reformära 1700-1815, München 1987.

Weis, E., Deutschland und Frankreich um 1800. Aufklärung, Revolution, Reform, München 1990.

Weithmann, M. W., Fenno-Ugrica in August Ludwig Schlözers »Allgemeine nordischer Geschichte«, in: Finnisch-ugrische Mitteilungen 7 (1983), S.175-200.

Wesendonck, H., Der Stand der neueren deutschen Geschichtsschreibung vor Gatterer und Schlözer. Als Einleitung zu einer Würdigung der Verdienste Gatterers und Schlözers. Phil.Diss., Leipzig 1875.

Wesendonck, H., Die Begründung der neueren deutschen Geschichtsschreibung durch Gatterer und Schlözer, nebst Einleitung über Gang und Stand derselben vor diesen, Leipzig 1876.

Wieacker, F., Privatrechtsgeschichte der Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Entwicklung, 2. Auflage, Göttingen 1967.

Winbauer, A., Ein Publizist des 18.Jahrhunderts: August Ludwig von Schlözer. Sein Briefwechsel und seine Staatsanzeigen. Staatswiss.Diss.München (masch.), München 1938.

Winbauer. A., August Ludwig von Schlözer (1735-1809), in: H.-D. Fischer (Hg.), Deutsche Publizisten des 15. bis 20. Jahrhunderts, Pullach 1971, S. 109-117.

Winkler, M. E., August Ludwig von Schlözers Studien zur Russischen Geschichte. Phil.Diss.Leipzig (masch.), Leipzig 1920.

Winter, E., A. L. Schlözer und das Studium der byzantinischen Geschichte in Rußland, in: H. Gericke, M. Lemmer u. W. Zöllner (Hgg.), Orbis Mediaevalis (=Festschrift für A. Blaschka zum 75. Geb. am 7. Okt. 1767), Weimar 1970, S. 266-272.

Winter, E., Barock, Absolutismus und Aufklärung in der Donaumonarchie, Wien 1971.

Wischnitzer, M., Die Universität Göttingen und die Entwicklung der liberalen Ideen in Russland im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts, Berlin 1907.

Wolle, S., August Ludwig Schlözers Rossica-Rezensionen in den »Göttingischen gelehrten Anzeigen« von 1801-1809, in: Jahrbuch f. Geschichte der sozialistischen Länder Europas Bd. 28 (1984), S. 127-149.

Wolle, S., August Ludwig von Schlözers Nestor-Edition (1802-1809) im geistigen und politischen Umfeld des beginnenden 19.Jh., in: JGSLE 25, 2 (1982), S. 139-153.

Wolle, S., Schlözer und die jüngere Generation der deutschen Rußlandhistoriker zu Beginn des 19. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Slawistik, 30 (1985) Heft 4, S. 576-589.

Zande, J. van der, Popular Philosophy and the History of Mankind in Eighteenth-Century Germany, in: Storia della Storiografia, 22 (1992), S. 37-56.

Zande, J. van der, Zur Geschichtswissenschaft der Aufklärung: Johann Christoph Adelungs Kulturgeschichte der Menschheit (1782), in: Deutschland und Europa in der Neuzeit (Festschrift für Karl Ottmar Freiherr v. Aretin zum 65. Geburtstag), 1. Halbband hgg. v. R. Melville/ M. Vogt/ U. Wengenroth, Stuttgart 1988, S. 359-375.

Zande, J. van der, August Ludwig Schlözer and the English "Universal History", in: Historikerdialoge: Geschichte, Mythos und Gedächtnis im deutsch-britischen kulturellen Austausch 1750 – 2000, hg. v. S. Berger, Göttingen 2003, S. 135-156.

Zeil, L., Schlözer und die Berliner Akademie der Wissenschaften. Neues zur Wirkungsgeschichte der Göttinger Gelehrten, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 33 (1985) Heft 7, S.605-621.

Zelger, R., Der Historisch-Politische Briefwechsel und die Staatsanzeigen August Ludwig von Schlözers als Zeitschrift und Zeitbild. Phil.Diss. München (masch.), München 1953.

Zermelo, T., August Ludwig Schlözer, ein Publicist im alten Reich, in: Jahresbericht über die Friedrichs-Werdersche Gewerbeschule in Berlin für das Schuljahr 1874/75, Berlin 1875.

 

Links

a) Quellen

August Ludwig Schlözer / Erich Laxmann's, Predigers bey der deutschen Gemeinde zu Barnaul auf den Kolywanischen Bergwerken in Sibirien, Sibirische Briefe, Göttingen 1769.

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN334013186

Anbieter: SUB Göttingen

 

August Ludwig Schlözer / Io. Eberhardi Fischeri Qvµstiones Petropolitanµ, Göttingen 1770.

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN332121127
Anbieter: SUB Göttingen

 

August Ludwig Schlözer / Dortgens Reise von Göttingen nach Franken und wieder zurück. Göttingen 1774

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN565793586

Anbieter: SUB Göttingen

 

August Ludwig Schlözer’s Briefwechsel 1776-1782.

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/schloezer/briefwechsel/

Anbieter: UB Bielefeld

 

August Ludwig Schlözer (Hg.), Vertrauliche Briefe aus Kanada und Neu England vom J. 1777, und 1778

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN32728689X

Anbieter: SUB Göttingen

 

August Ludwig Schlözer’s StatsAnzeigen 1782-1794.

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufkl/statsanzeigen/index.htm

Anbieter: UB Bielefeld

 

August Ludwig Schlözer, Ludwig Ernst, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg. Ein Actenmäßiger Bericht [...], Göttingen 1786.

http://books.google.de/books?id=YKkKAAAAIAAJ

Anbieter: Google Buchsuche

 

August Ludwig Schlözer, Allgemeines Staatsrecht und Staatsverfassungslere, Göttingen 1793.

http://books.google.de/books?id=BV4s1eIzZSsC

Anbieter: Google Buchsuche

 

August Ludwig Schlözer´s öffentliches und privat-Leben, von ihm selbst beschrieben, Goettingen 1802

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN561375682

Anbieter: SUB Göttingen

 

August Ludwig Schlözer, Theorie der Statistik: nebst Ideen ueber das Studium der Politik ueberhaupt, Goettingen 1804

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/schloezer/theorie/

Anbieter: UB Bielefeld

 

August Ludwig v. Schlözer, Vorbereitung zur Weltgeschichte für Kinder, Göttingen 1806

http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN512542015

Anbieter: SUB Göttingen

 

 

b) Sekundärinformationen

Ausstellung: 300 Jahre St. Petersburg

Russland und die „Göttingische Seele“

http://webdoc.sub.gwdg.de/ebook/a/gbs/gbs_22.pdf

 

Martin Peters (Mainz) 



Erstellt: 22.01.2007

Zuletzt geändert: 06.08.2013


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail