Regionale Hexenverfolgung

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Themen/Texte / Regionale Hexenverfolgung

Tschaikner, Manfred

"... haben das ganz Land wellen verderben" - die Ausrottung der Bregenzerwälder Hexen-Gesellschaften um die Mitte des 16. Jahrhunderts

In Vorarlberg fanden bereits um die Mitte des 16. Jahrhunderts - also zu einer Zeit, die im deutschsprachigen Raum als ausgesprochen verfolgungsarm gilt - umfangreiche Hexenverfolgungen statt. Nach einem Tiefstand zu Beginn des Jahrhunderts hatten diese zwar allgemein seit etwa 1530 wieder leicht zugenommen, denno...

[lesen]

Jäger, Berthold

Zur Geschichte der Hexenprozesse im Stift Fulda

Es wird auf den Zentgraf Balthasar Nuß als Verursacher der Fuldauer Hexenverfolgung eingegangen. Berthold Jäger stellt die Ergebnisse von Gerhard Schormanns und Peter Oestmanns im Fuldauer Hexenprozesse vor und hinterfragt sie kritisch. Am Ende wird ein Ausblick auf die Perspektiven der zukunftigen Forschung vorge...

[lesen]

Voltmer, Rita

Jagd auf "böse Leute". Hexenverfolgungen in der Region um den Laacher See (16.-17. Jahrhundert)

Im Kontext ländlicher Gemeinden werden Formen der Hexereiimaginationen und Prozessen der Gerüchtsbildung anhand von Quellenbeispielen der Hexenverfolgungen um den Laacher See (Eifel) nachgespürt.

[lesen]

Voltmer, Rita

In Wittlich des zauberei lasters hingericht

Dargestellt wird anhand von Quellen und Literatur ein Überblick zur Hexenverfolgung im Wittlicher Land. Im Mittelpunkt stehen die gängige Gerichtspraxis und die sozialen Hintergründe dieser Prozesse.

[lesen]

Herrmann, Klaus Jürgen

"Er habe auß Ängsten und Forcht geredt und bekennt ... er seye kein Hex"

Eingegangen wird auf eine Verfolgungssituation in Schwäbisch Gmünd, die auf den Aussagen eines Kindes beruhten und zur Anklage des Spitalpfründner Nikolaus Weitlufft führten. Die unterschiedlichen Verhörprotokolle erlauben dabei nicht nur die genaue Rekonstruktion des Vorgangs, sondern geben das Beispiel eines ges...

[lesen]

Gersmann, Gudrun

Wasserproben und Hexenprozesse

Der Artikel beleuchtet nicht nur die Hexenverfolgungen im Fürstbistum Münster neu, sondern diskutiert zugleich die Inszenierung von Hexenprozessen und Wasserproben als Mittel der Verfestigung von Herrschaftsrechten sowohl adliger wie städtischer Machtträger.

[lesen]

Tschaikner, Manfred

"Wie die Leut´ bös miteinander sind ..." - Hexen in der Herrschaft Blumenegg im 17. Jahrhundert

Nachgegangen wird am Beispiel dieser kleinen österreichischen Herrschaft der Frage, warum sich in einigen Regionen nur geringe Hexenverfolgungen entwickelten, obwohl es nicht an Anlässen und Verdächtigungen fehlte.

[lesen]

Woock, Joachim

"... so sie angeregten Lasters verdechtig machet..."

Den späten Hexenprozessen in Verden im Spannungsfeld des Verbotes von Hexenprozessen durch die schwedische Königin Christina und dem Verfolgungsbegehen durch städtische Vertreter geht Joachim Woock in diesem quellenbasierten Artikel nach.

[lesen]

Harter, Hans

Der Teufel von Schiltach

Im Jahr 1533 ereignete sich in Schiltach im Schwarzwald eine Brandkatastrophe, bei der das ganze Städtchen zu Grunde ging. Die verunsicherten Einwohner bezichtigten eine Dienstmagd der Brandstiftung, obwohl diese an jenem Tag in ihrer Heimat Oberndorf am Neckar gewesen war. Man unterschob ihr einen Pakt mit dem Te...

[lesen]

Tschaikner, Manfred

Das Hofsteiger „Hexengetümmel“ und die letzten Hexenprozesse in den österreichischen Herrschaften vor dem Arlberg 1657

Im Sommer 1651 wurden in der Herrschaft Feldkirch etliche Hexenprozesse geführt, die zum letzten Mal in den österreichischen Territorien vor dem Arlberg mit Hinrichtungen endeten. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil sie für den zuständigen Hubmeister mit großen Schwierigkeiten verbunden gewesen waren, kam es in der F...

[lesen]


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail