Forschungsberichte

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Themen/Texte / Forschungsberichte

Schröder, Nikolas

Tagungsbericht: Grenzüberschreitungen – Magieglaube und Hexenverfolgung als Kulturtransfer, Paris 2010

Unter dem Titel „Grenzüberschreitungen – Magieglaube und Hexenverfolgung als Kulturtransfer“ fand unter der Leitung von Prof. Dr. Gudrun Gersmann (Deutsches Historisches Institut Paris), Dr. Jürgen-Michael Schmidt (Universität Tübingen) und Dr. Katrin Moeller (Universität Halle – Wittenberg) vom 19. – 21. Mai 2010...

[lesen]

Voltmer, Rita

Von Werwölfen und Hexenkatzen. Tierverwandlungen in der europäischen Geschichte

Die zwischen dem 1. und 3. März 2001 in Stuttgart-Hohenheim veranstaltete und mit 51 Teilnehmern rege besuchte Tagung befaßte sich im Hauptteil mit dem Phänomen der Tierverwandlung, das in sieben Vorträgen und einer kurzen Einführung aus historischer, rechtshistorischer, ethnologischer, volkskundlicher und psychos...

[lesen]

Biesel, Elisabeth / Klinnert, Renate

Unkraut unter dem Weizen. Humanismus, Toleranz und Hexenverfolgung im Rheinland und in den Niederlanden

Dr. Thomas Becker (Bonn) und Dr. Hans de Waardt (Amsterdam) versuchten mit Einführenden Überlegungen die thematische Ausrichtung der Tagung einzugrenzen. Becker las das Gleichnis "Vom Unkraut unter dem Weizen" (Mt. 13, 24-30) vor. De Waardt wies darauf hin, dass dieses Gleichnis seit dem 3. Jahrhundert als Plädoye...

[lesen]

Voltmer, Rita

Hexereiverfahren und höhere Rechtsprechung. Der Einfluss übergeordneter Gerichtsinstanzen und Spruchbehörden (Dikasterien) auf Verlauf und Ende frühneuzeitlicher Hexereiverfahren

Von seiten der Rechtshistorie ist mehrfach an die Adresse der sozial-, gender- und regionalgeschichtlich orientierten Hexenforschung appelliert worden, Gerichtsnormen, Rechtsalltag, Verfahrensweg und Instanzenzug stärker in den Blick zu nehmen, eine Forderung die bezüglich der Hexereiverfahren vor dem Reichskammer...

[lesen]

Voltmer, Rita

Projekt: Zwischenbericht zum Forschungsschwerpunkt "Frühneuzeitliche Hexenverfolgungen" an Universität Trier und der Stadtbibliothek bzw. dem Stadtarchiv Trier sowie seine Förderung durch die "Stiftung Stadt Wittlich"

Die Geschichte der Hexenverfolgungen gehört zu jenen historischen Themen, die großes Interesse innerhalb wie außerhalb der Wissenschaft auslöst. Dieses fachliche wie populäre Interesse wird von zwei an sich gegensätzlichen Motiven getragen: Es schwankt zwischen Abscheu vor dem unvorstellbaren Unrecht, welches den ...

[lesen]

Mutterer, Kathrin

Späte Hexenprozesse

Das Ende der Hexenprozesse gilt als Beweis für Europas Weg in die Moderne. Oft wird dabei allerdings übersehen, dass auch nach den großen Debatten des 17. Jahrhunderts und noch weit ins Zeitalter der Aufklärung hinein Hexenprozesse geführt und „Hexen“ legal hingerichtet wurden. Das Anliegen der Tagung war es, Lich...

[lesen]


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail