Personen

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Lexikon / Personen

Adami, Johann Gottlieb

Dieser Artikel ist noch unbearbeitet, werden Sie Beiträger!

13. Februar 2009

lebte in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Kurzbiografie

Nach dem Studium der Theologie war Adami als Geistlicher in Kursachsen tätig. In dieser Funktion kam er mit den Besessenheitsfällen von Annaberg (heute: Annaberg-Buchholz) in Berührung, über die er sich mehrfach schriftlich äußerte.

Ausgaben vor 1800

Kurtze Nachricht Von denen Seltsamen und Kläglichen Begebenheiten an Kindern und erwachsenen Personen Zu Annaberg, Darinnen gezeigt wird, daß sie ... von höhern Ursachen herrühren, Altenburg (Johann Ludwig Richter) 1714.

Antwort auf Herrn D. George Andreas Zeidlers erläutertes Sendschreiben von denen bissherigen und annoch währenden Annabergischen Jammerfällen an grossen und kleinen, Waldenburg (Heinsius) 1716.

Abgenöthigte Antwort auf Herr D. Siegmund Schmieders ohne Grund so genannte wahrhaffte Entdeckung etc., Annaberg (Selbstverlag) 1719.

Gebührende Antwort auf Herrn D. Urban Gottfried Buchers, in seiner Sachsen-Landes Natur-Historie beygefügten Beschuldigung Even Elisabeth Henningin gethan, Annaberg (Selbstverlag) 1724.

Literatur

Falk Bretschneider, Die unertraegliche Macht der Wahrheit. Magie und Fruehaufklaerung in Annaberg (1712-1720), Aichach: Schwarten 2001.

 

Empfohlene Zitierweise

Moeller, Katrin: Adami, Johann Gottlieb. In: Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung, hrsg. v. Gudrun Gersmann, Katrin Moeller und Jürgen-Michael Schmidt, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/45zmn/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 19.02.2009

Zuletzt geändert: 19.02.2009

Index


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail