A-G

Bonelli, Benedetto

Dieser Artikel ist noch unbearbeitet, werden Sie Beiträger!

1. Februar 2008

* 26. Dezember 1704, aus Cavalese, † 1783 (1785)

Kurzbiografie

Bonelli, aus adliger Familie stammend, wurde am 26 Dezember 1704 in Cavalese im Bistum Trento geboren. 1721 trat er unter dem Namen Benedictus von Cavalese dem Franziskaner Observanten-Orden bei. In seiner Provinz war er vor allem für seine praktische Seelsorge und Predigten bekannt und beteiligte sich intensiv an den Auseinandersetzungen um die Wirksamkeit kirchlicher Gnadenmittel. Bonelli bekleidete in seinem Orden verschiedene Ehrenfunktionen.

Ausgaben vor 1800

Animavversioni critiche sopra il Notturno congresso delle lammie, per modo di lettera indiritte ad un letterato. Venedig (Simone Occhi) 1751.

Literatur

Francesco Ambrosi, Scrittori ed artisti trentini, Trento 1894.

Giovanni Casati, Dizionario degli scrittori d'Italia : dalle origini fino ai viventi, Milano 1925-1934. 3 Bde.

Emilio De Tipaldo, Biografia degli italiani illustri : nelle scienze, lettere ed arti del secolo XVIII, e de' contemporanei, Venezia 1834-1845. 10 Bde.

Christian Gottlieb Jöcher, Allgemeines Gelehrten-Lexicon, Bd. 4, 1751.

Giammaria Mazzuchelli, Gli scrittori d'Italia : cio, notizie storiche, e critiche intorno alle vite, e agli scritti dei letterati italiani, Brescia 1753-1763. 6 Bde.

Luigi Proner, Medaglioni di illustri trentini : in un popolare compendio di storia patria, Trento 1959.

Empfohlene Zitierweise

Gawron, Thomas: Bonelli, Benedetto. In: Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung, hrsg. v. Gudrun Gersmann, Katrin Moeller und Jürgen-Michael Schmidt, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/jfzo3/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 22.04.2008

Zuletzt geändert: 22.04.2008

Index A-G


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail