A-G

Arles, Martin von

Dieser Artikel ist noch unbearbeitet, werden Sie Beiträger!

20. Februar 2009

* 1451 (?), † 25. April 1521, Theologe aus Pamplona

Kurzbiografie

„Martinus de Arles y Andosilla“ schloss sein Studium der Theologie und des Kirchenrechts mit einer Promotion ab und wurde später Archidiakon von Aibar. Er ist Verfasser einer frühen dämonologischen Schrift zur Hexenverfolgung, in der er aus der Region Navarra und des Baskenlandes Beispiele von Hexen und Zauberinnen präsentiert. Er befürwortete die Tätigkeit der Inquisition in solchen Fällen.

Ausgaben vor 1800

Tractatus de superstitonbus, contra maleficia seu sortilegia quae hodie vigent in orbe terrarium, Paris 1517.
Rom 1559, [Digitale Ausgabe bei Schoenberg Center].

Literatur

Arles, Martin: in: Wikipedia, free encyclopedia, http://en.wikipedia.org/wiki/Martin_of_Arles [20.02.09].

Empfohlene Zitierweise

Moeller, Katrin: Arles, Martin von. In: Lexikon zur Geschichte der Hexenverfolgung, hrsg. v. Gudrun Gersmann, Katrin Moeller und Jürgen-Michael Schmidt, in: historicum.net, URL: https://www.historicum.net/purl/jfzn8/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 20.02.2009

Zuletzt geändert: 20.02.2009

Index A-G


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail