Kleine Schriften thematisch

  / historicum.net / Recherche / Schriften Winfried Schulze

Kleine Schriften - Thematische Ordnung

 

Chronologische Ordnung   |   Thematische Ordnung

 

Konfliktforschung, Bauernaufstände und -revolten

 

Der Windische Bauernaufstand von 1573. Bauernaufstand und feudale Herrschaft im späten 16. Jahrhundert
in: Südost-Forschungen 33, 1974, S. 15-61.

Die veränderte Bedeutung sozialer Konflikte im 16. und 17. Jahrhundert
in: Hans-Ulrich Wehler (Hg.), Der deutsche Bauernkrieg 1524-1526, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1975 (=. Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 1), S. 277-302.

Der bäuerliche Widerstand und die "Rechte der Menschheit"
in: Günther Birtsch (Hg.), Grund- und Freiheitsrechte im Wandel von Gesellschaft und Geschichte. Beiträge zur Geschichte der Grund- und Freiheitsrechte vom Ausgang des Mittelalters bis zur Revolution von 1848, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1981, S. 41-56.

Europäische und deutsche Bauernrevolten der frühen Neuzeit - Probleme der vergleichenden Betrachtung
in: Winfried Schulze (Hg.), Europäische Bauernrevolten der frühen Neuzeit, Frankfurt/M: suhrkamp 1982, S. 10-60.

"Geben Aufruhr und Aufstand Anlaß zu neuen heilsamen Gesetzen." Beobachtungen über die Wirkungen bäuerlichen Widerstands in der Frühen Neuzeit
in: Winfried Schulze (Hg.), Aufstände, Revolten und Prozesse. Beiträge zu bäuerlichen Widerstandsbewegungen im frühneuzeitlichen Europa, Stuttgart: Klett-Cotta 1983, S. 261-285.

Die Entwicklung eines "teutschen Bauernrechts" in der Frühen Neuzeit
in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 12, 1990, S. 127-163.

 

Reichs- und Ständegeschichte, Fiskalgeschichte, Sozialgeschichte der Frühen Neuzeit

 

Reichstage und Reichssteuern im späten 16. Jahrhundert
in: Zeitschrift für Historische Forschung 2, 1975, S. 43-58.

Die deutschen Landesdefensionen im 16. und 17. Jahrhundert
in: Johannes Kunisch (Hg.), Staatsverfassung und Heeresverfassung in der europäischen Geschichte der frühen Neuzeit, Berlin: Duncker & Humblot 1986 (= Historische Forschungen; Bd. 28), S. 129-149.

Die ständische Gesellschaft des 16./17. Jahrhunderts und die moderne historische Forschung
in: Hans Erich Bödeker / Ernst Hinrichs (Hg.), Alteuropa - Ancien Régime - Frühe Neuzeit. Probleme und Methoden der Forschung, Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog 1991 (= Problemata; Bd. 124), S. 51-77.

Die ständische Gesellschaft des 16./17. Jahrhunderts als Problem von Statik und Dynamik
in: Winfried Schulze (Hg.), Ständische Gesellschaft und soziale Mobilität, München: C.H.Beck 1988 (= Schriften des Historischen Kollegs, Kolloquien; Bd. 12), S. 1-17.

The Emergence and Consolidation of the Tax State I. The Sixteenth Century
in: Richard Bonney (Hg.), Economic Systems and State Finance, Oxford: Clarendon Press 1995 (= The Origins of the Modern State in Europe; Teil B) , S. 261-279.

 

Begriffs-, Ideen- und Entwicklungsgeschichte

 

Artikelabschnitt: „Methode, historische“
in: Karlfried Gründer / Joachim Ritter (Hg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie, Bd. 5, Basel: Schwabe 1980, Sp. 1345-1350.

Zwingli, lutherisches Widerstandsdenken, monarchomachischer Widerstand
in: Peter Blickle u.a. (Hg.), Zwingli und Europa. Referate und Protokoll des Internationalen Kongresses aus Anlaß des 500. Geburtstages von Huldrych Zwingli vom 26. bis 30. März 1984, Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht 1985, S. 199-216.

Vom Gemeinnutz zum Eigennutz. Über den Normenwandel in der ständischen Gesellschaft der Frühen Neuzeit
in: Historische Zeitschrift 243, 1986, S. 591-626 (auch als Separatdruck erschienen als Schriften des Historischen Kollegs München, Vorträge 13, München 1987).

Concordia, Discordia, Tolerantia. Deutsche Politik im konfessionellen Zeitalter
in: Johannes Kunisch (Hg.): Neue Studien zur frühneuzeitlichen Reichsgeschichte, Berlin: Duncker & Humblot 1987 (=Zeitschrift für Historische Forschung, Beiheft 3), S. 43-80.

Kanon und Pluralisierung in der Frühen Neuzeit
in: Aleida und Jan Assmann (Hg.), Kanon und Zensur, München: Fink 1987 (=Archäologie der literarischen Kommunikation, Bd. 2), S. 317-325.

Das Wagnis der Individualisierung
in: Thomas Cramer (Hg.), Wege in die Neuzeit, München: Fink 1988 (= Forschungen zur Geschichte der älteren deutschen Literatur, Bd. 8), S. 270-286.

„Ex dictamine rationis sapere“ – Zum Problem der Toleranz im Heiligen Römischen Reich nach dem Augsburger Religionsfrieden
in: Michael Erbe u.a. (Hg.), Querdenken. Dissenz und Toleranz im Wandel der Geschichte, Mannheim: Palatium 1996, S. 223-239 (erweiterte Fassung von: Krzysztof Baczkowski / Antoni Podraza / Winfried Schulze (Hg.), Studia Germano Polonica, Bd. 1, Krakau 1992, S. 167-181).

Estates and the Problem of Resistance in Theory and Practice in the Sixteenth and Seventeenth Centuries
in: Robert J. W. Evans (Hg.), Crown, Church and Estates. Central European politics in the sixteenth and seventeenth centuries, New York: St. Martin’s Press 1991, S. 158-175.

Europa in der Frühen Neuzeit - Begriffsgeschichtliche Befunde
in: Heinz Duchhardt / Andreas Kunz (Hg.), Europäische Geschichte als historiographisches Problem, Mainz: von Zabern 1997 (=Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz; Abt. Universalgeschichte, Bd. 42), S. 35-65.

Die Entstehung des nationalen Vorurteils: Zur Kultur der Wahrnehmung fremder Nationen in der europäischen Frühen Neuzeit
in: Wolfgang Schmale (Hg.), Menschen und Grenzen in der Frühen Neuzeit, Berlin: Spitz 1998, S. 23-49.

Wahrnehmungsmodi von Veränderung in der Frühen Neuzeit
in: Mitteilungen des SFB 573 ‚Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit’ 1 (2005), S.16-25.

 

Methoden und Tendenzen in der Geschichtswissenschaft

 

Mikrohistorie versus Makrohistorie? Bemerkungen zu einem aktuellen Thema
in: Christian Meier / Jörn Rüsen (Hg.), Historische Methode, München: dtv 1988 (=Theorie der Geschichte; Bd. 5), S. 319-341.

Gerhard Oestreichs Begriff "Sozialdisziplinierung in der frühen Neuzeit"
in: Zeitschrift für Historische Forschung 14, 1987, S. 265-302 (italienische Übersetzung: Il concetto di “disciplinamento sociale nella prima età moderna” in Gerhard Oestreich, in: Annali dell'Istituto Storico Italo-Germanico in Trento 18, 1992, S. 371-411).

Ende der Moderne? Zur Korrektur unseres Begriffs der Moderne aus historischer Sicht
in: Heinrich Meier (Hg.), Zur Diagnose der Moderne, München: Piper 1990 (= Veröffentlichungen der Carl-Friedrich-von-Siemens-Stiftung; Bd. 3), S. 69-97.

"Von den großen Anfängen des neuen Welttheaters". Entwicklung, neuere Ansätze und Aufgaben der Frühneuzeitforschung
in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 44, 1993, S. 3-18.

Ego-Dokumente: Annäherung an den Menschen in der Geschichte? Vorüberlegungen für die Tagung ‚Ego-Dokumente’
in: Winfried Schulze (Hg.): Ego-Dokumente. Annäherung an den Menschen in der Geschichte, Berlin: Akademie-Verlag 1996, S. 11-30.

Vom "Sonderweg" bis zur "Ankunft im Westen": Deutschlands Stellung in Europa
in: Geschichte in Wissenschaft u. Unterricht 53, 4 (2002), S. 226-240.

 

Wissenschafts- und Historiographiegeschichte

 

Karl Friedrich Biedermann. Eine Studie zum Verhältnis von Wissenschaft, Publizistik und Politik im deutschen Vormärz
in: Dietrich Kurze (Hg.): Aus Theorie und Praxis der Geschichtswissenschaft. Festschrift für Hans Herzfeld zum 80. Geburtstag, Berlin-New York: de Gruyter 1972 (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin, Bd. 37), S. 299-326.

Otto Hintze und die deutsche Geschichtswissenschaft um 1900
in: Notker Hammerstein (Hg.), Deutsche Geschichtswissenschaft um 1900, Stuttgart u.a.: Steiner 1988, S. 323-339.

Der Wandel des Allgemeinen: Der Weg der deutschen Historiker nach 1945 zur Kategorie des Sozialen
in: Karl Acham / Winfried Schulze (Hg.), Teil und Ganzes. Zum Verhältnis von Einzel- und Gesamtanalyse in Geschichts- und Sozialwissenschaften, München: dtv 1990 (= Theorie der Geschichte; Bd. 6), S. 193-216.

Refugee Historians and the German Historical Profession between 1950 and 1970
in: Hartmut Lehmann / James J. Sheehan (Hg.), An Interrupted Past. German Speaking Refugee Historians in the United States after 1933, Cambridge: Cambridge University Press 1991, S. 206-225.

German historiography from the 1930s to the 1950s
in: Hartmut Lehmann / James Van Horn Melton (Hg.), Paths of Continuity. Central European Historiography from the 1930s to the 1950s, Washington D.C.: German Historical Institute 1994, S. 19-42.

Das traurigste Los aber traf die Geschichtswissenschaft. Die DDR-Geschichtswissenschaft nach der "deutschen Revolution"
in: Rainer Eckert / Wolfgang Küttler / Gustav Seeber (Hg.), Krise - Umbruch - Neubeginn. Eine kritische und selbstkritische Dokumentation der DDR-Geschichtswissenschaft 1989/90, Stuttgart: Klett-Cotta 1992, S. 213-227 (zuerst in: GWU 41, 1990, S. 683-696, gekürzte Fassungen in Die Zeit, Nr. 36, 31.8.1990 und in: Perspektiven. Zeitschrift der Universität Witten-Herdecke 23, 1990, S. 32-38)

Hans Rothfels und die deutsche Geschichtswissenschaft
in: Christian Jansen u.a. (Hg.), Von der Aufgabe der Freiheit. Politische Verantwortung und bürgerliche Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert; Festschrift für Hans Mommsen zum 5. November 1995, Berlin: Akademie-Verlag 1995, S. 83-98.

 

Wissenschaftspolitik

 

La politique de la science en Allemagne au vingtième siècle
in: Winfried Schulze: La politique de la science en Allemagne au vingtième siècle, mit allocution von Jean Dérens, introduction von Werner Paravicini, Sigmaringen: Thorbecke 1998, S. 14-62.

Von der Eliten- zur Berufsausbildung. Studentenzahlen und Hochschulreform seit dem „Öffnungsbeschluß“ (1977)
in: Horst Ellermann (Hg.), Rohstoff Bildung. Die deutsche Hochschule zwischen Wandel und Stillstand, Berlin: Ullstein 1999, S. 139-158.

 

Französische Revolution

 

Revolutionserinnerung und Revolutionsopfer. Die Debatte über die Entschädigung der Emigranten der Französischen Revolution 1824/25
in: Historische Zeitschrift 257, 1993, S. 29-61.

 


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail