historicum.net

historicum.net

Das Portal zur Geschichte

Das in der geschichtswissenschaftlichen Fachcommunity seit 2001 etablierte Portal historicum.net stellt zukünftig die zentrale Plattform des FID Geschichtswissenschaft mit seinen vielfältigen digitalen Angeboten und Diensten dar. Neuerungen und Erweiterungen wird es vor allem in drei Bereichen geben:

Rechercheinstrumente

Das bereits existierende Recherche- und Zugangsportal chronicon erfährt eine inhaltliche wie formale Profilschärfung. Entstehen wird ein Rechercheangebot zur Europäischen Geschichte mit einem Fokus auf Forschungsliteratur. Wie gewohnt kann dabei eine Vielzahl an Fachkatalogen und Fachbibliographien gleichzeitig durchsucht werden – darunter auch die im Rahmen des FID Geschichtswissenschaft umfangreich erworbene Literatur. Die überregionalen Zugangs- und Verfügbarkeitsdienste werden verbessert. Zusätzlich ist ein spezieller Suchraum zur Technik- und Wissenschaftsgeschichte geplant. Alle Angebote werden für eine Anzeige auf mobilen Endgeräten optimiert.

Themenportal Technikgeschichte

Innerhalb des Fachportals historicum.net wird ein Themenportal zur Technikgeschichte mit vielfältigen Angeboten aufgebaut. Auf diese Weise soll im Web ein Kristallisationskern für die Teil-Community der Technik- und perspektivisch auch der Wissenschaftsgeschichte entstehen.

Services

Im Mittelpunkt der Dienste stehen die FID-Bibliotheksbestände. Neben Informationen zu FID-Lizenzen und einem Neuerwerbungsdienst werden die Nutzer selbst die Möglichkeit erhalten, über einen „Wunschbuch-Dienst“ die FID-Sammlung mitzugestalten. Mit Hilfe selbsterklärender Webformulare können zukünftig geschichtswissenschaftliche Bücher oder Zeitschriftentitel, aber auch Datenbanken gemeldet werden, die in deutschen Bibliotheksbeständen nicht oder nur selten vorhanden sind. Weiterhin kann der Nutzer auch Themenfelder markieren, die generell schlecht mit Fachinformationen abgedeckt werden. Der FID bemüht sich sodann, den jeweils besten Weg zu finden, um den Nutzerwunsch zu erfüllen. Im Falle der Bücher und Zeitschriften erreicht der Wunschtitel den Nutzer je nach Beschaffungslage beispielsweise per nationaler Fernleihe oder auf dem digitalen Weg.


Lesezeichen / Weitersagen

FacebookTwitterGoogle+XingLinkedInDeliciousDiggPinterestE-Mail