Pompadour und ihre Zeit

  / historicum.net / Themen / Pompadour und ihre Zeit

Madame de Pompadour und ihre Zeit

Ausschnitt aus: François Boucher, Bildnis der Marquise de Pompadour, 1756

Unser kleines, aus einer Seminarveranstaltung im Wintersemester 2001/2002 an der Ludwig-Maximilians-Universität München hervorgegangenes Themenportal "Madame de Pompadour und ihre Zeit" besitzt eine doppelte Entstehungsgeschichte:
Zum einen wollten wir ein Thema aufgreifen, dessen Aktualität sich nicht nur den opulenten Versailler und Münchener Madame-de-Pompadour Kunstausstellungen verdankt: Die Ancien-Régime-Forschung der letzten Jahre hat mit einer Vielzahl von Studien anschaulich gezeigt, wie sehr das gängige, allzu glatte, allzu trivial gefärbte Bild der königlichen Mätresse künftig revidiert werden muss. Jenseits der schönen, heiteren und luxusliebenden Gefährtin Ludwigs XV., als die sie in der Literatur häufig noch immer figuriert, war die Marquise tatsächlich eine 'bürgerliche Karrieristin' und geschickte Politikerin, die z.B. Frankreichs Rolle im Siebenjährigen Krieg maßgeblich mitbestimmte. Diese - in der Vergangenheit oft übersehenen - Facetten einer 'Frau von Einfluss' und erfolgreichen Selbstdarstellerin, die schon früh die Macht der Medien für die eigene Sache zu nutzen wusste, sollten im Rahmen des breit angelegten Seminars zumindest ansatzweise zur Sprache kommen.