Kriege

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Kriege

Völkerschlacht bei Leipzig 

 


Abb. 1

"Völkerschlacht bei Leipzig" vom 16. - 19.10.1813. Fast 300 000 Soldaten der verbündeten Armeen Schwedens, Österreichs, Russlands und Preußens kämpften siegreich gegen die Armeen Frankreichs (ca. 160 000 Mann), Polens und Sachsens. Fast 100 000 Tote und 59 000 Verletzte von allen Seiten blieben zurück. Die Sterblichkeitsrate der Zivilbevölkerung stieg vorübergehend auf 20-30 % an. Die Aufräumarbeiten der Schlachtfelder, von denen die letzten Verwundeten erst nach sieben Tagen abtransportiert werden konnten, dauerten insgesamt 14 Tage. Die Schlacht bedeutete die Vorentscheidung der Befreiungskriege; Sachsen verließ daraufhin das Napoleonische Bündnis. Die Sieger feierten in Gottesdiensten und kurzen Heimaturlauben ihren Erfolg, Napoleon zog sich in Richtung Frankreich zurück.

(ba) 

 



Erstellt: 26.04.2006

Zuletzt geändert: 26.04.2006