Kriege

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Kriege

Frieden von Tilsit 

 


Abb. 1

Friedensschluss Frankreichs mit Russland (07.07.1807) und Preußen (09. 07.1807).
Der Frieden von Tilsit beendete den Krieg Frankreichs gegen die russisch-preußische Koalition nach der verheerenden Niederlage Preußens bei Jena und Auerstedt; Russland hatte nach der verlorenen Schlacht bei Friedland (14.06.) um Waffenstillstand gebeten. Die Vereinbarungen markieren den Höhepunkt der französischen Vorherrschaft in Europa und das vorübergehende Ende der preußischen Großmachtrolle. Preußen entging seiner völligen Zerschlagung als Staat nur aufgrund der Fürsprache des russischen Zaren, verlor allerdings die Hälfte seines Gebiets (Gewinne aus den polnischen Teilungen, Territorien westlich der Elbe), stand jahrelang unter französischer Besatzung, musste sein Heer auf 42 000 Mann reduzieren und hohe Kriegsentschädigungen leisten. Russland konnte Napoleon fortan zu seinen Verbündeten zählen.

(sb) 

 



Erstellt: 25.04.2006

Zuletzt geändert: 25.04.2006