Außenpolitik

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Außenpolitik

Satellitenstaaten 

 

Im Rahmen seiner Politik zur Neuordnung des europäischen Staatensystems schuf Napoleon Satellitenstaaten, die seine Hegemonie sichern sollten. Die Grenzen Frankreichs wurden bis zu den „natürlichen Grenzen“ – dem Rhein, der Schelde, den Pyrenäen und den Alpen – ausgedehnt, Belgien wurden annektiert, Holland, Italien und die Schweiz (seit 1798 Helvetische Republik) wurden zu Tochterrepubliken erklärt. Darüber hinaus wurden Marionettenstaaten gebildet, wie das Königreich Westfalen, das Königreich Spanien und das Königreich Neapel, in denen Napoleon Familienmitglieder als Herrscher einsetzte. Andere Staaten wurden zu Satellitenstaaten, sie verloren ihre außenpolitische, teilweise auch innenpolitische Souveränität und wurden beispielsweise zur Heeresfolge verpflichtet. Hierzu gehörten Bayern, Württemberg und Baden. 

(cb) 



Erstellt: 26.04.2006

Zuletzt geändert: 15.05.2006