Jg. 7, 2000

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Spee-Jahrbücher / Jg. 7, 2000

Spee-Jahrbücher Online

Spee-Jahrbuch, 7. Jg. 2000, S. 1-207. 

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften Düsseldorf und Trier

Onlineausgabe mit freundlicher Unterstützung des DHI Paris
Redaktionelle Bearbeitung: Katrin Moeller, Juliane Schlag und Rita Voltmer

Gesamtheft (14 MB)
[lesen...]

Inhaltsverzeichnis 

[lesen...]

Josef Steinruck, Professor Dr. Helmut Weber 70 Jahre, S. 7-8.
[lesen...]

Karl-Jürgen Miesen, Das Frauenbild Friedrich-Spees und sein Kampf gegen die Hexenverfolgung, S. 9-30.
[lesen...]

Johannes Dillinger, Friedrich Spee und Adam Tanner: Zwei Gegner der Hexenprozesse aus dem Jesuitenorden, S. 31-58.
[lesen...]

Erika Münster-Schröer, Hexenverfolgungen in Jülich-Berg und der Einfluß Johann Weyers, S. 59-102.
[lesen...]

Jens Maierhof, Die Uhrenkapitel im Güldenen Tugend-Buch als Grundmuster für die Frömmigkeit und die seelsorgerlichen Anliegen Friedrich Spees, S. 103-120.
[lesen...]

Karl Keller, Theo van Oorschot, „Surrexit Dominus vere, Alleluia“- „Erstanden ist der Heilig Christ“. Das Speelied und andere Varianten im „New Mayntzisch Gesangbuch“ von 1628, S. 121-132.
[lesen...]

Karl Heinz Weiers, Die Bedeutung von „schweben“ in der Trutz-Nachtigall, S. 133-144.
[lesen...]

Eckhard Grunewald, „Religiöse Minnelieder“. Anmerkungen zu Joseph von Eichendorff Spee-Rezeption, S. 145-160.
[lesen...]

Italo Michele Battafarano, Friedrich Spee im Sog der General-Entschuldigungen am Ende eines Millenniums, S. 161-166.
[lesen...]

Karl-Jürgen Miesen, Leibniz und Spee, S. 167-168.
[lesen...]

Arno Letzelter, Karl Heinz Weiers Zu „Ein Distichon in Friedrich Spees Handschrift?“ (Spee Jahrbuch 1999), S. 169-171.
[lesen...]

Wolfgang Zahnhausen, Cautio Crinimalis. An Friedrich Spee, S. 172.
[lesen...]

Berichte 

Anne Kirspel, Boris Fuge, Alltagsleben und Magie in Hexenprozessen. Tagung vom 19.-21.Mai 2000 in Trier, S. 173-191.
[lesen...]

Hans Müskens, 15 Jahre nach Gründung der Friedrich-Spee-Gesellschaft: „Eine Wohnung für Friedrich Spee“, S. 192-195.
[lesen...]

Peter Keyer, Die Friedrich-Spee-Gesellschaft in Trier in den Jahren 1999 und 2000, S. 196-200.
[lesen...]

Buchbesprechungen 

[lesen...]

Gisbert Kranz, Zehn Nothelfer. St. Ottilien (EOS Verlag) 1999. (Hans Müskens), S. 201.

Friedrich Spee, Caution Crimininalis. Paris 2000. Neuausgabe der französischen Übersetzung, Lyon 1600, hrg. von Olivier Maurel. (Theo van Oorschot), S. 204.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, S. 207.
[lesen...]

Empfohlene Zitierweise

Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften (Hg.), : Spee-Jahrbuch, 7. Jg., 2000, in: historicum.net, URL: http://www.historicum.net/no_cache/persistent/artikel/8693/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 02.06.2011

Zuletzt geändert: 03.06.2011