Jg. 3, 1996

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Spee-Jahrbücher / Jg. 3, 1996

Spee-Jahrbücher Online

Spee-Jahrbuch, 3. Jg. 1996, S. 1-303. 

Festschrift für Theo G. M. van Oorschot zum 70. Geburtstag 

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften Düsseldorf und Trier 

 

Onlineausgabe mit freundlicher Unterstützung des DHI Paris
Redaktionelle Bearbeitung: Katrin Moeller, Juliane Schlag und Rita Voltmer

Gesamtheft (21 MB) 

[lesen…]

Inhaltsverzeichnis 

Theo G. M. van Oorschot zum 70. Geburtstag, S. 9.
[lesen...]

Gerd Mauermann, Voller Leidenschaft und Dynamik. Prof. Dr. Walter Scheele zum 70. Geburtstag, S. 21. 

Italo Michele Battafarano, Emmy Rosenfeld 1904-1994, S. 25-30.
[lesen...]

Helmut Weber, Deutschland, die Deutschen und das Deutsche im Spiegel der Schriften Spees, S. 31-50.
[lesen...]

Margaret Gentner, Symbol Rose, S. 51-88.
[lesen...]

Rainer Decker, Die Cautio Crininalis und die Hexenprozeß - Ordnung der römischen Inquisition im Vergleich, S. 89-100.
[lesen]

Italo Michele Battafarano, Spee nicht bei Drexel: Zur Strategie, wissend über die Cautio Criminalis zu schweigen, S. 101-112.
[lesen...]

Guillaume van Cemert, „Ein Büchlein, das jeder lesen sollte“, S. 113-126.
[lesen...]

Gunther Franz, Der Druck der Cautio Crininalis in Köln und dessen Behandlung in der neusten Literatur, S. 127-134.
[lesen...]

Anne Conrad, Hexen und Heilige in Köln. Zum Entstehungshorizont von Friedrich Spees Guldenem Tugend-Buch, S. 135-152.
[lesen...]

Hermann Kurzke, Was haltest so hart versperret und verriglet die feste Burg deines verstockten Hertzens?, S. 153-160.
[lesen...]

Hans Waldenfels SJ, Das Uhrwerk am Hals und Gottes Uhrwerk: Das Menschen Herz, S. 157-160.
[lesen...]

Gerhard Schaub, Die Bedeutung der historische-kritischen Ausgabe der Trutz-Nachtigall von Theo G. M. van Oorschot, S. 161-168.
[lesen...]

Karl Heinz Weiers, Drei Bilder und ihre Bedeutung für Spees Gedichtsammlung Trutz-Nachtigall, S. 169-192.
[lesen...]

Joseph A. Kruse, Spees Travvr-Gesang von der noth Christi am Oelberg in dem Garten, S. 193-202.
[lesen...]

Karl Keller, Friedrich Spees Kirchenlieder und die lateinische Hymnendichtung, S. 203-208.
[lesen...]

Günter Dengel, „O Christ hie merck“ Zur Wirkungsgeschichte eines  Liedes, S. 209-320.
[lesen...]

Wilhelm Gössmann, Gibt es einen eigenen Kirchenliedton?, S. 321-326.
[lesen...]

Michael Embach, Moritz Bachmann (1783-1872) Verfasser der Spee-Novelle Bertrade, S. 237-248.
[lesen...]

Hans Müskens, Friedrich-Spee-Gedenkmauer in Neuwied, S. 261-270.
[lesen...]

Hans Müskens, Die Friedrich-Spee-Gesellschaft Düsseldorf im Jahre 1995/1996, S. 271-274.
[lesen...]

Gunther Franz, Die Friedrich-Spee-Gesellschaft Trier in den Jahren 1995 und 1996, S. 275-282.
[lesen...]

Gunther Franz, Die Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften in den Jahren 1995 und 1996, S. 283-284.
[lesen...]

Herbert Eiden, Methoden und Konzepte der historischen Hexenforschung Kolloquium vom 26. bis 28. Oktober 1995 in Wittlich und Trier, S. 285-294.
[lesen...]

Besprechungen, S. 295-302.
Darin:
[lesen...]

Gunther Franz (Hrg.), Friedrich Spee zum 400. Geburtstag. Kolloquium der Friedrich-Spree-Gesellschaft. (Guillaume van Germert), S. 295. 

Helmut Weber/ Gunther Franz, Friedrich Spee (1591-1635). Leben und Werk und sein Andenken in Trier. (Theo van Ooschot), S. 298. 

Max Ott, Eine folgenschwere Frankenfahrt. Graf von Spees erste Begegnung mit dem Hexenwahn. (Margret Gentner), S. 299. 

Christian Möller (Hrg.), Die Geschichte der Seelsorge in Einzelporträts. Bd.2: Vom Martin Luther bis Matthias Claudius (Hans Müskens), S. 300.

Verzeichnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, S. 303.
[lesen...]

Empfohlene Zitierweise

Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften (Hg.), : Spee-Jahrbuch, 3. Jg. 1996. Festschrift für Theo G. M. van Oorschot zum 70. Geburtstag, in: historicum.net, URL: http://www.historicum.net/no_cache/persistent/artikel/8642/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 01.06.2011

Zuletzt geändert: 03.06.2011