Jg. 12, 2005

  / historicum.net / Themen / Hexenforschung / Spee-Jahrbücher / Jg. 12, 2005

Spee-Jahrbücher Online

Spee-Jahrbuch, 12. Jg. 2005, S. 1-173. 

Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften Düsseldorf und Trier 


Onlineausgabe mit freundlicher Unterstützung des DHI Paris
Redaktionelle Bearbeitung: Katrin Moeller, Juliane Schlag und Rita Voltmer

Gesamtheft (13 MB)
[lesen...]

Inhaltsverzeichnis 

[lesen...]

Gunther Franz, Nachruf auf Professor Dr. Helmut Weber, S. 9-14.
[lesen...]

Winfried Freund, Friedrich Spee – Ein barocker Sprachkünstler, S. 15-28.
[lesen...]

Stephan Chr. Fritz, Süßer Rosenwind als Hauch der Liebe. Annäherung an Friedrich Spees Lied „Der Wind auf leeren Straßen“ (TN 35) und Notizen zur Rezeption, S. 29-50.
[lesen...]

Frank Pohle, Zum Katechismustheater der Jesuiten im Rheinland, S. 51-68.
[lesen...]

Maria Kohle, Das Gesangbuch in den konfessionellen Auseinandersetzungen der frühen Neuzeit – Das Beispiel Paderborn 1609, S. 69-84.
[lesen...]

Erika Heitmeyer, Das Andachtsbuch (1761) der Skapuliebruderschaft con Clarholz und seine Spee Lieder, S. 85-108.
[lesen...]

Frank Sobiech, Weihbischof Niels Stensen (1638-86): ein pastoraler Reformer – Seine Stellung zur Hexenvorfolgung, S. 109-126.
[lesen...]

Wolfgang Graf von Spee, Mutiges Bekenntnis gegen den Zeitgeist: Cautio Crininalis. Mit Friedrich Spee auf den Spuren von Folterpraktiken und Hexenprozessen, S. 127-144.
[lesen...]

Berichte 

Hans Müskens, Die Friedrich-Spee-Gesellschaft Düsseldorf im Jahre 2004/2005, S. 145-151.
[lesen...]

Peter Keyser, Die Friedrich-Spee-Gesellschaft Trier im Jahre 2004/2005, S. 152-158.
[lesen...]

Holger Adler, Pilgern auf Spuren Friedrich Spees, S. 159-164.
[lesen...]

Buchbesprechung

[lesen...]

Hetty Kemmerich, „Sagt, was ich gestehen soll!“ Hexenprozesse. Entstehung – Schicksale – Chronik. Dortmund 2004 (2. Auflage): Ingrid Lessing Verlag, 340 S. (Hans Müskens), S. 165. 

Michael Fischer, Diana Rothaug (Hrsg.), Das Motiv des Guten Hirten in Theologie, Literatur und Musik. Tübingen 2002: A. Francke Verlag, 328 S. (Hans Müskens), S. 166. 

Herbert Karner, Werner Telesko (Hrsg.), Die Jesuiten in Wien. ZurKunst- und Kulturgeschichte der österreichischen Ordensprovinz der „Gesellschaft Jesu“ im 17. und 18. Jahrhundert (Österr. Akad. d. Wiss. Veröffentlichungen d. Kommission f. Kunstgeschichte. Bd. 5). Wien: Österreichische Akademie d. Wissenschaften 2003, 282 S. III. (Franz Günter Sieveke), S. 169. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, S. 173.
[lesen...]

Empfohlene Zitierweise

Arbeitsgemeinschaft der Friedrich-Spee-Gesellschaften (Hg.), : Spee-Jahrbuch, 12. Jg., 2005, in: historicum.net, URL: http://www.historicum.net/no_cache/persistent/artikel/8688/

Bitte setzen Sie beim Zitieren dieses Beitrags hinter der URL-Angabe in runden Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Online-Adresse.



Erstellt: 02.06.2011

Zuletzt geändert: 03.06.2011