Erster Rheinbund (1658)

  / historicum.net / Themen / Erster Rheinbund (1658)


Detail der ersten Seite des Rheinbundvertrags. HStA Hannover: Cal. Or. 31 Nr. 421

 

    Zum Rheinbundvertrag (14.8.1658)                Zum Beitritt Frankreichs (15.8.1658)

 

Der Erste Rheinbund (1658) 

 

Wenn heutzutage vom Rheinbund gesprochen wird, denkt die Mehrzahl der Menschen an das napoleonische Bündnis von 1806. Weniger bekannt ist hingegen die gleichnamige Allianz des Jahres 1658, die Volker Press als kühnen Versuch des Mainzer Kurfürsten Johann Philipps von Schönborn bezeichnet hat, Frankreich und das soeben wieder mit der Kaiserwürde betraute Haus Habsburg gegeneinander auszubalancieren, um Ruhe und Sicherheit im Reich zu gewähren. 

Der Abschluss des auf den 14. 8. 1658 datierten Rheinbunds und der einen Tag später datierte Beitritt Frankreichs jähren sich dieser Tage zum 350. Mal. Im Rahmen dieses Jubiläums hat die DFG-Projektgruppe „Europäische Friedensverträge der Vormoderne“ nicht nur die beiden Vertragsinstrumente in ihrer Online-Datenbank neu ediert, sondern auch in Zusammenarbeit mit historicum.net dieses Portal mit vielfältigen interessanten Informationen eingerichtet.

Das Portal bietet eine virtuelle Ausstellung, in der die Hintergründe zum Rheinbund erklärt sowie die vertragschließenden Fürsten und Unterhändler präsentiert werden. Unter der Rubrik „Der Rheinbund in Geschichte und Gedächtnis“ sind weiterführende Aufsätze zu finden, in denen einzelne besonders relevante Aspekte ausgeleuchtet werden.  

Der Rheinbund soll so ins öffentliche Gedächtnis zurückgerufen und der Forschung ein neuer Impuls gegeben werden.  



Erstellt: 13.08.2008

Zuletzt geändert: 28.08.2008