Fachangebote für Historiker

  / historicum.net / Lehren & Lernen / Internet im Geschichtsstudium / Fachangebote für Historiker

Fachangebote für Historiker 

 

Im Internet haben sich zahlreiche fachspezifische Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten etabliert, welche die gedruckten Angebote ergänzen, z.T. auch in Form und Funktionalität darüber hinausgehen. Es kann als Informationsquelle über Institutionen und Veranstaltungen dienen, es finden sich Hilfsmittel zur Literaturrecherche, Nachschlagewerke, Quellen und wissenschaftliche Publikationen.

Da das WWW für den wissenschaftlichen Informationsaustausch erst seit einigen Jahren genutzt wird, haben sich bislang wenig feste Zugangswege zu den genannten Angeboten etabliert, vieles ist nur verstreut auffindbar.  

An dieser Stelle sollen nur Mailinglisten, Fachportale und fachspezifische Nachschlagewerke vorgestellt werden. Den anderen oben genannten Angeboten sind jeweils eigene Kapitel dieser Einführung gewidmet:  

  • Literaturrecherche 

  • Archive, Quellen, Editionen 

  • Wissenschaftliches 

     

1. Mailinglisten für Historiker 

Was sind Mailinglisten? 

Über eine Mailingliste kann man regelmäßige E-Mails zu einem bestimmten Thema abonnieren. Manchen Mailinglisten sind für die Beiträge aller Mitglieder offen, andere werden redaktionell betreut und gefiltert. Die Beiträge sind meist auch über ein Portal abrufbar.

Geschichtswissenschaftliche Mailinglisten:

H-Soz-u-Kult
Die von dem Projekt H-Soz-u-Kult angebotene Mailingliste verschickt täglich für Historiker relevante Rezensionen, Tagungsberichte, Projektbeschreibungen, Terminankündigungen u. ä. an ihre Abonnenten.

H-net
Über 100 Mailinglisten aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften sind unter dem Dach der von der Michigan State University betriebenen Site versammelt.

2. Fachportale 

Fachportale wollen eine geordnete Übersicht und einen leichten Zugriff auf alle relevanten Websites und Internetdienste bieten und so den Einstieg in die fachrelevante Nutzung des Internets vereinfachen. 

Chronicon

Informationssystem zur allgemeinen und europäischen Geschichte, über das die digitalen Sammlungen und andere Angebote der Bayerischen Staatsbibliothek und ihrer Kooperationspartner zu Geschichte gleichzeitig abgefragt werden können. Über Chronicon ist auch der InformationsWeiser Geschichte erreichbar, der geschichtswissenschaftlich relevante Internetquellen nachweist und das deutschsprachige Portal des Netzwerks Subject Gateways Geschichte darstellt. 

 

Clio-online

Das in Kooperation mehrerer deutscher Bibliotheken und Forschungseinrichtungen entwickelte und von der DFG geförderte Projekt bietet Metasuchfunktionen, Web- und Institutionenverzeichnisse sowie weitere Fachinformationen für die historischen Wissenschaften im deutschsprachigen Raum.  

 

Nachrichtendienst für Historiker

Der NFH enthält neben allgemeinen Angeboten wie z.B. Linksammlungen und Diskussionsforen vor allem auch eine tägliche Presseschau. In dieser werden die Artikel der wichtigsten deutschen, englischen und französischen Tageszeitungen und Magazine, die eine Online-Version betreiben, hinsichtlich ihrer Relevanz für die Geschichtswissenschaft ausgewertet und präsentiert. 

 

Weitere Fachportale finden Sie in der historicum.net-Rubrik RECHERCHE.

3. Nachschlagewerke 

Orbis Latinus

Die von der Columbia University (New York) ins Netz gestellte Seite liefert Übersetzungen lateinischer geographischer Bezeichnungen. Das Online-Angebot ist mit der Druckversion von 1972 identisch, die Begriffe sind über einen Index zugänglich.  

 

NDB/ADB – Deutsche Biographie

Die Stichworte der ADB (1873-1912) und der NDB (seit 1953) werden mit bibliografischen Hinweisen erfasst, außerdem Angaben zu Funktion/Beruf, Konfession und Verfassern des Artikels. Beide Biographien sind über das Angebot zudem in digitalisierter Form abrufbar.  

 

Deutsches Rechtswörterbuch

Das Wörterbuch der Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften erfasst rechtsgeschichtliche Begriffe im weitesten Sinn vom Beginn der schriftlichen Überlieferung bis ca. 1800. Alle bislang erstellten Wörterbucheinträge (A bis R) sind online frei zugänglich. Über die anwählbaren Belegtextnachweise sind Quellenbelege zu weiteren Wörtern (A bis Z) erschließbar. Dazu bietet die Seite den Zugang zu vielfältigen Quellendigitalisaten und weitere nützliche Links zur Rechtsgeschichte.  

 

Grotefend

Das einschlägige Taschenbuch der Zeitrechnung von Hermann Grotefend liegt nun auch online vor, u.a. mit Glossar, Heiligenverzeichnis und Datenberechnungsfunktion.  

 

Weitere Nachschlagewerke finden Sie in der historicum.net Rubrik RECHERCHE.

 

Literaturhinweise 

Biste, Bärbel / Hohls, Rüdiger (Hg.): Fachinformationen und EDV-Arbeitstechniken für Historiker. Einführung und Arbeitsbuch (=Historical Social Research -Supplement-Heft 12) Köln 2000, Ressourcen verfügbar unter http://hsr-trans.zhsf.uni-koeln.de/volumes/volume6.htm

Jenks, Stuart / Tiedemann, Paul: Internet für Historiker, 2., überarb. und erw. Aufl., Darmstadt 2000.  

Jenks, Stuart / Marra, Stephanie (Hg.): Internet-Handbuch Geschichte, Wien 2001. 

 

Übung 

  • Recherchieren Sie über Clio-Online (Web-Verzeichnis und Metasuchmaschine) und bei Chronicon nach dem Stichwort Reformation. Welche Art von Informationen / Angeboten werden jeweils ermittelt?

  • Informieren Sie sich beim Nachrichtendienst für Historiker über aktuelle Presse-Artikel mit historischen Inhalten.

  • Suchen Sie im Zedler den Artikel „Revolution“.



Erstellt: 22.05.2006

Zuletzt geändert: 18.04.2013