Napoleon und Aachen

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Napoleon und Aachen

Napoleon am Grab Karls des Großen 

 

Die Besichtigung der Begräbnisstätte Karls des Großen in der Aachener Kathedralkirche fand am 7. September 1804 statt. Zu den Anwesenden zählte unter anderem auch Marc Antoine Berdolet, von Napoleon ernannter Bischof des neugegründeten Bistums Aachen, der „seinen“ Kaiser als legitimen Amtsnachfolger Karls des Großen betrachtete. In einem Napoleon während des Zeremoniells überreichten Huldigungsschreibens machte Berdolet aus seiner Verehrung für den Erben des „Pater Europae“ keinen Hehl: Bei dessen Eintritt in den Dom sei die Asche Karls wieder lebendig geworden, um sich mit der Seele Napoleons zu verbinden.  

Zur historischen Untermauerung seiner für den Dezember 1804 geplanten Kaiserkrönung ließ Napoleon sogar nach karolingischen Krönungsinsignien suchen, hatte damit jedoch wenig Erfolg: Die als uralt ausgegebenen „Ehrenzeichen Karls des Großen“ waren tatsächlich jüngeren Datums. 

(gg) 

 



Erstellt: 26.04.2006

Zuletzt geändert: 26.04.2006