Innenpolitik

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Innenpolitik

Bildungswesen 

 

Im Jahre 1802 wurde ein erstes Gesetz erlassen, das staatliche Gymnasien mit dem Ziel einführte, Erziehung und Unterricht staatlich gliedern und kontrollieren zu können. Die staatlichen Gymnasien konnten sich jedoch noch nicht etablieren, die finanzielle Ausstattung war nicht genügend, das Unterrichtspersonal nur mittelmäßig und die Konkurrenz der privaten Einrichtungen zu groß. Am 10.05.1806 wurde mit der Kaiserlichen Universität eine Institution geschaffen, der das Unterrichtsmonopol vorbehalten war. Ihr vorangestellt war ein Großmeister, der die Eröffnung einzelner Institute und die Tätigkeit der Professoren genehmigen musste. Ein 144 Artikel umfassendes Dekret vom 17.03.1808 sollte die Grundlagen des Unterrichts festlegen. Ein dreistufiges Modell wurde geschaffen: Der Elementarunterricht, der Unterricht an Gymnasien und der Unterricht an Universitäten, unterteilt in verschiedene Fakultäten. Das Abitur gelangte zu Ansehen und sollte den Zugang zur Elite sichern. 

(cb) 

 



Erstellt: 25.04.2006

Zuletzt geändert: 25.04.2006