Biographien

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Biographien

Kutusow 

 

Kutusow (Golenischtschew-Kutusow), Michael Illarionowitsch, russischer Feldmarschall, seit 1812 Fürst von Smolensk, *16.09.1745 St. Petersburg, + 28.04.1813 Bunzlau/Schlesien; 

 

1774 verlor er im Dienst sein rechtes Auge. 1805 war er Kommandeur der russischen Armee gegen Napoleon und zog sich nach verlorener Schlacht zunächst aus dem Kriegsdienst zurück. Im Herbst 1812 übernahm er das Kommando über die russische Armee, unterlag Napoleon bei Borodino, siegte aber bei Smolensk und setzte die Zermürbungstaktik seines Vorgängers gegen die Grande Armée erfolgreich fort. Nach dem Rückzug Napoleons aus Moskau befehligte er den Übertritt der russischen Armee über die Grenzen Russlands und wurde 1813 Kommandeur der vereinten russischen und preußischen Armee. Fahnen, Standarten und Kranzniederlegungen prägten noch lange den Charakter seines Grabes als Monument des Krieges.  

(ba) 

 



Erstellt: 25.04.2006

Zuletzt geändert: 25.04.2006