Biographien

  / historicum.net / Themen / Napoleon Bonaparte / Themen / Biographien

Jérôme Bonaparte 

 


Abb. 1

Jérôme Bonaparte (Buonaparte), König von Westfalen, jüngster Bruder Napoleons, * 15.11.1784 Ajaccio, † 24.06.1860 bei Massy;

 

begann seine militärische Karriere bei der Marine, verliebte sich während eines Amerika-Aufenthalts in Elisabeth Patterson, die er 1803 gegen den Willen Napoleons heiratete. Dieser brach deshalb bis 1805 den Kontakt zu ihm ab. Im Krieg gegen Preußen besetzte Jérôme mit der Grande Armée Schlesien. Nach dem Frieden von Tilsit 1807 und der Scheidung von seiner ersten Frau heiratete er am 12.08.1807 Katharina, Prinzessin von Württemberg, und erhielt das neu geschaffene Königreich von Westfalen. Seine Herrschaft dauerte bis 1813, „König Lustig“ widmete sich intensiv den höfischen Vergnügungen, leitete aber auch einige Reformen ein. Wirkte bei wichtigen Schlachten mit, dem Russlandfeldzug 1812 und in Waterloo 1815. Nach Napoleons Niederlage ging er bis 1847 ins Exil, wurde 1850 Marschall von Frankreich und 1852 Präsident des Senats. 

(al) 

 



Erstellt: 25.04.2006

Zuletzt geändert: 25.04.2006